» »

Vergrößerte Gebärmutter?

TninaL5andsxhut


@ Springchild

Bist Du wirklich sicher, dass Du nicht schwanger bist?

Ich denke schon. :)z Ich habe einen Schwangerschaftsfrühtest gemacht, der negativ ausgefallen war. Aber lustig, die Ärztin hat mich heute auch noch mal danach gefragt, als ich am frühen Morgen bei ihr saß, wie ein Häufchen Elend.

Allerdings betonte sie auch nochmalig recht sicher, dass mein Uterus schon relativ groß sei. Daher bin ich wirklich megafroh, dass ich am Dienstag den Termin beim Gynäkologen habe. Und dass ich meine Tage nicht bekommen habe, könnte auch ein Anzeichen für die beginnenden Wechseljahre sein. Vielleicht bin ich deshalb auch momentan so gestresst, oft schlecht gelaunt (sehr zum Leidwesen meiner Kinder und meinem Freund :°( ) und heule für jeden Scheiss. Ich weiß, das würde auch zu einer SS passen, aber ich denke, ich bin einfach zu alt, um mal eben so schwanger zu werden. ;-)

Was mich eben stört, ist die Tatsache, dass die Symptome eben da sind, wie zB berührungsempfindliche und schmerzende Brüste, Übelkeit und leichte Schmerzen im Unterleib. Aber es stellten sich nur Schmierblutungen ein, sonst nix... :-/

T(ina(Land*shut


Nachtrag: bei mir war jeder SS-Test sofort positiv, wenn ich schwanger war. Immer! :)^

Deshalb bin ich mir echt sicher, es nicht zu sein.

SRpring%chilxd


Puh... man kann wohl wirklich nur abwarten, was bei dem Termin am Dienstag rauskommt. Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute! :)*

TtinaLan=dshut


Ich habe gerade noch mal mit meiner gynäkologischen Praxis telefoniert und sie hat mir vorgeschlagen, dass ich morgen früh kurz reinkomme zu einem SS-Test in der Praxis. Obwohl auch sie eher an die Wechseljahre glaubt. Aber so ätzend habe ich mir das in meinen kühnsten Träumen nicht vorgestellt. :-/ Aber so habe ich wenigstens das Gefühl, etwas zu tun. Und dann ist es auch wirklich sicher, dass ich nicht schwanger bin, da ich ja schon länger überfällig bin. Morgen wäre es eine Woche ca.

Ich hatte echt gedacht, mit den Wechseljahren hätte ich noch Zeit bis Ende Vierzig, wie die Ärzte es mir prophezeit haben, aber Pustekuchen! ;-D

Zumindest kann ich schon wieder etwas lachen...

SUprihngc<hilxd


Schön, dass Du früher einen Termin bekommen hast. Diese Ungewissheit würde mich auch total wahnsinnig machen.

T/inaL]andUshuNt


Ich hatte auch nur daran gedacht, weil ich einen Tag vor der Krebsvorsorge (mit US) ungeschützten Sex mit meinem Freund hatte. Und der Gyn bei der Untersuchung am nächsten Tag meinte, wenn ich gerade meinen Eisprung hätte, dann links und zeigte mir dann das Follikel...

hoffe, ich habe das jetzt richtig wiedergegeben. ":/

SFpringDchixld


Lagen denn ca. drei Wochen zwischen der Ultraschall-Untersuchung und dem Test?

T"ina2La!nds?hut


Nein, es lagen nicht ganz zwei Wochen dazwischen. Warum? Test zu früh gewesen?

TAina^Land&shuxt


Aber eigentlich sind ja gerade die SS-Frühtests dafür da, dass sie eben schon so früh gemacht werden können. Bei mir haben die immer sofort angeschlagen. :)z

T-inaL`andshuxt


Ich glaube, ich habe den doch zu früh gemacht. :-o

Und morgen beim Gyn? Ist der denn dann sinnvoll von der Zeit her?

T?ipnaLa(ndshuxt


aber eine Schwangerschaft und eine Entzündung (evtl. Gebärmutterhalsentz.) gleichzeitig? :-/

Ist doch auch eher ungewöhnlich, oder?

CAolchiMcin


Zwischen fraglichem GV und SST sollten mindestens 18 TAge liegen. Und dann sollte der TEst auch mit Morgenurin durchgeführt werden...

Sonst kann der TEst unter Umständen falsch-negativ ausfallen.

Tvin7aLandsxhut


Hallo Colchicin

danke für deine Antwort. Morgen sind es genau 18 Tage und ich werde morgen in die Praxis gehen, um dort einen SS-Test zu machen. Aber ich kann mir das nicht vorstellen. Klar, es gibt viele Anzeichen bei mir, die dafür sprechen. Aber aufgrund des Alters denke ich wirklich eher an die Wechseljahre. Morgen Mittag bin ich bestimmt schlauer und werde hier schreiben, wie das Ergebnis lautet.

Und danke, dass ihr mir zugehört und euch meiner angenommen habt. @:)

C'olchixcin


Wenns möglich ist, dann halt den Urin ein bis dahin. Das ist wesentlich sicherer dann. Oder füll ihn in einen becher ab morgens. Wenn du danach erst pinkelst, ist das ganze shcon wieder verwässert und kann falsch negativ anzeigen.

T!inaLa]ndsxhut


nee, so extrem ist das nicht. Habe beim Gyn nie den konzentrierten Morgenurin abgegeben und es war trotzdem immer positiv. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH