» »

Stoppen der Periode ohne Pille – andere Medikamente?

MuonixM


was sagt den dein gynäkologe zu deinen problemen ?

Ich nehme mal an, er wird ihr zur Pille raten 8-) , weil "die Pille ist dem Gyn, was dem Hautarzt das Cortison".

Y_angUY0ixn


ein guter gynäkologe ;-) untersucht seine patientin zuerst grüpndlich ob keine organische ursache vorliegt ehe er ein medikament verschreibt.

dazu gehört auch ein blutbild..........es kann ja auch etwas "krankhaftes " dahinter stehen.......

Muo0nitM


ein guter gynäkologe ;-) untersucht seine patientin zuerst grüpndlich ob keine organische ursache vorliegt ehe er ein medikament verschreibt.

dazu gehört auch ein blutbild..........es kann ja auch etwas "krankhaftes " dahinter stehen.......

So einen Gynäkologen habe ich bisher noch nicht kennengelernt ;-) -die meisten gehen den Weg des geringsten Widerstandes und der geringsten Budgetbelastung (so wie fast alle Ärzte), und das ist bei "weiblichen" hormonellen Problemen die Pille. Ich persönlich finde das ganz furchtbar, so ist es aber meistens, leider. Mit hormonellen Problemen sollte man auch nicht zum Gyn, sondern zum Facharzt für hormonelle Erkrankungen, dem Endokrinologen-nur der hat das Fachwissen, die hormonellen Probleme im Zusammenhang zu sehen und nicht nur isoliert auf die Sexualorgane.

u>pDexla


Was die Schmerzen angeht – wurde Endometriose abgeklärt?

YIanNgTYin


@ MoniM

ja da hast du leider recht. :-(

ich gehe dann lieber den steinigen weg und habe dann auch schonmal den arzt gewechselt. ;-) :-D

TKed dyVbaerc\hexn


@ MoniM:

Bin dzt.vermutlich immer noch leicht in Unterfunktion, wird sich dann bei der nächsten Kontrolle zeigen.

Vit. B. Mangel hatte ich auch mal vor geraumer Zeit, danke für den Tipp. Ich hab nur so ein allgemeines Vitaminpräparat mit Magnesium und Vitaminen da...

T;e,dCdybaergchen


@ Hoffnungsvolle:

Vielen lieben Dank!

Werd ich mir nochmal in aller Ruhe ansehen.

3 Monatsspritze wäre mir jetzt zu riskant denn wenn man die nicht verträgt gibts kein Zurück mehr. Bei Hormonen bzw. Tabletten kann man sie immer noch absetzen wenns zu schlimm wird...

@ flowerli:

auch dir und allen anderen vielen Dank :)^

Tvedd}ybaerkch'en


@ Nala85:

Danke für den Tipp, das hab ich längst alles machen lassen. Sind schon noch ein paar Baustellen vorhanden aber mein Arzt hat die Schmerzen nie darauf zurückgeführt. Behandelt wird z.B. der Eisenmangel natürlich trotzdem.

T+eddyb}aerchxen


Achja und mit der Pille liegt ihr richtig aber ich bin einfach nicht so ganz überzeugt davon, ob das schon das Richtige für mich ist. ???

M^onixM


Vit. B. Mangel hatte ich auch mal vor geraumer Zeit, danke für den Tipp. Ich hab nur so ein allgemeines Vitaminpräparat mit Magnesium und Vitaminen da...

...und das ist wahrscheinlich sowieso aus der Drogerie oder ähnliches?

Die bringen oft nichts, da die Vitamine und Mineralstoffe aus diesen Präparaten kaum aufgenmmen werden.

Ich persönlich nehme deswegen immer nur Vitamin und Mineralstoffpräparate, die ähnlich getestet werden wie Medikamente, damit auch eine garantierte Wirkung haben. Die gibt es eben nur in Apotheken und hier meist nur "hinter der Theke" also nicht frei zugänglich.

Bei der Schilddrüse reichen häufig minimale Unstimmigkeiten, um die Körpervorgänge zu stören. Deswegen sollte man, nach neuesten Erkenntnissen auch weniger Wert-orientiert, sondern vor allem nach dem Befinden des Patienten therapieren-machen leider die wenigsten, bzw man muss lange suchen, bis man einen Endokrinologen hat, der dies ach so macht. Frauenärzte und Hausärzte sind hier meist auf einem uralten Informationsstand und therapieren daher nicht ausreichend.

Tied5dybaoerchxen


@ upela:

Naja, soweit ich weiß kann man das nur mittels Op (Bauchspiegelung) endgültig beweisen oder?

Und die wurde nicht gemacht und wenn es nicht sein muss würde ich das auch sehr gerne umgehen.

M{otniM


Achja und mit der Pille liegt ihr richtig aber ich bin einfach nicht so ganz überzeugt davon, ob das schon das Richtige für mich ist. ???

Solange deine Schilddrüse nicht korrekt behandelt wird und dein weiterer Sexualhormonstatus unklar ist, solltest du von der Pille auch die Finger lassen-die macht eine korrekte Betsimmung der Sxualhormone bis auf weiteres unmöglich.

Gehe für den Hormonstatus am besten zu einem Endo, empfohlene Adressen findest du hier [[www.top-docs.de Top Docs]]

NbalWa85


das hab ich längst alles machen lassen.

und was kam beim Hormonstatus raus? Müsste ja zumindest das PMS erklären.

H off>nungxsvolle


3 Monatsspritze wäre mir jetzt zu riskant

Deswegen hab ich die auch abgesetzt. Seit Januar verhüte ich nicht mehr hormonell, denn seit ich mich näher damit beschäftigt habe, hab ich erst richtig begriffen, wie sorglos man in seinen Rhytmus eingreift. Ist doch ganz normal, dass man die Pille nimmt. Ich hoffe, du kriegst deine Beschwerden ohne Hormone in den Griff :)D

s6chmi_dti4_hxier


ich frag mal was ganz anderes – bist Du mit dem Thema Kinderwunsch durch oder noch nicht? Falls ja, könnte man (sofern die Probleme nicht auf Endometriose oder Myome oder andere Sachen zurückzuführen sind) nachforschen, ob grad die Blutungen von zu starker Gebärmutterschleimhautneubildung kommen. Dann käme eine Verödung in Frage (ich peile das Ganze in 4-6 Jahren an, bis dahin ist es mir zu endgültig). Die Blutungen dürften damit aufhören, ganz oder fast.

Ansonsten schließe ich mich den Tipps an, SD gescheit einstellen, Vit B und Mg schaden nicht, Finger weg vom Mönchspfeffer, das Zeug ist nicht so harmlos wie man glaubt und kann den Zyklus erst recht durcheinander bringen.

Viel Erfolg!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH