» »

Besteht ein Zusammenhang zwischen Scheidenbrennen und Pille?

L3ea Saxm hat die Diskussion gestartet


Seit 1 1/2 Jahren nehme ich wieder die Pille ( vorher Spirale) und seit 1 1/2 Jahren habe ich dieses Brennen in der Scheide und ständig Blasenentzündung. Heute war ich zum ersten mal bei einer homöopatischen Ärztin und die meinte, dass beides durchaus zusammenhängen könnte. Nämlich, dass die Pille die Scheidenflora so ungünstig beeinflusst, dass ich viel anfälliger für Infektionen bin.

Je länger ich darüber nachdenke, desto wahrscheinlicher erscheint mir diese Theorie. - Liebe Karry, danke für Deinen Denkanstoß!! -

Meine Frage an alle, die sich mit Scheidenbrennen herumquälen:

Nehmt Ihr die Pille und wenn ja welche? Ich entwickle nämlich gerade mit meiner neuen Ärztin mögliche Lösungen.

Viele Grüsse

Lea

Antworten
tGige:rxin


ich nehme die pille seit 6 jahren und ständige pilzinfektionen und scheidenentzündung habe ich seit 20 monaten. ich hatte zuerst 5 jahre lang die diane 35, dann vor etwa 8 monaten bin ich auf yasmine umgestiegen, weil die niedriger dosiert ist. meine gesundheit hat sich dadurch aber nicht verbessert.

ich habe im burgerstein -buch der nährstoffe gelesen, dass scheidenentzündungen auch durch hormonschwankungen verussacht werden können und hormonschwankungen werden u.a. widerum verursacht von der pille! weiter steht da: "zu den Nebenwirkungen, die die pille mit sich bringen kann, gehören (u.a.) reizungen der scheide, candida-infektionen. darüber hinaus hat die pille tiefgreifende auswirkungen auf den nährstoffhaushalt des körpers. [...] Frauen, die die pille nehmen, müssen ganz besonders darauf achten,dass sie weniger gesättigte fette,cholesterin,raffinierte kohlenhydrate und zucker zu sich nehmen."

ich nehme die pille zwar schon viel länger als dass ich probleme habe, bin mir aber mittlerweile auch am überlegen, ob ich sie nicht absetzen soll. allerdings weiss ich nicht,wie ich denn dann verhüten soll. mit kondomen möchte ich nicht (habe feste beziehung), und ich möchte auch keine nfremdkörper drin haben wie die spirale...aber sind denn die anderen verhütungsmethoden wie zum beispiel das pflaster denn nicht auch hormonell und haben daher die gleichen nebenwirkungen?

tNige:rin


zum scheidenbrennen habe ich übrigens auch einige tipps gepostet unter "bitte mithelfen, alle mit schmerzen in der scheide angesprochen"

Ccorolxla


Das Pflaster ist auch hormonell, wirkt mit Östrogen und Gestagen, wirkt somit wie die Pille und hat die gleichen Nebenwirkungen.

Wie wäre es mit der symptothermalten Methode zur "Verhütung"?

LG

tNigeArhin


Wie wäre es mit der symptothermalten Methode zur "Verhütung"

@corolla

was meinst du?

Cforolxla


Ich glaube ich schaffe es sehr selten, das Wort symptothermal richtig zu schreiben ;-)

Du weißt nicht, was dies bedeutet?

Es bedeutet, dass du deine Aufwachtemperatur misst und den Scheidenschleim beobachtest. Somit kannst du s e h r s i c h e r

deine fruchtbare Zeit eingrenzen. Du kannst als weiteres Zeichen noch deinen Muttermund betasten und die Veränderungen feststellen. Es ist natürlich keine Verhütungsmethode, denn entweder du verzichtest in der fruchtbaren Zeit auf Sex oder verhütest.

Ich komme auf ca. 14 Tage unfruchtbare Zeit, die ich ohne Verhütung genießen kann.

L`ea/ Sjam


Re: Besteht ein Zusammenhang zw. Scheidenbrennen und Pille?

Mache mir natürlich auch Gedanken darüber, wie ich verhüten soll, wenn ich die Pille nicht mehr nehme und mir die Spirale nicht mehr einsetzen lassen will. Ich hatte fünf Jahre die Spirale und hatte eine schreckliche Haut und das Einsetzen war der Horror.

Ich glaube ich werde tatsächlich die Pille mal drei Monate absetzen ( denn drei Monate dauert es angeblich bis der Körper sich drauf einstellt und ich feststellen kann, ob die Scheideninfektionen endlich verschwunden sind und wirklich etwas mit der Pille zu tun hatten) und in dieser Zeit die Temperaturmethode versuchen. Freue mich zwar nicht, wieder zum Gummi zurückzukehren, aber ich finde, der Versuch ist es wert.

Kennt denn eine von Euch eine Leidensgenossin, die Probleme mit Scheideninfektionen hatte, die Pille abgesetzt hat und der es danach deutlich besser ging?

C1oArollxa


Ich!

Mir ging es deutlich besser. Bekomme nur noch ab und zu eine Infektion, die ich ausschließlich mit Knoblauch behandele.

LG

b;lue EDolph[in


@Corolla

Wendest du den Knoblauch oral oder lokal an?

Da mein Pilz nach knapp zwei Wochen nun auch wieder da ist, habe ich mich entschlossen, ihn mit rigoroser Anti-Pilz-Diät zu bekämpfen. Zusätzlich nehme ich pflanzliche Antipilzmittel und Detoxifier und, wenn sie denn ohne Konservierungsstoffe sind, nach dem Canestanzäpfchen Aufbauzäpfchen mit Knoblauch und Milchsäurebakterien. Wenn ich viel Glück habe, überstehe ich dann sogar die Steroidtherapie um den Lichen Sclerosus in den Griff zu kriegen ohne Scheidenpilz.

twigerxin


@corolla

..ach, das meinst du. klar kenne ich das, wusste nur nicht dass es so heisst ;-)! das kommt für mich allerdings nicht in frage, ist mir viel zu unsicher und eine freundin ist auf diese weise schwanger geworden :-(!!

Clorsollxa


@blue dolphin

Liebe Delphinin,

w a s machst du?

Ich könnte jetzt alles nachschlagen, was du da geschrieben hast, aber vielleicht kannst du mir noch mal kurz erklären, was du vorhast, hab das nicht so verstanden.

Ich wende Knoblauch lokal an und zwar beim ersten kleinen Anzeichen. Und danach mache ich eine Joghurt-Kur. Dann bin ich immer eine längere Zeit beschwerdefrei und es kommt erst gar nicht zu einem schlimmen Ausbruch.

Dieser Lichen dingsda ist das nicht eine Hautkrankheit?

Grüße

C~oroxlla


@tigerin

Hallo, Tigerin!

Leider weiß kaum jemand, wie sicher die symptothermale Methode ist. Viele denken da nur an Temperaturmessen, was alleine natürlich nicht so sicher ist. Aber so schlecht ist selbst diese Methode nicht.

Die alleinige Schwierigkeit ist es, sich strikt an die Regeln zu halten, denn die Eigensicherheit dieser Methode ist sehr hoch.

Wenn du dich darüber ein bisschen informierst, wirst du die Zweifel ausräumen können.

Trübe Regengrüße

bVlue Do?lpxhin


Das hat mich drauf gebracht:

[[http://www.haelan.co.uk/Remedies-Candida_Albicans.shtml]]

Gibt es leider nur in englischer Version, sorry.

Der Scheidenpilz ist bei mir möglicherweise nur die Spitze des Eisberges, auf der Seite [[http://Candida.de]] findet man auch eine ganze Menge zu dem Thema.

Sinn der Aktion ist es, den Pilz quasi auszuhungern (ohne selbst dabei zu verhungern ;-) ), abzutöten (hier kommt unter anderem die orale Knoblauchanwendung zum Einsatz :-D ) und auszuschwemmen, gleichzeitig soll das Immunsystem gestärkt und der Darm wieder mit Acidophilus und Bififdus bevölkert werden. Ich habe mich für eine ganz harte Diätversion ohne Zucker, Vergorenes, Hefe, Milchprodukte und Weizen entschieden. Zuerst dachte ich, ich könnte gar nichts mehr essen, aber mit Hilfe zweier spezieller Kochbücher bin ich schon etwas optimistischer.

Eigentlich soll man dieses Unternehmen allerdings nicht ohne Betreuung durch einen naturkundlichen Arzt oder Heilpraktiker starten, die Reaktionen des Körpers auf das Absterben des Pilzes können wohl relativ heftig ausfallen - leider finde ich hier nur keinen passenden Arzt, außerdem ist das ganze durch die ganzen Entgiftungs- und Aufbaupillen sowieso schon nicht gerade billig.

LS ist tatsächlich eine Hautkrankheit, über die man leider herzlich wenig weiß und die bisher auch nicht wirklich heilbar ist. Sie wird inzwischen zu den Autoimmunkrankheiten gezählt, und eben diese Autoimmunkrankheiten werden immer häufiger (zumindest von Naturheilkundlern) auch mit Candidiasis in Verbindung gebracht. Kontraproduktiv ist eine solche Diät bei LS definitiv nicht, da die aktuelle Therapie auf starke Steroidsalben setzt, die ja wiederum dem Scheidenpilz Tür und Tor öffnen, könnte die Diät sogar hilfreich sein.

DiaKniex25


Pille als Auslöser?

Meiner Meinung nach gibt es unterscheidliche Auslöser für Brennen und Pilzinfektionen:

1. die Pille (war bei mir anfangs so, vor 10 Jahren, hab dann die Pille abgesetzt, der Pilz und die Schmerzen waren weg, dann mußte ich die Pille wieder nehmen, aus gesundheitlichen Gründen, Pilz kam wieder. Pille wieder abgesetzt, nur diesmal blieb der Pilz mit all seinen Schmerzen)

2. die Ernährung

3. hormonelles Ungleichgewicht, oder wie auch immer man das formulieren sollte

4. übertriebene Hygiene

Natürlich gibt es noch andere Fakltoren wie Stress z.B. aber ich denke, nicht , daß diese sowas ganz alleine auslösen können.

Bei mir scheinen die Hormone das Problem zu sein. versuche es jetzt homöopathisch.

Übrigens , die Frage der Verhütung ist für mich auch ein großes Problem (Pille/Pfl ster geht nicht wegen der HP, Kondome zun weh, Temperatur Methode und so geht nicht, weil der Zyklus noch zu unregelmäßig ist).

Liebe Grüße

Danie :-)

C1orgollxa


@blue dolphin

Ich habe jetzt ein bisschen über Lichen Sclerosus gelesen. Hört sich nicht wirklich gut an.

Aber hat man denn bei dir LS diagnostiziert? Hast du eine Biopsie machen lassen? Ich halte eigentlich wenig davon irgendetwas aus Verdacht zu machen. Sich mit Sterioden zu behandeln ist ja auch so eine Sache.

Ansonsten hört sich die Therapie wie du sie beschreibst (kann leider so schlecht Englisch) doch ganz interessant an. Obwohl ich nicht glauben kann, den Pilz wirklich ausrotten zu können.

Hast du also auch schon so eine lange Leidensgeschichte bzgl. Pilzinfektionen hinter dir? Wie lange geht das schon so?

In welchen Mengen musst du den Knoblauch den einnehmen, und wirst du danach noch Freunde haben ;-9

Alles Gute

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH