» »

Unterleibsschmerzen, Kopfschmerzen, Übelkeit...

NKas_enbä1r5 hat die Diskussion gestartet


Hallo

Diesen Mittwoch hatte ich eine kleine OP. Zuerst GM-Spiegelung, dann Ausschabung, anschliessend Verödung der GM-Schleimhaut und zur Unterstützung Mirena einlegen. Die ganze OP hat unter Vollnarkose statt gefunden. Bin 5 Minuten später wach geworden. 1 Stunde danach heftigste Bauchkrämpfe und Kreislaufprobleme. Gegen Abend wurde ich aus dem KH entlassen.

Seit Freitag habe ich erhöhte Temperatur, ein ziehen in Bauch und Rücken und mein Kopf dröhnt. Die Verstopfung hat sich gestern entspannt. Ausserdem ist mir Übel und mein Kreislauf spinnt. Die Medis vom KH nützen nix mehr.

Mein Problem ist, dass ich die Schmerzen nicht wirklich zuordnen kann. Ich weiss nicht, ob die von der Vollnarkose, der OP selbst oder von der Mirena kommen. Ausserdem ist ungefähr jetzt mein Eisprung.

Wer hat ähnlich Erfahrungen gemacht? Was habt ihr dagegen unternommen? Wie lange hat das gedauert? Nach wie vielen Tagen wurde die Gebärmutterschleimhaut ausgestossen?

.

Hier was zu meiner Vorgeschichte:

Hatte mit 15 eine Eileiterentzündung. Über 20 Jahre immer stärker werdende Blutungen. Soll heissen Blutungen mit Blutgerinsel während 4-5 Jahren, anschliessend Schmierblutungen für eine gute Woche. Das ganze ist von krampfartigen Unterleibsschmerzen begleitet.

Vor etwa 5 Jahren sind zum ersten Mal PMS aufgetreten. Bin extem leicht reizbar und aggressiv, ausserdem starke Kopfschmerzen.

Bin während Jahren nicht zur Gyn-Untersuchung. Ich bekomm während der Untersuchung Brechreiz und bin total verkrampft. Mein FA hatte mich bei den Untersuchungen angemotzt ich solle mich mal nicht so anstellen und hat das eiskalte Spekulum reingewürgt. Ausserdem hatte er mich immer angemotzt weil ich keine Tampons verwenden wollte. Irgendwann hab ich das mit den Untersuchungsterminen gelassen.

Hab von den Blutungen Eisenmangel. Alle 1 1/2 Jahren muss ich für 6 Monate Eisentabletten schlucken. Eine Eiseninfusion hatte eine heftige allergische Reaktion ausgelöst. Nach den 1 1/2 Jahren sind die Eisenspeicher jeweils leer. Meine schlimmsten Symptome: Kopfschmerzen, Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten und brüchige Nägel.

Im Nov. 11 hab ich mich durchgerungen bei einer FÄ anzurufen. Konnte noch am selben Tag hin. Bei der Untersuchung war ich wie immer total verkrampft und bekam Brechreiz. Sie hat sich sehr grosse Mühe gegeben. Sie hat mir alle Möglichkeiten aufgezeigt, die Blutungen in den Griff zu bekommen und auch nach Kinderwunsch gefragt. Als erste Möglichkeit und wegen meinen Beschwerden und dem Eisenmangel bekam ich versuchsweise Cerazette. PMS ist schlagartig besser geworden. Allerdings ständig Zwischenblutungen.

Kontrolluntersuchung Anfang Juni. Ich wollte Schritt 2 gehen und die FÄ hat mich im KH zu einer Endometriumablation angemeldet.

Vielen Dank

Nasenbär5

Antworten
hcutfi?lter7x3


erhöhte temperatur bauchschmerzen ???

ich würd ins krankenhaus gehen NICHT das du eine entzündung im bauch hast (ich würds jetzt mal vermuten)

hatte letztes jahr ein AS und paar tage später auch temperatur und schmerzen (war gebärmutter entzündet)

lag ne woche im KH

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH