» »

freie Menstruation ohne Binden, Tampons etc.

fTuzzRzvi


Wenn was raus will, spüre ich, wie es anfängt zu fließen, der Schwall geht ins Klo und dann ist wieder eine Zeitlang Ruhe.

Ja, eben...es fängt an zu fließen und schwupp schon ist es draußen...in der Buxe.

Wie bitte schaffst Du es vom Fließbeginn bis zum Rauslaufen noch zum Klo? Menstruationsblut kann man ja nicht einhalten wie Urin. Und nachts läuft es einfach so raus, da hat man gar keine Kontrolle, nur ein versautes Bett, wenn die Binde nicht reichte.

Also ich glaube der Sache kein Wort. :|N

CqhoKupette:_FIin*nxian


Ich wollte als Tennie jahrelang keine Tampons benutzen und habe Binden benutzt - das Blut fließt munter aus einem raus und beim aufstehen kommt ein Schwall. Wie man das unterbinden sollte, wüsste ich nicht. Zumal ich persönlich auch nichts davon merke wie zum Beispiel beim Harndrang.

Mir wäre es auch zu blöd einmal die Stunde aufs Klo zu rennen, vor allem auf der Arbeit geht das doch nicht!?

Da man da unten in der Region keine Schließmuskeln hat, wüsste ich auch nicht, wie man das zuverlässig "dichtkneifen" sollte, dass einem nie (vor allem auf der Arbeit/beim shoppen usw) ein Unfall passiert.

J=u0nge BeLrgfxee


@ fuzzti und Choupette

Vollste Zustimmung, geht mir genauso.

c5ame~ron


Choupette

Da man da unten in der Region keine Schließmuskeln hat, wüsste ich auch nicht, wie man das zuverlässig "dichtkneifen" sollte, dass einem nie (vor allem auf der Arbeit/beim shoppen usw) ein Unfall passiert.

Ich kann das anhand meiner Beckenbodenmuskulatur sehr gut kontrollieren.

E4hemaligewr N5utze[r (#5x72661)


Ich wollte als Tennie jahrelang keine Tampons benutzen und habe Binden benutzt - [...]. Wie man das unterbinden sollte

;-D

Ist eine Binde nicht drunter? Also das nenne ich doch unterbinden? :)D

CShou0pe:tte_fFinnxian


Ich kann das anhand meiner Beckenbodenmuskulatur sehr gut kontrollieren.

Hast du die die ganze Zeit angespannt? ":/

-

ZahlenBitte, nettes Wortspiel, ist mir beim schreiben gar nicht aufgefallen. ;-D

NqannRi77


Das geht schon mit Beckenboden anspannen. Wenn ich sitz läuft meistens nix, wenn ich dann aufstehe bissel kneifen und es kommt dann aufm Klo raus. Geht natürlich nur wenn man tatsächlich ein Klo in der Nähe hat. ;-)

Bei der Arbeit trag ich anfangs auch oft nur ne Binde und machs da genauso. Ich geh eh alle Stunde aufs Klo, warum den auch nicht?

Bei stärkeren Tagen trag ich wie schon geschrieben wenn ich unterwegs bin aber dann auch Tampons. Zuhause nur Binde.

C%londGyxke


Wusstet Ihr, dass die Frauen früher unter ihren langen Röcken keine U.-Hosen trugen ? Da lief bei der Arbeit auf dem Acker einfach das Blut am Bein runter.... eujeujeu....

cFameroxn


Hast du die die ganze Zeit angespannt? ":/

Nein, natürlich nicht. Aber ich merke deutlich wenn etwas kommt und dann kann ich anspannen.

Wusstet Ihr, dass die Frauen früher unter ihren langen Röcken keine U.-Hosen trugen ? Da lief bei der Arbeit auf dem Acker einfach das Blut am Bein runter....

Das will ich nicht glauben...

JVunge B3ergxfee


Das mit röcken ohne unterhosen hat mir meine oma auch immer erzählt

C2houpe(tte_Finnxian


Das mit den fehlenden Unterhosen ist korrekt, vornehmlich allerdins um bei der Feldarbeit strullen zu können ohne dass es auffällt (gab halt keine Klohäuschen) und Zeit kostet (hinlaufen, ausziehen, anziehen, zurücklaufen).

-

Also ich merk nicht, wenn es läuft. Nur wenn es zu spät ist und ein Schwall rauskommt. Vermutlich bin ich untenrum gefühlskalt. ;-D (Gott sei Dank ist man hier anonym.)

J?unge ^Bergf[ee


Ich merks, wenns schon rinnt oder besser gesagt, klumpt

TDestQARHxP


Also kontrolliert frei abfliessen lassen, ist meiner Meinung nach nicht möglich.

Vermutlich hat die TE eine Reklame über Menstruationstassen gelesen!

Ich benutze eine und wenn die drin ist, kanns fliessen, wie es lustig ist, und wird aufgefangen. Der GMhals blöeibt dabei unberührt und- gestört, was bei Tampons meist der Fall ist.

Daher können Tampons die Blutung anregen (obwohl sie es auffangen) und auch verlängern. Mit einer Menstruationstasse haben sich die Blutungen zumindest bei mir stark reduziert, d. h. verkürzt und schwächer sind sie auch geworden.

Krampfige Beschwerden während der Mens haben auch sehr nachgelassen- zu meiner Erleichterung :)z

Ich glaub, noch "freier" könnt ich meine Menses nicht abgehen lassen, das gäbe doch eine ziemlich widerliche Schmiererei ]:D

*:) *:)

jIust_loo]kingx?


Also da könnte ich gar nix anspannen. Klar, ich kenne meinen Beckenbodenmuskel, aber der machts ja nicht wasserdicht gegen die Schwerkraft. Davon abgesehen, dass ich es absolut nicht merken würde, bis, ich sag mal es an den inneren Schamlippen ist, und dann ists ja schon eher zu spät.

Was man da anspannen sollte um auch ein Schwappen zu verhindern ist meiner Meinung nach der Muttermund, und das geht absolut über meine Fähigkeiten hinaus.

NYowlhJeregirxl


Ich frag mich was passiert, wenn man sich ploetzlich erschrickt auf Arbeit oder so und urploetzlich die Kontrolle verliert und die ganze zurueckgehaltene Suppe rausschwappt...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH