» »

Kribbeln/ Kitzeln im Bereich der Klitoris bzw. Erregtheitsgefühl

KWri*stinax87


also morgen ist jetzt FA Termin, werde ihr das genauso schildern wie euch!

Bin mal gespannt.

Also ich trinke generell recht viel am Tag (1,5-2l) und gehe auch sonst viel zum Klo, hab schon irgendwie das Gefühl zu müssen, aber beim Wasserlassen brennnt nichts was ja das klassische Anzeichen für eine BE ist.

Bin morgen das erste Mal beim FA, mal gespannt, wie das wird, *aufgeregt bin*.

Ich sprech sie auf beides an, Pilze und Blase *:)

Allerdings habe ich keinen Ausfluss oder Ekzeme da unten...

K]raftme|nsch


Na ich bin echt mal gespannt was du hast. Unangenehm oder peinlich muss dir das aber alles nicht sein.

Du warst noch nie beim FA? Wie kommt das denn? Darf ich fragen wie alt du bist? :)

K6risTtinax87


@ Kraftmensch

Nein ich war noch nie da bzw. dort schon aber nicht auf diesen Stuhl :-)

Habe nie Verhütungsmittel gebraucht oder Probleme gehabt, die vorher einen Besuch nötig machten, außerdem war ne große Portion Scham mit dabei, ich bin fast 26 Jahre alt. o:)

Ja ich weiß das man dort früher hätte hin müssen und sich regelmäßig der Vorsorge unterziehen muss/sollte.

Auf der anderen Seite bin ich jetzt mit 25 "freier" da hin zu gehen als noch mit 15 oder so.

SBkaxt


Und wie war es beim FA?

Ich find diese Vorsorgeuntersuchungen immer sehr wichtig. Ich gehe alle 6 Monate hin, um Abstriche machen zulassen.

K5ris/tinax87


War beim FA, alles bestens, kein Pilz oder Entzündungen.

War auch nicht schlimm die Untersuchung, habs mir schlimmer vorgestellt.

Sie meinte vielleicht Reizung wg Trockenheit, soll mal Vagisan Feuchtcreme ausprobieren.

S kaxt


Na dann ist doch gut

NIulla-chtfeuenfz[ehn


Ich kenne das auch! Habe das in unregelmäßigen Abständen, dass ich das Gefühl habe, ich kann nicht mehr ruhig sitzen weil es so kribbelt in der Harnröhre... SB ist das einzige, was dagegen hilft, man merkt richtig, wie sich alles genau da zusammenzieht, wo das unangenehme Kribbeln ist, so als würde man sich von innen "kratzen" ;-D Da es nur vereinzelt auftaucht (mal ein paar Tage hintereinander, dann wieder Monate gar nicht) und auch eigentlich immer Abends, glaube ich nicht, dass es eine BE ist, aber woher kann das kommen? Trinke auch genug (2-3 Liter/Tag)... Nehme zwar die Pille, hatte das damals ohne aber auch... Ist echt nervig, wenn man beim DVD-Abend nicht ruhig sitzen kann oder so >:(

N@ullavchtfue}nfzehn


Oder könnte es auch der Beckenboden sein?

MPeXenax22


Hallo,

es ist zwar etwas her, aber habe Beitrag erst jetzt gesehen.

Also ich wollte dich wissen lassen, dass ich an selben Problem leide und zwar schon seit meiner Kindheit und es belastet mich stark.

Genau wie bei dir tritt es besonders in Stresssituationen oder Unwohlsein auf, da ich es wie gesagt schons eit meiner frühen Kindheit habe, bezweifle ich das es etwas mit sexueller Notgeilheit zu tun hat sich jedoch so ähnlich anfühlt.

Jedenfalls wollte ich dich fragen, was denn jetzt bei dir heraus gekommen ist?

Haast du eine Ursache/ Lösung für das Problem gefunden?

Ich habe schon eifrig im Internet recherchiert, jedoch nichts dazu gefunden.

Jedoch habe ich von ein paar Personen gehört die dasselbe Problem haben.

Eininge verbinden es mit psychischen Ursachen andere mit einer Störung im Kitzler oder gar einer Infektion.

Nun ist es bei dir aber scheinbar erst sehr spät aufgetaucht und weiß nicht genau ob es genau dasselbe Problem ist, aber es hört sich sehr ähnlich an.

Es wäre toll zu hören wie es dir geht und ob du es überwunden hast!

teoll;idoxll


Ich weiß, der Beitrag ist zwar schon älter, aber vielleicht kann ich Einigen helfen. Ich habe genau die gleichen Symptome über vier Jahre gehabt. Hatte es immer auf Sex oder Stress geschoben, vielleicht auch alles in Kombination. Ich hatte mindestens einmal im Monat eine Blasenentzündung und immer dieses einerseits kribbelnde Gefühl (nach dem Masturbieren wurde es kurz besser), aber es hat einen wahnsinnig gemacht, weil man es permanent im Kopf hatte. Ich habe sehr oft Antibiotika nehmen müssen und immer Blut im Urin gehabt. Bis ich dann endlich eine andere Urologin im Nov. 2013 aufgesucht habe. Die Sprechstundenhilfe hatte das gleiche, ihr hat eine Impfung geholfen. Bei mir hat Angocin geholfen. Ich habe es aber auch vier Monate genommen, um einen Linderung zu verspüren. Und auch jetzt noch, sobald ich das unangenehme Gefühl bemerke, nehme ich es sofort und nach 1 – 2 Tagen ist wieder alles weg.

Vielleicht hilft es Euch auch. Ich drück die Daumen.

LG

L~iieschden88


Hallo Kristina87, bin gerade auf den Beitrag gestoßen, weil ich genau dasselbe Problem habe.

Hast Du eine Ursache gefunden für das unangenehme Gefühl ??? ?

Wäre schön wenn Du Dich meldest.

LG :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH