» »

Viele Knubbel rund um Scheideneingang

i}slanAdsxun hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben!

Ich habe heute sehr viele Knubbel rund um den Scheideneingang entdeckt. Kann nicht sagen, wie lange die schon da sind, sie sind mir erst heute aufgefallen. Es tut nicht weh und ist nicht rot. Allerdings brennt es leicht da unten und ich habe etwas weissen Ausfluss an der Scheide entdeckt. Ich vermute, dass ich eine leichte Pilzinfektion habe. Deswegen habe ich auch getastet und nachgeschaut.

Ich habe seit 2,5 Jahren die Kupfespirale, koennte es damit zusammenhaengen. Ich hatte die letzten 3 Monate ausserdem ein Antibiotikum gegen chronische Blasenentzuendung (nitrofurantoin) genommen. Koennte es da einen Zusammenhang geben?

Ich kann leider nicht ohne weiteres zu einem Frauenarzt, weil ich zurzeit auf einer Insel in Malaysia lebe, wo es kaum Spezialisten gibt. Deswegen erhoffe ich mir hier eine Antwort.

Viele lieben Dank!

Antworten
KJamikaNzi081x5


Das könnte alles Mögliche sein, Feigwarzen, Talgdrüsen, eingewachsene Haare (wobei, wenn es mehrere sind, ist das schon eher unwahrscheinlich).

Gibt es auf Malaysia keinerlei Möglichkeit für dich zum Arzt zu gehen? Und wie lange bist du noch dort?

iSslaXndsun


Danke fuer deine Antwort. habe es mir eben nochmal genauer angeschaut. Sieht eher aus wie Wucherungen, als wie Knubbel. Ich lebe zurzeit in Malaysia. Fliege Anfang August nach Deutschland und koennte dann dort zum Frauenarzt. Dauert mir aber zulange, bin schon ganz schoen beunruhigt. Ich koennte hier aufs Festland fliegen, um zu eine Facharzt zu gehen, ist aber schwierig mit zwei kleinen Kindern und einem Mann, der nur einen Tag in der Woche frei hat. Zur Not muss es aber gehen.

Eingewachsene Haare sind das nicht, wie gesagt, sieht eher aus wie Wucherungen ...

M}amaG LiscRhen


Hallo Islandsun,

Du schreibst von 2 kleinen Kindern? Hast Du diese normal entbunden und dabei einen Dammriss oder Dammschnitt gehabt?

In diesem Fall könnten es Wucherungen sein. Das passiert relativ häufig und ist meist nur ein kosmetisches Problem. Ggf. kann man die Narben glätten lassen. In diesem Fall würde ich an Deiner Stelle vorab bspw. per E-MAil Kontakt mit einem deutschen Arzt aufnehmen, damit Du auch wirklich während Du in Deutschland bist behandelt werden kannst. Die Termine hierfür sind relativ unterschiedlich.

Gute Besserung und viel Glück

ikslanNdxsun


So klein sind die beiden nicht mehr. Der Grosse ist 4,5 Jahre, die KLeine 2,5 Jahre. Die Wucherungen sind ja auch erst in letzter Zeit aufgetreten. Koennten das Warzen sein? Sehe neben den grossen Wucherungen auch ein paar kleine weisse Punkte.

M0ama# Liscxhen


Klar können es auch Warzen sein. Guck mal hier:

[[http://jucknix.de/genitalwarzen-bilder/]]

ijslandxsun


Danke fuer den Link. Sieht aber doch anders aus bei mir. Am besten waere ein Foto, das ihr sehen koennt, ist mir dann aber doch zu peinlich ... ;-). Sieht eher aus wie Hautwucherungen, gross und klein, verschiedene Formen. Ich habe den Verdacht, dass es an der Langzeit-Antibitikum-Behandlung, die ich gerade hinter mir habe, liegen koennte. Hat jemand damit Erfahrung gemacht? Und kann man solche Wucherungen eigentlich entfernen lassen oder geht das mit Behandlung wieder zurueck?

M#ama Lvischxen


Ich denke, dass es dann doch Narbenwucherungen sind. Vom AB kommt das sicher nicht. Narbengewebe kann auch nach Jahren noch anfangen zu wuchern.

Mach doch ein Foto, wenn Du kannst. Man kann das Foto doch nicht Deiner Person zuordnen. Dich kennt hier doch niemand.

Hast Du in Deutschland einen festen Arzt? Wenn ja, dann würde ich auch diesem ein Foto per Mail schicken. Eie Ferndiagnose ist zwar immer ziemlich gewagt, aber dennoch nicht ganz ausgeschlossen.

iislanxdsun


Tatsaechlich? So spaet kann das noch kommen? Ich hatte nur bei dem Grossen einen Dammriss. Aber der Damm ist doch unterhalb der Vagina und die Wucherungen sind rund um die Scheide ... ? Ich mach morgen mal ein Foto und versuche das reinzustellen. War heute bei einer Aerztin, die sich etwas mit Frauenkrankheiten auskennt. Sie meinte, das sei nur Haut, kein Pilz, Warze oder sonst was. Bin mir nicht ganz sicher, ob ich ihr trauen kann, tief im Inneren bin ich aber schon etwas beruhigter. Vielleicht koennt ihr nach dem Foto noch was dazu sagen.

i:slbandsAun


Achja, gute Idee, dem Arzt in Deutschland das Foto zu schicken ...

Mdama0 YLischxen


Klappt es nicht mit dem Foto?

Eine Narbe kann immer mal anfangen zu wuchern. Je älter sie ist, desto unwahrscheinlicher, aber wenn bestimmte Reize auf sie treffen, dann kann es losgehen. Eine Reizmöglichkeit wäre bspw. ein String-Tanga oder Boxer-Shorts.

idsWl+a^ndsxun


Aber die Narbe war ja unterhalb der Scheide, also am Damm. Und die Wucherungen sind rund um den Scheideneingang. Ich habe nun ein Foto an meinen Frauenarzt in Deutschland geschickt. Mal sehen, was der dazu sagt. Seine erste Einschaetzung ohne Foto, rein von der Beschreibung waren Feigwarzen. Aber fuer mich sieht das nicht nach Warzen aus. Jetzt mal abwarten, was er sagen wird.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH