» »

Was könnte das sein? Angst

ccaroZ8x00 hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr lieben,

vielleicht kann mir jemand helfen.

Nächste Woche werde ich zur Frauenärtzin gehen, aber ich mache mich schon total verrückt.

Ich habe seit mehreren Tagen ein unangehnemes fast dauerhaftes Stechen/Ziehen in der linken Leiste, es strahlt bis zum Knie und Po aus. Die Gebärmutter ist zum Teil auch schmerzhaft wenn man drauf drückt.

Der Eierstock links sticht auch ab und zu. Es ist kein doller Schmerz, aber den hatte ich auch noch nie.

Ich habe öfters Probleme gehabt, da ich an Endometriose leide, aber wie gesagt diese Schmerzen sind irgendwie neu. ???

Ich habe jetzt total Angst, es könnte Eierstockkrebs sein.

Kennt jemand diese Schmerzen??

Ich wäre über Tipps sehr dankbar.

Liebe Grüße

Antworten
Scunxf_lowerx_73


Warum gleich Krebs? Eierstockcyste wäre eine viel wahrscheinlichere und harmlose Erklärung...

c+hquchhi


frage vorab: nimmst du die pille?

wenn nein, könnte es der mittelschmerz oder eine zyste sein.

wenn doch, könnte es wie oben schon gesagt eine zyste sein.

cuaro8x00


Nein, ich nehme die Pille nicht. Mittelschmerz kenne ich. Fühlt sich aber ganz anders an...

:-(

e[s`tre|llGe


Es kann aber auch der Darm sein. Darmschlingen befinden sich im gesamten Unterbauch auch um Gebärmutter und Eierstöcke. So könnte es auch ein entzündeter Divertikel sein. Aber auch Gebärmutter oder Eileiter können sich entzünden. Bitte die Frauenärztin, das Blut auf Entzündungen zu untersuchen (CRP-Wert), da lässt sich schon allerhand erkennen. Nimm nicht gleich das schlimmste an. Alles Gute. :)* @:)

cihucBhxi


ich hab schon verschiedenste arten von mittelschmerz erlebt. fängt an bei einem leichten stechen, geht über zu schmerzen, der in die beine oder auch die nierengegend ausstrahlt und geht soweit, dass ich einmal dachte, ich müsste jeden moment vom stuhl fallen vor schmerzen. :)_

aber um die frage oben aufzugreifen: wieso kommst du denn ausgerechnet auf eierstockkrebs?

c;aro[80x0


Großes Blutbild wurde schon gemacht. Unauffällig.

Ich habe momentan eine leichte Gastritis, ich dachte auch an den Darm, aber irgendwie habe ich das Gefühl, es ist eher Unterleib.

Ich komme auf Krebs, weil ich die totale Krebsangst habe. Mir stechen auch alle mögliche Lymphknoten seit Wochen. Laut Ärztin sind sie aber nicht angeschwollen. Aber ich bilde mir das nicht ein!

eIstre;lle


Mir stechen auch alle mögliche Lymphknoten seit Wochen.

Kranke Lymphknoten stechen nicht. Das sind normale Missempfindungen, auf die man besonders dann aufmerksam wird, wenn man darauf achtet und Angst vor einer möglichen Krankheit hat. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass statistisch gesehen die Menschen, die starke Angst vor Krebs haben, keinen bekommen. Vielleicht hilft dir das etwas.

Großes Blutbild wurde schon gemacht. Unauffällig

Wann war das? Akute Sachen kündigen sich sehr selten im Blutbild an. Ein Krebs schon eher.

cBaDrqox800


Das letzte Blutbild ist von vorletzter Woche...

Kann natürlich auch sein, dass es eine Endozyste ist, aber da müsste sie per Bauchschnitt raus, weil bei mir keine Bauchspiegelung geht.

Ich bin echt total down.

e{strelxle


Das kann ich verstehen, wer lässt sich schon gern operieren. Ich drücke Dir die Daumen, dass alles harmlos ist. :)* :)* :)*

J#uliGanixa


caro... sag mal, warst du das nicht mit der panischen Angst vor Magenkrebs/Magenspiegelung? Und jetzt ist es Angst vor dem nächsten Krebs?

... hast schon du psychologische Hilfe in Anspruch genommen wegen dieser Krebsangst?

cIaro8)0x0


Ja, ich bins. :(v

Angefangen hat es mit Magenbeschwerden und jetzt das...

Vielleicht habe ich einfach eine Vorahnung, dass etwas schlimm ist, aber ich weiß nicht wo in meinem Körper ???

Psychologisch werde ich nicht behandelt. Ich denke, ich würde es tun, wenn ich keine Symptome hätte und es "nur" die Angst wäre...Warum ich in letzter Zeit ans Schlimmste denken muss weiß ich nicht. Es macht mich aber total fertig.

SNunfl"ow=er_7x3


Angst löst eine Menge Veränderungen im Körper aus, die auch zu körperlichen Symptomen führen... ;-)

coaror800


Ja, beim Magen habe ich definitiv gemerkt, dass meine Gastritis schmerzhafter war, als ich Angst hatte, aber bei Unterleibschmerzen glaube ich eher nicht.

N1ullGa(chtfu|enfVzehxn


Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen: Die Schmerzen können sehr wohl von der Psyche ausgelöst werden! Natürlich gehört sowas trotzdem erst mal ärztlich abgeklärt, aber wenn da nichts gefunden wird, kann das sehr gut sein! Ich hatte damals immer genau die Schmerzen, die typisch für die Krankheit waren, die ich mir gerade eingebildet hatte, und das teilweise richtig schlimm bis hin zur Ohnmacht – also scheu dich nicht, Hilfe in Anspruch zu nehmen, das Leben kann so schön sein ohne die ständigen Ängste ;-) :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH