» »

Ständige Zwischenblutungen- bitte um Hilfe

Llissby10x1 hat die Diskussion gestartet


Liebe Gemeinde,

ihr habt mir letztes Mal sehr geholfen. Daher hoffe ich dass sich wieder jemand die Zeit nimmt. Es geht um etwas, das mich sehr belastet. :°( Vielleicht kennt es jemand...Auch wenn es wahrscheinlich der hundertse Post zu diesem Thema ist.

Seit über 3 Jahren verhüte ich mit der Spirale. Ohne Probleme. Genau das Richtige für mich. Seit 1.5 Jahren habe ich Probleme mit Zwischenblutungen. Ich habe fast täglich braunen Ausfluss. Mal braun, mal nur leichte Blutfäden, mal wie eine normale Zwischenblutung. Und ich meine wirklich fast täglich. Ich habe fast nie hellen Ausfluss. Er ist fast immer leicht bräunlich verfärbt.

Ansonsten habe ich aber einen ganz normalen Zyklus etwa alle 30 Tage habe ich meine Periode. Das war schon immer und wird auch nicht dadurch beeinflusst.

Ich war schon dutzende Male deshalb beim Arzt. Wurde auf alle Keime, Pilze etc untersucht. Da ist nichts. Von der Spirale meinte meine Ärztin könne es nicht kommen, da ich fast 2 Jahre null Probleme habe und es nicht typisch wäre, dass sowas erst nach so langer Zeit beginnt. Es wurde Ultraschall mehrfach gemacht. Es sieht alles gut aus, ich hab keine Myome oder sonstige Dinge. Anatomisch ist einfach nichts zu finden.

Ich bin in einer Gemeinschaftspraxis. War bei allen 3 Ärzten dort. Keiner hat Rat und keiner weiß was es sein kann.

Ich glaub langsam es ist ein hormonelles Problem, daher hoffe ich dass es vielleicht jemand kennt. Mir ist aufgefallen, dass fast in jedem Zyklus ich etwa an dem 10. Zyklustag für 2,3 Tage eine recht starke braune Blutung habe.( Dass es eine Eisprungsblutung wurde aus abgeklärt. Ist es nicht) Das muss doch fast hormonell sein wenn das mit so einer Regelmäßigkeit passiert oder?

Kennt das jemand? Bitte helft mir. Ich hab so Angst dass ich mal keine Kinder bekommen kann.

Was soll ich machen? Noch weitere Ärzte aufsuchen?

Antworten
SrtellaC8x0


Ich würde an deiner Stelle mal Temperatur messen (und wenn möglich auch die Beschaffenheit des Zervixschleims beobachten). Dann weißt du, ob du regelmäßige Eisprünge hast, wie lange deine zweite Zyklushälfte ist etc.

Du hast nicht die Mirena, oder? Wenn du eine Kupfer- / Goldspirale oder die Gynefix hast, könntest du es mal ein paar Monate mit den Zyklustees aus dem Leitfaden für die erste und die zweite Zyklushälfte probieren. Vielleicht hilft das schon.

Von der Spirale meinte meine Ärztin könne es nicht kommen, da ich fast 2 Jahre null Probleme habe und es nicht typisch wäre, dass sowas erst nach so langer Zeit beginnt.

Ja, manchmal gibt es auch untypische Fälle. So verallgemeinern wie deine Gynäkologin würde ich das jetzt nicht.

LKissFy101


Doch. Habe die Gynefix. Danke für den Tipp mit den Zyklustees. Das werde ich probieren.

Ich glaube eigentlich schon, dass ich einen regelmäßigen Eisprung habe. Spüre diesen immer sehr deutlich und habe das eigentlich so gut wie jeden Monat. Aber um sicher zu gehen werde ich doch mal das mit dem Messen versuchen. Danke.

Mich macht es einfach wahnsinnig. Die Ärzte. Alle drei finden nix und schicken mich nach Hause mit einem: Naja, das gibt es halt mal. Aber man merkt, dass sie froh sind, wenn ich weg bin. Die letzte Alternative ist natürlich die Kette rauszumachen.

Aber diese regelmäßige sehr braune Blutung am 10. Zyklustag...Woher kann denn das kommen? Die Kette wird doch nicht immer genau am gleichen Tag eine Blutung verursachen oder? Gibt es denn ein hormonelles Problem, dass sich so äußert'?

S^tell}a8x0


Manche Frauen haben auch um den Eisprung rum eine Zwischenblutung. Z.B. kann der Hormonabfall nach dem Eisprung eine leichte Blutung auslösen. Aber ohne Zykluskurve sind das alles reine Spekulationen.

Ich würde mir deshalb an deiner Stelle aber nicht zu viele Sorgen machen. Manchmal verändert sich der Zyklus bzw. die Hormone im Laufe des Lebens einfach (z.B. auch durch Stress etc.) und ein organisches Problem konnte dafür ja nicht gefunden werden.

Probier es mit dem Messen und dem Zyklustee (da ist das Messen auch wichtig, damit du weißt, wann du mit dem Tee für die zweite Zyklushälfte anfangen kannst).

kXleinecsuess2e77


Also ich will jetzt hier keinem Angst machen, doch hatte ich dieses auch fast 2 Jahre lang, zum Schluss war es sooo, dass es garnicht mehr aufhörte... Ich musste Ständig neue Pillen nehmen, es wurden Gelbkörper zusätzlich verabreicht, nichts half.... tja was war es nun... es waren Myome und nicht gerade wenig. Sie waren auf dem Ultraschall nicht zu ersehen... erst bei der Op. :-X

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH