» »

Frage zum Milcheinschuss.

JFoFjoMoCon hat die Diskussion gestartet


Hey, ich habe eine dringende frage.

Ich hatte deswegen meine FA auch angerufen nur keinen rückruf bekommen, vllt könnt ihr mir helfen.

Also, ich habe bemerkt das ich Milch produziere. Habe vor 8 1/2 monaten meine tochter bekommen und danach mit der spritze verhütet und seit ca 2 monaten die hormon spritze also kann ich (hoffentlich) nicht schwanger sein. Kann ich einen Milcheinschuss auch ohne Schwangerschaft bekommen?

Wäre euch dankbar wenn ihr mir weiterhelfen könntet. :)

LG

Antworten
bguddl\eia


Kann ich einen Milcheinschuss auch ohne Schwangerschaft bekommen?

Ja, u.a. eben auch als Nebenwirkung hormoneller Verhütung. Ein Besuch beim FA wäre aber sinnvoll.

Wie ist das mit der Verhütung? Erst Spritze und dann wieder Spritze? Oder meintest du Spirale? ;-)

Über die Risiken der Dreimonatsspritze bist du informiert?

JWoBjoMiooxn


Ich hatte 2 mal hintereinander die Spritze und jetzt seit ca 2 monaten die Hormon Spirale.

LG

b(udd6leia


Ok.

Eine Schwangerschaft ist dann wirklich unwahrscheinlich.

A=leosnor


Ich würde mal zum Arzt gehen und den Prolaktinspiegel checken lassen.

JeojoMJoon


Was ist das?

Hab da so gar keine ahnung von. :S

A~leonqor


Prolaktin ist das Hormon was den Milcheinschuss auslöst.

Normalerweise geht das nur hoch wenn man halt ein Kind hat, manchmal aber halt auch so. Das sollte man dann aber unbedingt abklären.

JCoj}oUMoon


Achso. Hatte das ja auch während der SS. Aber ich kann jetzt kein kind bekommen. Ich hab schon 2 hintereinander bekommen und bin erst 20. Wunschkinder die zu früh kamen. Ich hab echt angst. :(

mgarik>a st;exrn


sowohl meine mutter als auch ich haben noch bis zu zwei jahre nach dem abstillen milch in der brust gehabt, mal mehr, mal weniger. ich würde es dennoch auf jeden fall abklären lassen.

A.leonnoxr


Hatte das ja auch während der SS. Aber ich kann jetzt kein kind bekommen.

Laktation bedeutet nicht zwingend das man auch schwanger ist.

JWojyoMoxon


Soo, war jetzt beim FA. :D

Er sagte es sei normal noch milch in der brust zu haben. Und meine extremen stimmungsschwankungen kommen von der Spirale. Ist eine seehr seltene nebenwirkung. Ist aber echt schlimm. Will einen am liebsten umbringen und dann will ich nur noch heulen. xD

lg

AKlelonor


Ist eine seehr seltene nebenwirkung.

*hüstel*

Aus der Packungsbeilage der Mirena:

Infektionen

Häufig: Vulvovaginitis.

Gelegentlich: Endometritis, Beckenentzündung.

Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen

Häufig: Gewichtszunahme.

Psychische Störungen

Häufig: Depressive Verstimmungen, Nervosität, verringerte Libido.

Gelegentlich: Stimmungsschwankungen.

Nervensystem

Häufig: Kopfschmerzen.

Gelegentlich: Migräne.

Gastrointestinale Störungen

Häufig: Abdominalschmerzen, Übelkeit.

Gelegentlich: Blähungen.

Haut

Häufig: Akne.

Gelegentlich: Hirsutismus, Haarausfall, Pruritus, Ekzem, Transpiration, fettiges Haar.

Selten: Rash, Urtikaria.

Muskelskelettsystem

Häufig: Rückenschmerzen.

Reproduktionssystem und Brust

Sehr häufig: Ovarialzysten (12%), menstruelle Probleme (30% in den ersten 3 Monaten), Amenorrhö (17% im ersten Jahr).

Häufig: Dysmenorrhö, Scheidenausfluss, Brustspannung, Mastalgie, Ausstossung des IUS, Unterbauchschmerzen.

Gelegentlich: Histologische Veränderungen der Zervix (meist entsprechend Papanicolaou-Abstrich Klasse II).

Selten: Uterusperforation. Bei Anwendung während der Stillzeit wurden uterine Blutungen beobachtet.

Bei Frauen, die unter der Anwendung von Mirena schwanger werden, ist das Risiko für eine ektopische Schwangerschaft erhöht.

Allgemeine Störungen

Gelegentlich: Ödeme.

Quelle: kompendium.ch

b,uddlQeia


Kann sich noch einpendeln, weil erst nach ca. 14 Tagen ein hormonelles Gleichgewicht der Spiralenhormone entstanden ist.

Wenn du nach so ca. drei Monaten immer noch stimmungsmäßig Achterbahn fährst oder dies jetzt zunimmt, wäre aber ggf. über ein Entfernen der Spirale nachzudenken. :)*

Wie Aleonor schon verlinkte, ist "sehr selten" aber so auch nicht korrekt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH