» »

Schlimme Entjungferung (16) durch Ons

ezrdbeqerUlunxge hat die Diskussion gestartet


Ich (16 Jahre) war vor ein paar Tagen auf einem Festival. An einem Abend war ich schon ziemlich beschwipst, hatte schon einiges intus und kam dann vor der Bühne mit einem Typen ins Gespräch, der 22 war. Nach etwa drei ins Ohr gebrüllten Sätzen und einer halben Stunde fingen wir bei einer Ballade an zu knutschen und wieder eine Viertelstunde später fand ich mich in seinem Zelt wieder. Dort hatten wir dann kurz Sex, wobei das Desaster schon einmal damit anfing, dass er das Kondom nicht richtig draufbekam, weil er so betrunken war. Als er es nach mehreren Versuchen doch übergestreift hatte (und die Sexualpädagogen werden mich dafür verfluchen, dass wir kein neues genommen haben), saß ich oben ... und es tat verdammt weh. Er ging grob vor und ich blutete, was ich erst später bemerkte. Nach ein paar Minuten kam er dann schon und war dann völlig fertig.

Als ich dann am nächsten Tag nachgeschaut habe, blutete es immer noch von Zeit zu Zeit und es sah aus, als hinge ein Hautfetzen herab. Ich habe mir gedacht, dass es das Jungfernhäutchen ist, das gerissen ist, aber jetzt, nach ein paar Tagen, blutet es immer noch hin und wieder, die Wunde scheint nicht richtig heilen zu wollen. Ist das normal? Und heilt das überhaupt ordentlich von alleine oder wäre ein Besuch beim Gynäkologen angebracht?

Übrigens habe ich schon gleich am nächsten Tag sicherheitshalber die Pille danach geschluckt, weil ich von der Sicherheit dieses einen Kondoms nicht überzeugt war.

Was soll ich nun machen? Heilt diese Wunde in der Vagina selbstständig?

Antworten
K^amikDazZi081x5


Gut möglich, dass die anhaltende Blutung auch eine Nebenwirkung der Pille danach ist.

Normalerweise heilen Wunden auch (besonders schnell, weil gut durchblutet) in der Vagina ab. Ob du noch auf Grund der Wunde blutest oder auf Grund der Pille danach, kann man leider per Ferndiagnose nicht sagen. Dazu müsstest du zum Arzt und dort einmal nachschauen lassen.

Hast du denn noch Schmerzen?

SUchne4eflopcke0x7


Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ich selbst geblutet habe und natürlich Schmerzen hatte.

Aber geheilt war das ganze erst nach ein paar Tagen. :)*

Ich würde dir empfehlen keinen Tampon zu benutzen, um das Blut aufzufangen. Eine Slipeinlage wird sicher ausreichen.

Ansonsten abwarten, ich würde nur zum FA gehen, wenn es schlimmer wird oder du andere Auffälligkeiten feststellst.

Hione:y_BCunny9e1


die blutung wird wohl eher von der pidana kommen, als vom sex.. ":/

ich hab die ersten 3 male auch geblutet, ist also ziemlich normal :)_ :)*

S"chuh0esüciht]ige


Hey,

ich möchte jetzt nicht noch zusätzlich Panik machen, aber ich würde mich bald in aller Ruhe mal um mögliche Geschlechtskrankheiten kümmern.

Und zwar vor allem um Hiv, Tripper und Chlamydien.

Wünsche dir alles Gute @:)

ejrdb*eezrlunge


Bei Kontakt ja. Bleibt denn eigentlich auch dieser Hautfetzen immer? Doofe Frage, aber kann das beim Geschlechtsverkehr stören?

e;rdxbeerlu\nge


Ja, ich weiß, dass ich die Geschlechtskrankheiten auch nicht außer Acht lassen sollte, aber so wie er sich benahm, schien er ein stockbetrunkener schüchterner Typ zu sein, der sich durch den Alkohol mehr traute. Außerdem meinte er, ich sei die dritte, mit der er geschlafen hätte. Offensichtlich hatte er nicht viel mehr Erfahrung als ich.

H3onEey_`BZunnxy91


":/ was für "hautfetzen" meinst du denn? kannst du das mal genauer beschrieben?

BoubbQle}bagthbal^lxy


Ich würde einfach abwarten und es auch eher auf die Pille danach schieben. Tut mir leid, dass das so schei*e gelaufen ist :)* Aber mach dir jetzt keine Sorgen, es sei denn du hast Schmerzen oder so, würde ich sagen.

Cco-lchAicxin


Da würde ich mal nen Gyn drauf schauen lassen, sowas höre ich zum ersten mal. ist der groß?

Tut mir uauf jeden Fall leid, dass du so nen doofes erstes Mal hattest :)_

eQrd$begerlxunge


Also, das mit dem Hautfetzen ist so... ich versuche es mal zu beschreiben, ich bin keine Ärztin:

Um die Scheidenöffnung herum sind innerhalb der inneren Schamlippen wie weitere, winzige Schamlippen, eigentlich nur eine Art "Begrenzungshaut", diese ist irgendwie aufgerissen und schmerzt beim Kontakt.

eqrdb~eerl5ungxe


Also, das mit dem Hautfetzen ist so... ich versuche es mal zu beschreiben, ich bin keine Ärztin:

Um die Scheidenöffnung herum sind innerhalb der inneren Schamlippen wie weitere, winzige Schamlippen, eigentlich nur eine Art "Begrenzungshaut", diese ist irgendwie aufgerissen und schmerzt beim Kontakt.

HIone0y/_Bunnyx91


meinst du so wie das 2. hymen von rechts?

[[http://www2.hu-berlin.de/sexology/ECD1/HYM.gif]]

e+rdbeFerlxunge


Ja, so ungefähr. Und danke an euch alle für eure Hilfe :)

SKchu|hesücxhtig}e


Leider schützt sowas nicht :-(, er kann der liebste und vernüftigste Typ der Welt sein, aber seine erste oder zweite Partnerin war nicht ohne oder wurde sogar selbst betrogen und hat sich dadurch was eingefangen, man schläft immer mit allen Ex-Partnern des Partners mit.

Aber die Wahrscheinlichkeit ist natürlich trotzdem äußerst gering @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH