» »

Vergrößerte Gebärmutter?

CZheviyladxy


Ich kann ja doch nichts daran ändern, wenn ich immer dran denke.

Eben. Du kannst nur abwarten.

Diese beiden Ärzte haben bei dir ja ganz verschiedene Diagnosen gestellt, das ist ja krass.

Das fand ich auch. Der jetzt hat ja den Ultraschall gemacht und mir alles genau gezeigt. Also wirklich alles erklärt und ich konnte da auch gar nichts erkennen. Klar 1 Myom – aber 2. Vielleicht ist ja auch wirklich eins verschwunden. Kann ja auch sein. ":/

T`inaLaendshxut


ich glaube, bei so einer Diagnose würde ich durchdrehen. Aber vielleicht glaubt man das auch nur und wäre dann doch eher ruhig...

Aber als Paniker beunruhigt einen eh alles und das ist dann schwierig...

aber ich versuche einfach ruhig zu bleiben. Alles Gute dir. @:)

C`he{vyladxy


ich glaube, bei so einer Diagnose würde ich durchdrehen. Aber vielleicht glaubt man das auch nur und wäre dann doch eher ruhig...

Also durchgedreht bin ich deswegen gar nicht. Ich hätte ja einer OP zustimmen können. Aber das wollte ich nie, da ich nie Probleme hatte. Zwischenzeitlich habe ich mich mal damit beschäftigt und dann war aber wieder gut. Ich habe das jetzt nur noch einmal kontrollieren lassen, da ich eben Rückenprobleme habe und ausschließen wollte, dass Myome dafür ausschlaggebend sind.

Ruhig bleiben ist immer am besten :)z

CwheEvyladxy


Ach so – an deiner Stelle würde ich vielleicht auch mal eine gute Heilpraktikerin aufsuchen. Die haben meistens immer noch so den ein oder anderen Tip was man so machen kann. Mir hatte meine gesagt, Rosenblüten trinken. Davon schrumpfen z.B. Myome. Ich habe es ja auch gemacht. Ob die jetzt allerdings ausschlaggebend waren weiß ich nicht. Aber ein Versuch ist es immer wert. :)z

T,iQnaLayndshuxt


Rosenblüten trinken? Klingt komisch, aber Versuch macht klug. :-)

C?hevy2ladxy


:)z ich konnte das auch nicht wirklich glauben. Es gibt unterschiedliche Varianten. Sie hatte mir vorgeschlagen eine Flasche Rotwein zu nehmen und Rosenblüten in die Flasche zu stopfen. Einige Tage ziehen lassen, so dass der Rotwein das Aroma und die Wirkung einnehmen. Dann Abends halt 1 Gläschen davon trinken. Das ist aber gar nicht mein Ding. Ich habe immer täglich 2 Tassen frisch gebrühten Rosentee getrunken. :=o

TZinaLa?ndxshut


ich warte erst mal ab, was der Doc mir nächste Woche zu sagen hat.

Dann sehen wir weiter...

aNmhylxe


täglich 2 Tassen frisch gebrühten Rosentee

sorry, hab nur die letzte Seite gelesen |-o

Rosentee gegen Myome ??

CRhevzyvladxy


@ TinaLandshut

eben. Warum jetzt die Nerven kaputt machen. Lieber noch etwas abwarten. :)z

@ amyle

Ja – Tee aber von Rosenblüten. Kein Fertigprodukt oder so. Schon selber aufgiesen mit Blüten. Die bekommt man abgepackt und getrocknet in der Apotheke. :)z

a4myolxe


danke für den Tipp, gehe ich Morgen gleich holen und hoffe, es hilft @:)

Tina, alles Gute für dich @:) :)*

C}hevWyladxy


Wie gesagt, wenn du gerne Rotwein trinkst soll es noch besser wirken. Ein Teil aus der Flasche ausschütten. Mit Rosenblätter auffüllen und einige Tage ziehen lassen. Dann Abends ein Gläschen trinken. Ich habe es mal versucht, aber mein Ding ist das absolut nicht. Liegt aber daran, dass ich gar keinen Alkohol sonst trinke. Wie groß ist deins denn ??? Macht es denn Schwierigkeiten ???

a!mylxe


ich habe von den 'Dingern' drei Stück, sonderlich groß sind sie nicht, aber ich versuche schwanger zu werden und vielleicht stören diese dann doch ?? Gewachsen sind sie in den letzten zwei Jahren nicht – schon mal was.

Aber jeden Tag Rotwein trinken ist auch nicht mein, maaaal ja gern, aber nicht mehr!

C^hevyul#asdy


Na ja, zur Not gibt es ja auch genug Möglichkeiten Sie zu entfernen. Was sagt denn dein Gyn dazu ???

aumy7le


sie meint sie zu entfernen würde auch störende Narben ergeben. Meine Myome sitzen für eine Schwangerschaft sehr günstig und sind verhältnismäßig klein. Naja, entweder klappts mit der Schwangerschaft nochmal oder eben nicht.

Nein, eine OP kommt für mich Angsthase nicht in Frage.

CKhevylxady


Na ja, wenn Sie nicht wirklich stören. Es muß nicht zwingend eine OP sein. Mittlerweile gibt es auch andere Möglichkeiten. Sie können auch per Laser entfernt werden. Im Netz steht so einiges darüber. :)z ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH