» »

Gynäkologen ausgeflogen...

S}araNh8?7


Ich bin der Trial- and Error-Typ. :-p

Mir und meiner Scheidenflora hat es immer sehr gut getan. Darum gebe ich den Tip gerne weiter.

C[ol%chiXcin


Kannst du ja, aber solche Tipps sollte man dann nicht uneingeschränkt wieder geben.

Es gbt ja auc genug die einfach Pilzmittel auf Verdacht anwenden, gut ist das trotzdem nicht für die Flora.

Wenn man was auf Verdacht anwendet, dann ein Milchsäuregel, das lindert den Juckreiz. Ersetzt aber auch keine Therapie des Pilzes oder der Infektion falls eine da ist.

Sit#ellxa80


Fluomycin. Das hat bei mir wenigstens immer noch kurzfristig geholfen

Ja, die Betonung liegt auf kurzfristig. Leider beheben solche Mittel nicht das Grundproblem sondern führen nur dazu, dass die Schleimhäute noch trockener werden, schneller jucken und brennen und immer länger brauchen, um sich wieder zu regenerieren.

Deshalb würde ich von Behandlungen in Eigenregie (egal ob jetzt mit Antipilzmitteln, Fluomycin etc.) dringend abraten. Eine Behandlung sollte nur nach einem positiven Pilz- oder Bakteriennachweis per Abstrich bzw. Kultur erfolgen. Das einzige was man selbst versuchen kann sind, wie Colchini schon sagte, Milchsäuregels/Multigyn Actigel. Aber auch da sollte man auf die Verträglichkeit achten!!!

Ich würde in dem Fall der TE auch eher zu einem Wechsel auf hormonfreie Verhütungsmittel raten!

S#arQahx87


Das kurzfristige bezog sich auf meine Pillenzeit. ":/

Und da war ich sehr glücklich darüber, weil es das einzige war was überhaupt noch geholfen hat..

das ging immer so: Menstruation, Pilz, Frauenarzttermin, Pilzmittel das nicht half – kein Juckreiz mehr aber Ausfluss – noch 10 Tage Milchsäurekapsel und dann hatte ich 3 Tage Pause, bevor ich wieder meine Mentruation bekommen hab und anschließend wieder einen Pilz.

Als ich dann Fluomycin genommen hatte, brauche ich die Milchsäure-Kur nicht mal, da hats direkt bis zur nächsten Menstruation geholfen.

Zudem ich ja auch empfohlen hab, die Pille abzusetzen. *:)

Sitellax80


Liebe Sarah87,

das war gar nicht bös gemeint, was ich geschrieben habe. ;-) Leider gehöre ich zu den Frauen, bei denen diese Behandlung in Eigenregie (bzw. auf Rat des Gyn ohne Anlegen einer Kultur etc.) zusammen mit dem Hormonmangel der durch die Pille zustandekam, zu einem langwierigen Hautproblem geführt hat...und ich bis heute noch nicht weiß, ob es jemals wieder normal wird.

Deshalb weise ich immer etwas nachdrücklicher darauf hin, dass solche Eigenbehandlungen nicht so harmlos sind, wie es immer aussieht (klar, wenn man das ein Mal in 5 Jahren macht, ist es kein Problem, aber so ist es eben bei den wenigsten Frauen) und das Grundproblem nicht beheben.

*:) @:)

SJa4raUh87


Ok :)_ @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH