» »

Wer hat Erfahrungen mit der Kupferspirale

zOuzixe hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hatte bis vor einer Woche die Mirena.

Aufgrund erheblicher Nebenwirkungen, vorallem heftige Depressionnen, habe ich mir diese nach fast drei Jahren entfernen lassen.

Wegen dieser negativen Erfahrung möchte ich zukünftig eigentlich ganz auf Hormone verzichten und mir evtl. die Kupferspirale einsetzen lassen.

Ihr würdet mir bei meiner Entscheidung sehr helfen, wenn ihr mir berichten könntet, ob ihr mit dieser Spirale zufrieden seid, oder ob es auch da gravierende Nebenwirkungen gibt. Auf die Aussagen meines Frauenarztes möchte ich mich nicht mehr verlassen. Er hat mich auch hinsichtlich der Mirena nicht über die Nebenwirkungen aufgeklärt und einen Beipackzettel habe ich nicht bekommen.

Vielen Dank schon mal,

Zuzie

Antworten
Vqirgielia 6Maxrie


Hallo,

ich hatte 5 Jahre die Kupferspirale, d. h. 2 insgesamt und war sehr zufrieden. Habe sie mir jetzt aber ziehen lassen, da ich aufgrund einiger Probleme, die nichts mit der Spirale zu tun haben, die Pille nehmen wollte. Jetzt überlege ich mir aber schon nach 4 Monaten ob ich mir nicht doch demnächst wieder eine Spirale einsetzen lasse. Hatte weder Unterleibsentzündungen, noch starke Blutungen etc. Aber da macht auch wieder jeder andere Erfahrungen.Probiere sie halt aus. Ich kann sie nur empfehlen.

KDatpaL.


mir ging es genauso wie dir - habe auch erst die mirena gehabt ...

habe meine (bis jetzt guten) erfahrungen mit der kupferspirale schon öfter geschrieben, du kannst ja ein bißchen die früheren threads zu dem thema durchforsten.

lg

r~attmi


Hallo,

ich habe bereits die 2. Kupferspirale und bin vollends zufrieden :-D hatte dazwischen das Implanon und das war echt die letzte Scheiße >:(...ich habe keinerlei Nebenwirkungen, merke gar nicht das ich eine habe...außer das meine Periode etwas stärker geworden ist und ca 2 Tage länger dauert (jetzt 6 Tage)...keine Schmerzen oder Krämpfe bei der Blutung...gar nix...ich bin, wie gesagt, voll zufrieden und für mich kommt nix anderes mehr in Frage...schon gar nix mehr was auch nur ansatzweise mit Hormonen zu tun hat...

LG

NJylevxe37


Kupferspirale...Mirena....Pille...Gewichtszu- und abnahme.

Hallo ihr lieben Frauen hier,

bei meiner Suche im Netz nach "Gewichtszunahme durch Hormone" bin ich hier gelandet.

Ich muss schon sagen ein sehr umfangreiches Forum!

Nun aber mal zu mir: Ich habe seit fast 2 Jahren die Mirena und leide auch unter extremer Gewichtszunahme...

Was ich hier teilweise gelesen habe so von wegen " stell dich wegen der paar Kilo mal nicht so an" oder so fand ich schon sehr heftig!

Ich bin inzwischen von Gr 38 auf 42 gwandert und wie ich an meiner letzten Hose gemrkt habe geht es wohl noch weiter!

Joggen, tgl 2x Trimmrad, reiten und wenig essen bringt auch nichts!

Die mirena war damals für mich die einzigste Möglichkeit ausser der Sterilisation und laut meines FA ohne Nebenwirkungen, also auch ohne Gewichtszunahme, da die Hormonwirkung ja nur örtlich sei und so niedrig, dass es im Blut nicht nachzuweisen ist.

Er wusste, dass ich dieses Problem auch bei der Pille hatte.

Wir haben einige durchprobiert allerdings habe ich dann in den Schwangerschaften, inzwischen habe ich 5 Kinder, auch gut wieder abgenommen.

Eine Kupferspirale hatte ich auch mal nach meinem dritten Kind probiert, aber auf Grund starker Blutungen kam die auch alleine wieder raus, somit fällt auch die für mich flach.

Zunächst überwiegten die Vorteile der Spirale doch, keine Blutungen mehr, da ich vorher wirklich unter sehr starken Blutungen litt kein Pille schlucken, was ich ja sowieso nicht vertrug und trotzdem immer gut geschützt.

Aber nun bin ich an einem Punkt angelangt, in dem mir mein Gewicht einfach zuviel zu schaffen macht und ich beim Blick in den Spiegel schon Depressionen bekomme, mal abgesehen von den Kleiderkosten, die entstanden sind.

Nun bleibt ja wohl nur noch das gute alte Kondom, was aber bei meinem Mann nicht funktioniert, da seine Errektion sehr unterschiedlich ist und mal ehrlich stundenlanger Sex ist doch was schönes...und ehrlich gesagt weiss ich nicht, wie ich das mit einem Kondom bewerkstelligen soll...

Inzwischen ist mein Mann soweit, sich sterilisieren zu lassen und ich kann endlich ohne Hormone in meinem Körper leben und muss nicht befürchten noch 5 Kinder zu bekommen.

Nun würde ich aber doch gerne mal wissen, wie schnell man sein Gewicht nach dem Ziehen der Spirale wiederverflüchtigt....

Lg Eve

Tma#njaxMZ


Na, das würde mich auch mal interessieren, wie lange es überhaupt dauert bis man was am Gewicht merkt, wenn man hormonelle Verhütungsmittel absetzt!

ROetzi731;07


Gewichtszunahme durch Mirena/Hormone

Hi,

also wegen der Frage, wie lange es dauert, bis man nach dem Ziehen der Mirena bzw. Absetzen von Hormonen, sein altes Gewicht wieder hat:

Ich hab mit der Mirena 7 kg zugenommen (mag für den ein oder anderen nicht als viel angesehen werden, aber bei mir sammelten sich diese Kilos nur an den Oberschenkeln und dem Po, weswegen ich ebenfalls von Kleidergröße 38 auf 42 rutschte). Nachdem ich die Mirena nun vor 14 Tagen gezogen bekam, hab ich bereits 2 kg wieder abgenommen. Allerdings waren diese 2 kg wohl reines Wasser, welches sich im Gewebe gesammelt hat. Ich denke mal, dass man insgesamt wohl schon etwas Geduld aufbringen muß, bis sich alle Nebenwirkungen wieder komplett verflüchtigt haben, somit eben auch bis das Gewicht wieder nach unten geht.

Was die Kupferspirale angeht, so kann ich da zwar nicht mit Eigenerfahrung dienen, aber meine Freundin hatte sich die einsetzen lassen und mittlerweile auch wieder ziehen lassen, da sie starke Unterleibsschmerzen hatte und auch sehr starke Blutungen, die meist so um die 10 Tage dauerten.

lg

Retzi3107

Rye5tzi3n107


Gewichtszunahme durch Mirena/Hormone

Hi,

also wegen der Frage, wie lange es dauert, bis man nach dem Ziehen der Mirena bzw. Absetzen von Hormonen, sein altes Gewicht wieder hat:

Ich hab mit der Mirena 7 kg zugenommen (mag für den ein oder anderen nicht als viel angesehen werden, aber bei mir sammelten sich diese Kilos nur an den Oberschenkeln und dem Po, weswegen ich ebenfalls von Kleidergröße 38 auf 42 rutschte). Nachdem ich die Mirena nun vor 14 Tagen gezogen bekam, hab ich bereits 2 kg wieder abgenommen. Allerdings waren diese 2 kg wohl reines Wasser, welches sich im Gewebe gesammelt hat. Ich denke mal, dass man insgesamt wohl schon etwas Geduld aufbringen muß, bis sich alle Nebenwirkungen wieder komplett verflüchtigt haben, somit eben auch bis das Gewicht wieder nach unten geht.

Was die Kupferspirale angeht, so kann ich da zwar nicht mit Eigenerfahrung dienen, aber meine Freundin hatte sich die einsetzen lassen und mittlerweile auch wieder ziehen lassen, da sie starke Unterleibsschmerzen hatte und auch sehr starke Blutungen, die meist so um die 10 Tage dauerten.

lg

Retzi3107

mwaralKina


Hab tierisch durch meine jetzige Pille (Yasmine) zugenommen und spiele mit dem Gedanken es mit einer Hormonspirale oder Kupferspirale zu versuchen. Aber ist es überhaupt zu empfehlen, wenn man noch keine Kinder hat? Ausserdem wäre eine Hormospirale wohl auch nicht das richtige, oder?

Wäre euch für Tips dankbar.

k3athrGiIncxhen


gewichtszunahme / -abnahme

hallo alle zusammen,

ich habe jahrelang die pille genommen die diane35. plötzlich kam meine fa auf die idee das ich die valette nehmen soll. weil diane zu stark sein soll und die valette auch gut für die haut sein soll. die haut war dann auch gut, aber 10 kg in einem halben jahr zunehmen ist nicht witzig! ich also zurück zum arzt. da bekahm ich die yasmin. gewicht ging geringfügig runter, aber ich konnte kaum noch laufen so taten mir die beine weh. da war der punkt erreicht, wo ich sagte ich will keine hormone mehr. ich ließ mir die kupferspirale einsetzen. blutungen sind etwas stärker aber im normalen bereich und mit 4 tagen bin ich glaub ich klasse damit dran. jetzt hab ich die spirale ein halbes jahr und meine sachen von vor 1,5 jahren fangen an mir wieder zu passen. ich war noch nicht auf der waage (ich trau mich noch nicht) aber man merkt es ja wie man sich fühlt und wie die sachen nicht mehr kneifen. ich habe es nicht bereut mir die spirale legen zu lassen!

viele liebe grüße

Lqea Sxam


Kupferspirale

Ich hatte fünf Jahre eine Kupferspirale. In der Zeit hatte ich keinerlei Probleme mit Schmerzen oder Blutungen, mein Frauenarzt sagte mir aber, er würde die Spirale nicht empfelen, wenn ich starke Schmerzen während der Periode hätte. Was bei mir nicht der Fall war. Mein Problem mit der Spirale war, dass ich eine sehr schlechte Haut bekommen habe, obwohl ich in der Pubertät nie Probleme mit unreiner Haut hatte.

Dass hat mich am Ende so sehr gestört, dass ich auf die Pille "Belara" umgestiegen bin. Meine Haut wurde nach drei Monaten besser, ich habe kein Gramm zugenommen, habe aber seitdem Scheideninfektionen und Blasenentzündungen. Tja...

V-irgiBlia Mahrxie


Ja das stimmt, ich habe auch in den letzten Monaten ziemlich unreine Haut bekommen, daher bin ich auf die Pille umgestiegen.

ABer habe mit der Valette Schmerzen in den Beinen bekommen, nehme jetzt seit 2 Tagen die Yasmin, aber meine Schmerzen sind noch nicht weg.

lIeloxo


@ maralina

Nach 8 Jahren hormoneschlucken war ich "pillemüde". obwohl ich sie eigentlich gut vertragen habe, fing ich plötzlich an, sie zu vergessen und so... (nein, ich will wünsche mir kein kind ;-) )

ich habe mir diesen Monat eine Kupferspirale einsetzen lassen. Hat 170€ gekostet und soll ca. 3 Jahre drinbleiben. Bin 23 und habe noch keine Kinder. Die Gefahr von Infektionen und Eileiterenzündungen ist laut meiner FÄin bei jungen Frauen vor allem deshalb höher, weil diese oft wechselnde Partner haben. Bin aber seit über 8Jahren mit meinem Freund zusammen, daher hatte sie keine bedenken. Sie hat mich aber davor gewarnt, dass das einsetzen bei "nicht-Müttern" sehr schmerzhaft sein kann.

Das war es dann auch,obwohl ich vorher eine starke Schmerztablette (nicht Aspirin, das verstärkt die Blutung) genommen habe. Die Arzthelferin hat mir aber die Hand gehalten, wofür ich ihr verdammt dankbar bin. :-) Während und nach der Behandlung ist mein Kreislauf stark abgesackt (80/40) obwohl ich sonst eigentlich einen sehr robusten Kreislauf habe. Nachher war mir übel und ich habe eine gute halbe stunde gebraucht, bis ich aufstehen konnte. Andererseits ging das einsetzen an sich sehr schnell (eigentlich nur 3 mal pieks (wobei pieks sehr untertrieben ist, das waren wohl die schlimmsten Schmerzen die ich je hatte)) und nachdem der Kreislauf wieder ok war, hatte ich auch keine nennenswerten schmerzen oder verstärkte Blutung mehr. Bis jetzt (aber sind ja erst 2 Wochen) fühlt es sich gut an, hatte nur ein paar Tage lang leichte Bauchschmerzen, aber mehr so wie Muskelkater. Hoffe das es so bleibt und das die Mens nicht zu unangenehm wird

leloo

l5eloxo


uups, so einen langen text wollte ich eigentlich garnicht schreiben

leloo

e{rb"s0eQ1801


kupferspirale

ich habe 4 jahre lang eien kupferspirale gehabt und keinerlei beschwerden...im märz 2003 habe ich sie ausgetauscht bekommen und dann nahm das elend seinen lauf...ab oktober/november 3003 hatte ich dann dauerblutungen und unerträgliche schmerzen...jetzt nehme ich die pille und das find ich auch nicht das beste, weil meine mama brustkrebs hatte und die pille das wohl gefördert hat...lg kerstin

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH