» »

Ständig Blutungen seit Spiralen Einsetzung

Tzashfa09x09 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe zwar am Mittwoch einen termin bei meinem Fa, wollte aber dennoch mal wissen ob ihr das kennt/auch hattet!

Ich habe die Hormonspirale (Mirena) am 11.06 diesen Jahrens eigesetzt bekommen.

Hatte dann 2 Wochen durchgehend Blutungen. Leider nicht wie angekündigt leichte Schmierblutungen, sondern relativ stark. Eben wie bei der Regelblutung.

Dann hatte ich die letzte Woche im Juni endlich keine Blutungen mehr. Das ganze hielt knapp 1 1/2 Wochen. Bekam am 03.07 wieder meine Tage. Das hielt dann bis Mittwoch ( 25.07) an. Naja und heute abend hab ich sie schon wieder. Und wir haben ja erst Sonntag!

Finde das schon recht viel und lange. Ich wurde ja vorgewarnt das man Schmierblutungen hat. Aber das sind keine Schmierblutungen sondern immer recht viel. Und ausserdem finde ich das auch von der zeit her viel. Also von den 7 Wochen die ich die Spirale jetzt habe, habe ich gute 5 1/2 Wochen Blutungen gehabt.

Ist das normal so?

Vorher hatte ich nie Probleme damit. Seit Anfang des Jahres regelmäßig 1 mal im Monat und dann auch immer nur 3 Tage lang! (habe im Januar meinen Sohn abgestillt und erst dann bekam ich meine Regel wieder)

Vor der Schwangerschaft hatte ich zwar auch unregelmäßige Blutungen. Aber nie so extrem wie jetzt. Daher wiunder ich mich ein wenig.

Am Mittwoch habe ich meinen ersten Kontrolltermin wegen der Spirale. Da werd ich das nochmal erwähnen. Aber vielleicht kennt das "Problem" ja jemand hier und kann mir dazu was sagen?

Dankeschön an alle! :-)

Antworten
C8olcshicixn


Wurde deine Gebärmutter vorher ausgemessen? Die Mirena ist die sperrigste Spirale die es gibt, für manche Frauen ist die einfach zu groß und sorgt für Probleme.

Ansonsten könnte es auch eine Reaktion auf die Hormone, also eine Nebenwirkung sein. 14 Tage starke Blutung ist auf jeden Fall nicht normal, vorallem nicht öfters! Sieh auf jeden Fall zu dass du ein Eisenpräparat nimmst und überleg mal ob du dir das vllt noch was angukcst oder ob du das Ding behalten willst.

Hast du davor hormonell verhütet?

Hast du überlegt eine Kupferspirale zu nehmen, wenn ja, was sprach für dich dagegen?

TFash*a0909


Ja die wurde vorher ausgemessen. Denke von der größe her müsste es also passen. Vor der Schwangerschaft habe ich auch Hormonell verhütet, mit dem Nuvaring. (Ich kann keine Pillen nehmen.) Hatte dann nachdem ich abgestillt hatte und meine Regel wiederkam zuerst wieder den Nuvaringe geholt, leider ist meine Muskulatur total am Arsch. Der Ring rutschte immer raus. Die Kupferspirale kam für mich nicht in frage. ich lege Wert auf eine Verhütung mit der ich meine regel aussetzen kann. So hatte ich das auch mit dem Nuvaring gemacht. Ich habe einfach keine Ringfreie Woche eingelegt sondern gleich imemr den nächsten und somit über Jahre meine regel ausgelassen. Daher wollte ich die Hormonspirale da es da ja sehr wahrscheinlich ist nach 1 jahr keine regel mehr zu bekommen.

Mein FA meinte es sei normal die erste 6 Monate öfter mal zwischenblutungen zu haben. Aber ich finde das was ich habe auch sehr heftig. Hatte bsiher aber gedacht das es normal sei. Nur als sie heute wieder da waren (nach ja nur 3 tagen Pause) war ich schon etwas skeptisch!

C_olcehi.cin


Naja. es kann ben auch sein, dass du das ganze nicht verträgt. Oft probiert man mit der Cerazette vor, ob die art der hormonellen Verhütung Probleme bereitet... Aber das ist bei dir nicht geschehen.

Aber um die Blutung auszusetzen gehts nur hormonell, das ist schon richtig.

Warum kannst du keine Pillen schlucken?

Tvas:ha090x9


Creazette? Das ist doch auch eine Pille oder irre ich mich?

Ich kann im allgemein keine Pillen/Tabletten schlucken. Ich muss mich dann immer übergeben. Egal wie klein sie sind, egal wie oder womit ich sie einnehme. Weiss auch nicht wieso. Hab ich schon mein ganzes leben lang so.

Habe jetzt über Nacht nochmal gründlich nachgedacht und meinen Termin vorgezogen und war heute morgen bei meinem FA. Mein Körper hat die Spirale scheinbar abgestoßen.S ie ist 2cm abgesackt und nun ganz unten wo sie eben keine richtige Verhütung mehr gewährleistet. Auch supi, da bin ich über 1 Monat ohne Verhütung gewesen. Naja, mir wird bei meiner nächsten Regelblutung eine neue eingesetzt. Hoffe nur das es dann auch wirklich klappt und sie nicht wieder absackt!

HHoney1_Bu>nny9x1


ich kann dir nicht viel dazu sagen, sondern nur dass meine tante knapp 1 jahr unter einer dauerblutung unter der spirale gelitten hat, bis sie sich diese hat ziehen lassen :°_ ich hoffe bei dir wirds noch besser :)*

Laa$dy3Suxe


Bei mir liegt die mirena nun schon einige Jahre.

Bestimmt die ersten 2 Jahre hatte ich auch immer wieder (wenn auch nur) leichte Blutungen, aber eben doch Blutungen.

Mein FA gab mir ein paar Mal noch zusätzlich Gestagentabletten, die ich dann ca 2 Wochen nehmen mußte, dann war wieder eine Weile Ruhe bis die nächste Blutung kam.

Bitte frag Deinen FA, denn solche Blutungen wie du sie beschreibst, sollten unter der mirena nicht sein, allerdings dauert es auch recht lange bis ein blutungsfreier Zustand erreicht wird (zumindest war es bei mir so), wenn überhaupt – ich bekam sie wg zu starker Blutungen, weniger wg der Verhütung.

Sorry, habe deinen letzten Beitrag grad erst gelesen – schreibe dir trotzdem.

Ansonsten google mal unter mirena (Du wirst auch hier im forum fündig), so ohne ist sie nicht, auch wenn die FA´s gern was anderes erzählen.

Ich hatte bisher Glück und keine auffälligen Nebenwirkungen, habe aber auch schon von Frauen gelesen, die ziemliche Probleme damit hatten.

I)nimxini


Was spricht denn gegen eine normale Kupferspirale statt Mirena Hormonspirale? @:)

B6acterx W.


Bei der Mirena ist wohl der PI besser. Und bei Kupfer besteht ja ebenfalls die Möglichkeit, dass (Schmier)Blutungen als Nebenwirkung auftauchen.

Und wenn schon die sperrige Mirena runterrutscht, verrutschen doch die kleineren Kupferspiralen erst recht?

T-ansh9a090@9


Hallo nochmal!

Also ich war ja Montag bei meiner FA und dort haben wir abgemacht das ich eine neue Spirale eingesetzt bekomme weil die alte ja verrutscht ist. Hatte mich eh die ganze Zeit über so n komisches Pieksen gewundert, mir wurde aber gesagt das sei normal. Naja, so normal scheint es ja doch nicht gewesen zu sein! %-|

@ Inimini:

Ich möchte das meine Regel ausbleibt. Das ist bei der Hormonspirale wesentlich wahrscheinlicher als bei der Kupfer Spirale. Zudem ist die Kupferspirale ja nicht so lange drin wie die Hormonspirale.

@ Bater W.:

Denke ich auch. Deshalb bleib ich auch bei der Mirena.

Meine FA hat sich auch zig tausendmal entschuldigt. Aber meine güte, da kann doch nunmal niemand was für. Sowas kommt leider ab und an vor!

Hoffen wir jetzt nur mal das es beim nächsten mal klappt!

C5ol.chi%cxin


Wie lang kann denn ne Mirena liegen? Ne KS kann soweit ich weiß auch 5 Jahre drinbleiben...

Itnimixni


Bater

Ich hätte sonst die Gynefix vorgeschlagen, die kann nicht verrutschen.

Schmierblutungen

Bei der Mirena ist ja nicht klar ob die Schmierblutungen von der Spirale als Fremdkörper kommen oder eine Nebenwirkung der Hormone sind. Demnach wäre die Chance gegeben, dass sie mit Kupferspirale/Gynefix keine Schmierblutungen hätte.

Liegedauer

Bei der Gynefix 5 Jahre, bei normaler KS je nach Modell 3-5 Jahre.

Trasha,09x09


Je nachdem welche Spirale es ist kann sie tatsächlich sogar wie die Hormonspirale 5 jahre liegen. Aber das ist ja auch egal. Möchte wie gesagt eine Hormonspirale um meine Regel auszusetzen.

Das habe ich bisher immer so gemacht (vorher aber mit dem Nuvaring) und möchte es daher in Zukunft genauso halten. Nur ist mir der Nuvaring auf Dauer einfach zu Teuer. Da zahl ich pro Jahr nämlich ca. 235euro (47euro pro Packung, ich brauche 5 Pack. pro Jahr). Das wären in 5 Jahren also stolze 1175euro. Und die Spirale kostet mich halt für 5 Jahre nur 350euro. bzw. in meinem Fall 500euro. Ist also immernoch eine erhebliche einsparung!

Naja, nächste oder übernächste Woche – je nachdem wann ich meine Regel bekomme – bekomme ich meine neue Mirena. Und die bekomm ich sogar günstiger weil meine Fa so ein schlechtes gewissen hat: Statt 350euro zahl ich nur 150euro. Daher ist das akzeptabel! Hoffe nur das es beim nächsten mal klappt und wir es nicht noch ein 3tes mal versuchen müssen! %-|

cPhxi


Ich drück dir die Daumen, dass es diesmal besser klappt. Ich hatte selbst 2x die Mirena und war ansich ganz zufrieden damit.

Myekarex69


Bei mir haben sich die schmierblutungen teils über viele Monate hingezogen, von tausend anderen Beschwerden mal abgesehen, von denen aber immer ein Zusammenhang mit der Mirena verneint worden ist.

Nach insgesamt 11 Jahren (natürlich mit Wechseln) Beschwerden habe ich sie mir endgültig entfernen lassen.

Nach gut einem Jahr, habe ich meinem Gyn mal erzählt was für Beschwerden ich jetzt NICHT mehr habe und oh Wunder, DA sagte er dann, dass er das jetzt schon öfter gehört hätte.

Das einzig positive an der Mirena war, dass wenn man die monatelangen Schmierblutungen aussitzt, man dann mal mit ein paar Blutungsfreien Monaten belohnt wird, aber im Nachhinein war es das alles nicht wert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH