» »

Burstwarzenpiercing rausgenommen seit 1Jahr Eiter aus Stichkanal

pTaula=1"609 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

ich habe mir vor 3 oder 4 Jahren einen Brustwarzenpiercing stechen lassen. Ich hatte so lange er drin war keine Entzündung und keine Probleme damit. Als er mir nicht mehr gefallen hat habe ich ihn ca vor 1 Jahr rausgenommen.

Seitdem konnte ich immer wieder gelblich stinkenden Eiter aus em Stichkanal rausdrücken. Wenn die Löche fast zugewachsen waren und ich wieder dran gedrückt habe ( Nichtmal feste) kam direkt wieder aus beiden Seiten Eiter rausgeschossen. Die Brustwarze tat mir auch nicht weh oder sonstiges.

Jedoch ist mir während meiner Arbeit plötzlich ein brennender Schmerz aufgefallen. Schnell bin ich auf Toilette gegangen um zu gucken was mit ihr los ist. Da musste ich plötzlich feststellen, dass an einer Seite das Loch wieder größer geworden ist, rot/fleischig aussah und wässrig/eitrig war. Die andere Seite ist komplett zugewachsen.

In meinem weißen BH war sogar ein Fleck zu sehen. Während meines ganzen Arbeitstages tat mit die Brustwarze und auch das innere meiner kompletten Brust weh. Jede etwas heftigere Bewegung die meine Brust zum wackeln brachte hat es mich deutlich spüren lassen, dass da was nicht stimmt.

Ein Tag später(heute) tut die Brust kaum weh und die öffnung ist krustig und schaut aus als würde diese verheilen.

Was kann das sein? Ist es normal das ich nach so langer Zeit immer wieder Eiter ausdrücken kann der sehr stinkt? Warum habe ich plötzlich diese brennende fleischige öffnung gehabt? Ich bin auch nicht dran gekommen oder jegliches. Meine Brust war die ganze Zeit schön in meinem Schalen-BH eingepackt.

Für einen Rat und Ideen was es sein könnte wäre ich wirklich dankbar. Ein wenig Sorgen mache ich mir schon... :-o

Lieben Gruß

Paula

Antworten
AFlePxa`ndrocpolisx27


Bestimmt war die Entzündung schon die ganze zeit da, war aber vom Schmerz her eher unauffällig. Dann hat sich im Stichkanal vielleicht die Entzündung etwas ausgebreitet, eine Blase gebildet und du bist irgendwie durch eine Bewegung mit dem BH drangekommen dass diese aufplatzt und nun kaputtes entzündetes Gewebe rausschaut.

Das sollte auf jeden fall mit Antibiotika behandelt werden. Wenn so lange schon Eiter kommt, sieht man ja dass der Körper von allein nicht damit fertig wird.

Bin mal gespannt was der Arzt sagt wenn du gehst. Hautarzt ist da nehme ich an der Richtige.

Eileoxnora


Also, erstmal: Warum warst du noch nicht beim Arzt?

Wenn mir ein Jahr lang was eitern würde ... naaaaja. :[]

Ich könnte mir denken, dass irgendwelche Partikel (Schmutz z.B.) in den Kanal gekommen sind, oder ähnliches. Vorallem beim 'rumdrücken' kommt da ziemlich easy Schmutz rein ... wenn es dann schon angeschlagen/entzündet ist, ist rumdrücken so ziemlich das Letzte das hilft.

Nunja – geh' zum Arzt. Hast schon zu lang gewartet. Bis dahin: Finger weg!

PciMaI0x509


Ich denke auch, daß du damit zum Arzt solltest. Wäre vielleicht ne Antibiotikumsalbe nicht schlecht. Ein Jahr ist definitiv zu lange. Warst du in der ganzen Zeit nicht einmal beim Frauenarzt zur Vorsorge? Da hätte er es doch sehen müssen.

S&unf}lowerV_73


Brustkrebsvorsorge wird erst ab einem best. Alter gemacht...

SiunEfl?ower_73


Bis zum Arzttermin unbedingt regelmäßig desinfizieren (Octenisept aus der Apotheke)!

C1olcJhicxin


Brustkrebsvorsorge wird erst ab einem best. Alter gemacht...

Abtasten wird bei mir schon gemacht seid ich 16 bin – bei verschiedenen FAs.

Thema:

Ich würde mir ne Meersalzlösung ansetzen (Wasser aufkochen, MEER-Salz rein und auflösen, abkühlen lassen) und 2-3 mal am Tag aufsprühen oder auftupfen. Das wirkt entzündungshemmend und hat bei mir schon bei allen Piercings geholfen wenn sie rumgezickt haben.

b>lack2hea@rtedq&ueVexn


Geh bitte zügig zu einem Arzt oder auch einem kompetenten Piercer!

Kann es sein, dass dein Piercing nicht vollständig ausgeheilt war als du es rausgenommen hast? In einem solchen Fall kann es sein, dass sich eine Entzündung im Stichkanal verkapselt.

Und gerade bei Nippelpiercings kommt es leider doch desöfteren vor, dass diese lange nicht vollständig ausheilen oder immer mal wieder rumzicken..

Was nun die beste Behandlungsmöglichkeit für deinen Fall ist weiß ich nicht, vor allem da ich davon ausgehe, dass der Stichkanal doch schon stellenweise verschlossen ist..

Am geschicktesten wäre es wohl den Stichkanal mit einer sterilen Kanüle durchzuspülen, aber ob das noch möglich ist?

Ich an deiner Stelle würde lieber bei einem kompetenten Piercer nachfragen als bei einem Arzt. Piercer haben doch öfter mit derartigen Problemen zu tun als Ärzte, die zudem noch oft gegen jegliche Art von Körperschmuck eingestellt sind..

NYann/i77


Es kann auch sein das es schon sehr gut verheilt war. Dadurch das du es rausgenommen hast, schrumpft das Loch zusammen und da sammelt sich dann auch Talg und Schmutz. ;-) Es muß also kein Eiter gewesen sein den du jetzt die ganze Zeit hattest sondern lediglich Dreck.

Dadurch das du jetzt immer wieder dran rumgedrückt hast, hat es sich vielleicht entzündet.

Am besten zu einem guten Piercer gehen und mit Prontolind behandeln. Ist besser als Octenisept weil es nicht austrocknet.

bTlackh"eartQedqbueen


Das Beste wäre es eh beim Piercing rausnehmen den Stichkanal von innen nochmal anzurauhen, so dass er wieder zuwächst. Dann sammelt sich auch kein Talg und Hautrestekram :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH