» »

Anhaltender Juckreiz Intimbereich, Leiste, After, Oberschenkel

eBstre^lle


@ Lamina84

Nimm bitte vor allem keine Gels, die Lidocain oder andere betäubende Stoffe enthalten. Es gibt sehr viele Menschen, die genau darauf allergisch reagieren. Vielleicht solltest Du ein Antiallergikum einnehmen, dass kein Kortison enthält. Zum Beispiel Ceterizin oder Atarax (letzteres ist verschreibungspflichtig, nimmt aber besonders gut nachts den Juckreiz). Es gibt Hauterkrankungen im Intimbereich, die in erster Linie durch Reiben oder Kratzen unterhalten werden. Deshalb wäre ein Medikament zum Einnehmen, dass wenigstens nachts den Juckreiz nimmt der Heilung förderlich. Die Pille würde ich in solch einem hartnäckigen Fall auch erst einmal weglassen.

Ich kann mich beim Lesen solcher Berichte in diesem Forum langsam des Eindrucks nicht mehr erwehren, dass die lokalen Pilzbehandlungen (Antipilzcremes und Zäpfchen oder Vaginaltabletten) die Verursacher langanhaltender Beschwerden im Intimbereich sind. Ich kann jedem nur empfehlen, wenn es nötig ist, orale Mittel gegen Pilze zu nehmen. Ob in jedem Fall bei Nachweis von Bakterien im Vaginalbereich immer gleich Antibiotika verschrieben werden müssen, halte ich auch für fraglich. Es liegt in der Natur der Sache, dass da immer Bakterien sind. Eine gesunde Scheidenflora aufzubauen erscheint mir als wesentlich günstiger, da Antibiotika die Pilzerkrankungen nahezu fördern. Auch ein erneuter Allergietest ist angebracht, wenn man den ersten schon mal vor längerer Zeit hatte. Bei mir sind es im Laufe der Jahre auch mehr Allergieauslöser geworden.

Auf jeden Fall ist die Pflege mit einem neutralen Öl (z. B. Nachtkerzenöl) aus der Apotheke nicht falsch, Olivenöl tut es oft auch. Aber es sollte bei einem bleiben. Es gilt, weniger ist mehr. Schau Dich auch im Internet mal nach Ernährungstipps bei Neurodermitis um. Es gibt eine Verfahrungsweise, wo man mit einer Auslassdiät ermitteln kann, ob bestimmte Nahrungsmittel die Hautprobleme verstärken. Zuletzt noch ein Tipp, vermeide Wiesen wegen der Grasmilben. Viele wissen nicht, dass die ganz schön Hautprobleme machen können, vor allem wenn man schon welche hat.

Lqamtin^a84


der Hautarzt sagt ich habe extrem trockene haut. meine ganze flora ist durch die ganzen total kaputt. ich habe weder döderleinstäbchen noch leukozyten die für ein gesundes mileau sorgen. trotz vagiflor aufbaukur. ich habe jetzt deumavan intimpflege und vagisan zäpfchen.dies soll diesen Juckreiz verursachen.(also die trockene haut). da es am After auch juckt wird nun auf Würmer getestet.

die Pille setze ich ab morgen wieder ab.

wie kann ich denn ohne Hormone verhüten außer Kondome? meine Frauenärztin hat mich da nicht gut beraten wollen. hat mir gleich wieder eine neue Pille aufgezwängt.

hab einen krassen Insektenstich zusätzlich seit gestern die Hautärztin meint da ist jetzt eine Windrose oder Wundrose (Bakterien unter der haut) jetzt soll ich wieder Antibiotika nehmen. das lass ich aber erst mal ob es nicht so weg geht. das belastet mich ja wieder. allerdings fühl ich mich sehr abgeschlagen. es tut auch weh und pocht. aber da muss erst mal Salbe helfen oder?

LUamiBna8x4


danke estrelle. cetrizin hatte ich schon und hat gar nichts gebracht. ich glaube auch dass pilzcremes vieles kaputt machen und werde in Zukunft auf orale Behandlung bestehen. ich frage mich nur ob meine Beschwerden je wieder weg gehen. hab einfach nur Angst dass das immer so bleibt. es würde mir so gut gehen ohne diese Beschwerden. habe vor kurzem viel abgenommen und mich endlich wieder wohl in meinem Körper gefühlt und dann kommt so etwas. :-(

edst#relxle


Ach Lamina,

das tut mir ja so leid. Ich kann das so richtig nachempfinden. Was soll ich zu dem entzündeten Insektenstich sagen? Wenn die Entzündung sich vergrößert, wirst Du wohl doch Antibiotika nehmen müssen. Was die Mittel gegen Allergien betrifft, so gehen davon die Hautprobleme nicht weg. Solche Tabletten vermindern nur die Allergiebereitschaft und gönnen so der gereizten Haut etwas mehr Gelegenheit zum Abheilen. Gegen den Juckreiz helfen aber die Antiallergika der sogenannten 1. Generation, die müde machen, besser.

Als meine Vagina so extrem trocken war, habe ich folgendes gemacht:

2 Wochen täglich Gelifend und Döderlein jeweils im Wechsel. Gelifend bietet den Döderleinbakterien den nötigen Nährstoff zum Vermehren bzw. die Grundlage dafür, dass sie nicht gleich wieder absterben. So hat es mir meine Gynäkologin erklärt. Zusätzlich habe ich für 4 Wochen Hormontabletten (keine Antibabypille) in Form des natürlichen Progesterons eingenommen. Äußerlich habe ich Nachtkerzenöl ganz sparsam aufgetragen. Es kann schon einige Monate dauern, bis im Vaginalbereich alles wieder im Lot ist. Bedan-Creme habe ich für die übrige Haut benutzt. Welche Cremes gegen extrem trockene Haut helfen, muss man aber ganz einfach ausprobieren. Mein Hautarzt meinte, es gibt da nicht die Creme, die jedem hilft. So hilft z. B. Deumavan im Intimbereich gegen die Hautreizung durch Urin, auf die Dauer kann es aber auch noch mehr austrocknen. Auf jeden Fall solltest Du für die Vagina keine Zäpfchen verwenden, sondern nur Gels oder Cremes. Die Härter in den Zäpfchen vertragen viele Frauen nicht so gut. Außerdem mache ich immer mal wieder für 6 Wochen eine Kur mit Schwarzkümmelölkapseln Embamed.

Hast Du Dich wegen der Verhütung schon mal mit NFP beschäftigt? Vielleicht informierst Du Dich mal hier.

[[http://www.natuerlichefamilienplanung.info/home]]

L(ami-nxa84


von nfp hab ich noch nichts gehört aber danke für den Tipp. werd mir das mal anschauen.

S.tellHa8x0


Bzgl. Verhütung kann ich dir Profamilia empfehlen. Man kann sich dort beraten lassen und die Homepage ist auch ganz gut.

Ich kann ich estrelle nur anschließen...lass den Kopf nicht hängen. Es wird bestimmt wieder besser, es dauert halt seine Zeit.

:°_ :)* :)*

L!am^ina8x4


Ich danke euch. :-). ich hoffe es.

LpaJminax84


Leider ist nichts besser geworden. im Gegenteil. Seit sonntag geht es mir wieder sehr schlecht. ich vermute, dass wieder bakterien da sind. ich weiß nicht, wo ich noch hin gehen soll. bei der hautarztpraxis wo ich als letztes war habe ich mich gut aufgehoben gefühlt. Aber als ich das letzte mal da war hat sie mir mehr oder weniger gesagt dass sie nichts mehr machen kann. eventuell gehe ich morgen in eine hautklinik aber ich mach mir da auch nicht viel hoffnung

L0amin3a84


ich weiß nicht wie ich weiterhin mit diesen beschwerden leben soll

Byiene7_26


was hat profamila mit verhütung zu tun ???

mir ist diese temperaturmethode usw viel zu unsicher. ich will keine kinder.

SYtellYa80


Hallo Lamina,

es tut mir leid, dass es dir wieder schlechter geht und ich kann auch gut verstehen, dass du verzweifelt bist. Was machst du denn im Moment..pflegst du mit irgendwas? Hast du die Tipps, die du hier bekommen hast schon befolgt?

Ich weiß, dass das hart ist...aber bei mir hat das Öl erst nach ca. 6 Wochen seine Wirkung gezeigt und ich habe es mehrmals täglich benutzt. Es dauert, bis sich die Haut regeneriert....

@ Biene_26

Bzgl. Profamilia...schau mal da

[[http://www.profamilia.de/erwachsene/verhuetung.html]]

Wir sprechen hier von NFP, nicht von der Temperaturmethode allein. Bei NFP betrachtet man noch Zervixschleim und / oder den Muttermund und misst zusätzlich Temperatur. Wenn man das richtig macht, kann die Sicherheit locker mit der der Pille mithalten. Bei erhöhtem Sicherheitsbedürfnis kann man jederzeit die "fruchtbaren" Tage etwas ausdehnen und davor und danach noch etwas länger mit Kondom verhüten bzw. es an den ganz gefährlichen Tagen einfach bleiben lassen.

Ich mache das jetzt seit ca. 3,5 Jahren und bin bisher nicht schwanger geworden....und habs in nächster Zeit auch nicht vor. Wenn ich früher gewußt hätte, dass Verhütung so unproblematisch sein kann, hätte ich mir die ganzen Jahre mit Pille und Co. sparen können.

Wenn du ernsthaft nach einer hormonfreien Verhütungsalternative suchst, musst du dich selbst informieren (bei unabhängigen Stellen, nicht bei jemandem, der unbedingt Hormone verschreiben will). Sicherlich wird sich auch für dich etwas finden.

Byixene`_26


hallo lamina!

ich kann dich gut verstehen. ich renne damit schon 2 jahre herum und nichts hat bis jetzt geholfen :(

das nachtkerzenöl, das ich seit ein paar wochen verwende gibt mir ein angenehmes hautgefühl.

es hat sich schon alles ein bisschen regeneriert. ich habe keine schuppen mehr, keine risse und die haut ist auch nicht mehr so trocken. manchmal juckt es trotzdem noch.

@ stella ich habe keinen festen partner (aber einen mit dem ich mehrmals die woche schlafe) und verwende nur kondome.

kondome gehen mir schon so auf die nerven.

pille kann man auch schmeißen. ich hatte enormen libidoverlust und diverse andere beschwerden.

ich werde mir mal NFP durch den kopf gehen lassen.

S?tellea8x0


ich werde mir mal NFP durch den kopf gehen lassen.

Das Buch "Natürlich und sicher" ist recht hilfreich, oder diese Homepage

[[http://www.nfp-online.de/]]

LVamiBna8x4


Hallo Leute,

ich pflege momentan mit Eau Thermale Avene Cicalfate Creme (wurde mir vom hautarzt empfohlen) und seit heute Multi Gyn Actigel. Ich wollte auch Nachtkerzenöl ausprobieren aber meine Hautärztin meinte in dem Bereich ist das vielleicht nicht so gut. Habe alle Tipps sonst befolgt. Habe mir wieder andere Zäpfchen zum Floraaufbau gekauft. Aber die Haut fühlt sich trocken, spannend, stechend, juckend, entzündet und schmerzhaft an. aber man sieht laut hautarzt nichts, keine rötung. wie kann das sein.

Ich verstehe nicht wenn das so viele Frauen haben dieses Jucken warum keiner etwas machen kann. ICh habe so wahnsinnige Angst.

B^ienel_26


genau das selbe trockene haut, schuppen, wundsein, jucken....

das öl lindert das sehr.

zäpfchen und actigel in kombination verwende ich auch.

:)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH