» »

SS-Test abgelaufen (Mhd), wie aussagekräftig?

lne sangq _reaxl


Also wenn ich immer 3 Minuten messe sollte das ja genauso vergleichbar sein wie bei immer 5 Minuten, oder?

Nein. Oral ist sowieso viel zu ungenau, weil man nie weiß, ob man nicht doch mit offenem Mund schläft vor dem Messen.

Oral also mindestens 5 Minuten (solange auch wirklich den Mund schließen und das Thermometer ganz unten in die Zungentasche schieben) oder, was genauer ist, vaginal 3 Minuten.

Allerdings ist es eben eine frühe Messung. Und die sind normalerweise deutlich tiefer. In Relation zur Messzeit ist 36,65 eben ziemlich hoch... Und sonst ist es ja auch auswertbar... Nur jetzt ist es irgendwie komisch.

Ich behaupte mal, durch die Schwankungen aufgrund der Messweise sind die Werte nicht verwendbar.

Ich schlafe so schlecht, wenn ich mir an anderen Tagen um 4:15 den Wecker stellen würde, kann ich danach bestimmt nicht mehr schlafen

Schon ausprobiert? Nach 2 Nächten war mir das ins Blut übergegangen und ich bin nach dem Einstöpseln (hab vaginal gemessen) sofort wieder eingeschlafen.

Auffällig ist, dass die Werte ab 7 Uhr nach oben gehen – vielleicht ginge um die Uhrzeit messen?

H^oney_4BunUn7y9x1


Naja, vom Verhältnis her sollte sich das ja nichts nehmen, oder? Also wenn ich immer 3 Minuten messe sollte das ja genauso vergleichbar sein wie bei immer 5 Minuten, oder?

doch das nimmt sich was.

mal natürlich&sicher gelesen? da steht auch oral mindestens (!) 5 minuten weil das einfach ne blöde stelle zum messen ist und super messanfällig.

alleine wenn man mit offenem mund schläft etc.

miss lieber vaginal @:)

bei mir machen 2 stunde später messen schon ca 0,1 – 0,2° aus, ich bin dafür ziemlich anfällig. anderen macht das gar nix aus.

bei dir sieht es aber auch nach störfaktor aus @:) :)*

k[atharinea-di:e-gxroße


Um 7 kann ich nicht messen, weil ich da schon arbeite, wenn ich um 4 aufstehe...

Bisher war es halt auswertbar und zumindest für mich auch eindeutig. So verquer messen tu ich ja schon länger. Jetzt kann ich es halt gar nicht deuten und in Kombination mit der fragwürdigen Mens und der potentiellen ss mach ich mir eben Gedanken.

HSoneQy_Bunxny91


dann kauf dir doch einen neuen test und test mal @:)

so viel nach dem letzten ES müsste der ja schon stark positiv anzeigen – auch tagsüber

kFatharin>a-die-groxße


Auf den Rest geh ich später ein, bin grad unterwegs.

Aber auf jeden fall schon mal vielen dank für eure Hilfe @:)

lweh san;g real


Ich meinte um 7 an den Tagen, wo du nicht arbeiten musst.

kpathJari7na-d+ie-gxroße


Na dann lieber um 4, weil um 7 weiß ich sicher, dass ich nicht mehr schlafen kann danach ;-D

Vielleicht reicht es fürs erste, wenn ich die Messweise änder? Aber das soll man ja nicht Mitten im Zyklus machen, oder?

Was sagt ihr denn zu der eigentlich nicht vorhandenen Mens? Und kann das relative Ausbleiben von Cervix-Schleim an der nun fehlenden Gynefix liegen?

l,eJ saYng ireaxl


So hab ichs auch gemacht, hab immer um 5 Uhr gemessen.

Die Messweise ändern kannst du schon, aber dann sind alle folgenden Werte nicht zur Auswertung brauchbar, weil das ein Störfaktor ist.

Zur ausbleibenden Mens kann ich dir aufgrund der Kurve nichts sagen, das mit dem Schleim dürfte nicht an der Gyni liegen. Nimmst du den Schleim am Muttermund ab?

kSathaOr5ina-di3eC-grwoße


Zur ausbleibenden Mens kann ich dir aufgrund der Kurve nichts sagen, das mit dem Schleim dürfte nicht an der Gyni liegen. Nimmst du den Schleim am Muttermund ab?

Ich merk schon, ich hab im Grunde keinen blassen Schimmer |-o was würde man denn anhand der Kurve zur ausbleibenden Mens erkennen können?

Schleim war normalerweise immer genug da, um ihn so zu erkennen. Neulich hab ich dann wegen des Ausbleibens mal am Muttermund getastet, aber das war auch eher mau. Ich dachte dass der Körper vielleicht wegen des Fremdkörpers Gynefix mehr schleim produziert oder so...

l0e hsangl rexal


Man könnte mit "ordentlichen Werten" sagen können, ob das eine "Mens" war, wann der ES war und ist und wann vermutlich die nächste Mens kommt. ;-)

Dass der Schleim mit Gyni sich verändert, konnte ich nicht feststellen. Du musst dich aber auf eine Abnahmestelle festlegen.

kjatharinaW-:die-xgroße


Wie gesagt, normalerweise gucke ich außen. Da da aber nun so gar nix kam, wo ich sonst so ab Tag 9 schon S+-Schleim habe, hab ich eben mal am MuMu gefühlt, aber das war auch nicht wirklich befriedigend.

Ich fand das bisher ja schon auswertbar... Zwar nicht immer auf den tag genau wegen der Messzeiten, aber es gibt ja durchaus "normale" und hohe Werte sowohl bei der frühen als auch bei der späten Messzeit. Also wenn der Anstieg kommt, ist der eigentlich schon deutlich, meiner Meinung nach... Klar, kann im vorhandenen Zyklus auch Tag 20 sein, aber so genau muss ich das ja nicht wissen eigentlich...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH