» »

Jucken, Brennen, wundes Gefühl im Genitalbereich, aber kein Pilz

kForoxna


ja ich habe mich informiert diese methoden scheinen mir nicht ganz das richtige für mich zu sein.

ist hier vielleicht jemand der ähnliche beschwerden hatte und komplett wieder gesund wurde? :)

l|e @sangg rexal


Warum sind die Methoden nichts für dich?

Und was genau klappt mit den Kondomen nicht?

CEhris1tiaUnaxa


Es ist oft eine ziemliche Hemmschwelle da, ich kenne das..habe mich auch ewig damit rumgeschlagen weil ich einfach nicht die Pille absetzen wollte....ich weiß auch nicht wieso...man wird irgendwie abhängig von den Dingern und obwohl man weiß dass es einem ohne besser gehen könnte hängt man an ihr....weil man etwas anderes nicht will :)

k"oroxna


Eine kupferkette kann für frauen die noch keine kinder hatten schmerzhaft sein und FÜR NFP braucht man einen festen -und aufstehrythmus und den habe ich definitiv nicht, also das habe ich jedenfalls über diese verhütungsmethoden bis jetzt gehört :/

naja die rutschen immer ab und das merkt man dann erst hinterher wenn es zu spät ist

k`oroxna


christianaaa hattest du dieselben bescherden wie ich? und wenn ja sind sie nach absetzten der pille verschwunden?

C,hris0tianaa


Ich verhüte seit Jahren mit Kondomen und es ist nie etwas abgerutscht...das Problem deines Freundes scheint zu sein, dass ihr zu große Kondome kauft.

Ich selbst mache NFP und bin studentin..also weit weg von einem geregelten Leben!

Schau mal bitte im Verhütungsforum nach..die meisten Frauen dort haben die Gyni obwohl sie sehr jung sind und noch keine Kinder haben..meine Freundinnen haben sich auch erst für die Gyni entschieden und es tat schon sehr wer aber nach 10 Minuten waren alle wieder aus der Praxis und wir sind sogar Abends noch was trinken gegangen..

aber sei doch mal ehrlich...hast du durch deine juckende und brennende Vagina keine schmerzen?

Chhridstixanaxa


Jap sind sie....ich hatte zwar erst eine Blasenentzündung aber ich denke da war ich selbst dran schuld....

Ich hatte halt öfters bakterielle Vaginosen...ich habe das ewig nicht mit der Pille in Verbindung gebracht..aber irgendwann ist mir eingefallen dass ich das erst hatte nachdem ich angefangen habe die Pille zu nehmen...

Mein neuer Freund ist total anti Pille und hat mich dann überzeugt es ohne zu probieren....ohne ihn hätte ich mich bestimmt nicht "getraut"

l%e sanng 1real


Eine kupferkette kann für frauen die noch keine kinder hatten schmerzhaft sein

Die Gynefix ist bei 17jährigen getestet worden. Ich habe auch keine Kinder und Null Schmerzen.

und FÜR NFP braucht man einen festen -und aufstehrythmus und den habe ich definitiv nicht, also das habe ich jedenfalls über diese verhütungsmethoden bis jetzt gehört :/

1. muss das nicht stimmen und 2. dachte ich, dass du dich informiert hast? Wie funktionert NFP denn?

naja die rutschen immer ab und das merkt man dann erst hinterher wenn es zu spät ist

Dann passen sie nicht! Messt seinen Penis aus und kauft passende Kondome.

k1orzonxa


okay dann war ich wohl falsch informiert ;-) Und ja natürlich habe ich schmerzen

C%hriVsteianxaa


Du musst dir eben überlegen was dir wichtig ist. Du kannst natürlich probieren ob du es auch mit Pille in den Griff bekommst, jedoch würde ich an deiner Stelle zumindest probieren es ohne hinzubekommen. Das ist ja auch keine Lösung....Das ist eben auch eine Nebenwirkung der Pille deshalb liegt es eben nahe dass die Pille dein ganzes Problem verschärft. Vorallem wenn es immer und immer wieder ist wäre mein Leidendruck groß genug auch mal etwas neues auszuprobieren...

stusaxjo


Auch ich habe seit Jahren mit einer Scheideninfektion zu kämpfen. Brenne, Jucken, leichter Ausfluss und kleine Risse in der Schleimhaut, die schrecklich weh tun.

Alle möglichen Diagnosen waren dabei, Pilze, Bakterien, Clamydien, Trichonomaden alle Varianten wurden bereits diagnostiziert oder eher angenommen, behandelt, partnerbehandelt mit sanften Mitteln mit Antibiotika, alles .... und kurze Zeit später die Beschwerden sind wieder da.

Das nervt. Keine Frau hat so wirklich Lust auf Sex. Gleich danach gehts wieder los, falls man es wirklich mal geschafft hat paar Tage ohne Beschwerden zu sein.

Mich würde jetzt echt mal interessieren wer schon längere Zeit beschwerdefrei ist und wie sie es geschafft hat.

B}ienex_26


ich habe ähnliche beschwerden schon seit zwei jahren.

jucken und brennen habe ich mit nachtkerzenöl wegbekommen, aber die risse kommen immer wieder.

was sind diese risse und was ist die ursache?

verhütest du hormonell? ich seit 11 moanten nicht mehr. der sex mit kondomen reizt mich viel weniger.

S2teqlla8x0


Mich würde jetzt echt mal interessieren wer schon längere Zeit beschwerdefrei ist und wie sie es geschafft hat.

Ich hab die Pille vor 3,5 Jahren abgesetzt, hatte seither keine Scheideninfektionen mehr, keine Blasenentzündungen. Die Haut hat sich im Laufe der letzten 3,5 Jahre durch Pflege mit Nachtkerzenöl, Vea Olio, gesunde Ernährung, Nahrungsergänzungsmittel und Hormontherapie (mit naturidentischen Hormonen) wieder erholt und ist mittlerweile fast wieder normal.

was sind diese risse und was ist die ursache?

Hm, ich würd mal sagen entweder ist die Haut noch gereizt von den Lokalbehandlungen oder der Hormonmangel macht ihr noch zu schaffen. Ich anbetracht dessen, dass meine Haut 3,5 Jahre gebraucht hat um halbwegs normal zu werden würde ich deiner Haut einfach noch etwas Zeit geben und sie fleißig weiter pflegen.

s"uxsajxo


Liebe Biene 26, liebe Stella80

ich habe fast 10 Jahre mit der Temperaturmeßmethode verhüten. Also mit Kondomen kenne ich aus. Hat eigentlich auch prima geklappt. Leider bin ich vergangenes Jahr dann doch schwanger geworden. Ich war mir so sicher, dass mir das nie passiert. Nach der Abtreibung hat meine Frauenärztin, die meine Verhütung in den vielen Jahren ohne Pille etc. ohnehin sehr risikobehaftet fand, den Nuvaring empfohlen. Den hab ich nun noch. Ich will eigentlich wieder zurück zu meiner alter Praxis aber bin doch unsicher.

Die Beschwerden bzgl Risse in der Schleimhaus, jucken und brennen etc. hatte ich aber schon bevor ich den Ring nahm. Also daran liegt es eher nicht nur.

Bzgl. der Hautpflege mache ich folgendes:

Reinigung nur mit Salbeitee

Olivenöl, Teebaumöl, Butter für die Pflege im Wechsel, Joghurttampons.

diverse Globuli, diverse Salben homöpathisch von Wala und Tees, alles schon probiert.

Sagen wir mal so, es schadet nicht ....

Also ein guter Rat würde mich schon interessieren.

SztelQla980


Die Beschwerden bzgl Risse in der Schleimhaus, jucken und brennen etc. hatte ich aber schon bevor ich den Ring nahm. Also daran liegt es eher nicht nur.

Und du hattest keine Scheideninfektionen und Lokalbehandlungen?

Wurde in der Zeit als du hormonfrei verhütet hast mal ein Hormonstatus gemacht? Wurde dabei Östriol überprüft?

Grundsätzlich kann Juckreiz und Brennen auch von einer allergischen Reaktion kommen (auf irgendwas, das mit dem Intimbereich in Verbindung kommt, auf Nahrungsmittel, Histamin,blaue/schwarze Textilien etc.) und es gibt Hautkrankheiten, die sich im Intimbereich zeigen, z.B. Neurodermitis, Schuppenflechte etc.

Dann wäre es sinnvoll ein großes Blutbild machen zu lassen und auch Vitaminmängel etc. zu überprüfen und ggf. auszugleichen.

Ich persönlich find das Nachtkerzenöl besser, weil das für die Haut noch pflegender ist als Olivenöl. Vea Olio hat bei mir echt viel gebracht, allerdings erst nach 4 Wochen Anwendung. Außerdem nehm ich noch Methyl-Sulfonyl-Methan und ein Nahrungsergänzungsmittel aus getrockneten Früchten, Beeren, Gemüse. Diese Dinge nehme ich jetzt immer noch..+ die Progesteroncreme, weil ich da einen Mangel hab und seither gehts mir besser und die Haut ist fast wieder wie neu.

Teebaumöl, Joghurttampons (Tampons überhaupt) und Butter würde ich weglassen und auch alle anderen diversen Salben für den Intimbereich.

Bzgl. nichthormoneller Verhütungsmittel hab ich in diesem Faden bisher eigentlich nix gesagt...aber jetzt sag ich trotzdem was dazu. Das Risiko einer Schwangerschaft ist immer gegeben, wenn man Sex hat. Kein Verhütungsmittel schützt zu 100 % vor einer Schwangerschaft. Wenn man die gänzlich ausschließen will, dann muss man enthaltsam sein.

NFP beinhaltet außer Temperaturmessen zusätzlich noch Zervixschleim- oder Gebärmutterhalsbeobachtung. Und wenn man sich strikt an die Regeln hält, dann halte ich es für ebenso sicher wie die Pille/den Nuvaring nur eben ohne deren Nebenwirkungen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH