» »

Wie lange Schmerzen nach Dammschnitt?

otzxnog hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ich habe vor 3 Monaten entbunden. Es wurde auch ein Dammschnitt gemacht. Komischerweise hat es beim Schneiden trotzt Wehen wehgetan. Ist das normal?

Das 2 Problem ist, dass ich immer noch Empfindlich an der Naht bzw unten am Scheideneingang bin. Die Frauenärztin meinte es ist nicht in Ordnung so und hat mir eine Hormonsalbe aufgeschrieben. Sollte es nach einem halben Jahr nicht besser werden, würde sie vorschlagen die Naht wieder zu öffnen und neu zu zu nehen :-o

Ich möchte sowas nicht noch mal durchmachen, und irgendwie traue ich der Ärztin nicht.

Habt ihr auch ähnliche Erfahrungen gemacht? Bitte helft mir, ich möchte wieder alles wie früher haben :-(

Antworten
K\uxrt


Hallo,

mein Sohn ist nun 5 Monate alt, entsprechend ist der Dammschnitt bei meiner Frau auch so lange her.

Komischerweise hat es beim Schneiden trotzt Wehen wehgetan

Im Normalfall wird der Schnitt gemacht, wenn die Frau gerade in einer Preßwehe ist, ich habe als Zuschauer ja mitbekommen, wann und wie, meiner Frau hat davon gar nichts mirbekommen, obwohl sie sogar zweimal an die gleiche Stelle geschnitten haben und dazwischen eine Peßpause war.

Wenn Du das gespührt hast, dann nur, weil derjenige es zum falschen Zeitpunkt gemacht hat, vielleicht viel zu früh, als die Preßwehen den Schmerz (noch) nicht überblendet haben.

Oder sie haben bei Dir einen Nerv verletzt.

Auf jeden Fall denke ich, daß dort ein Fehler passiert ist.

und hat mir eine Hormonsalbe aufgeschrieben

Ich weiß nicht, welche Hormone da helfen sollen, wenn man tatsächlich einen Nerv verletzt hat oder das Zusammennähen nicht richtig gemacht wurde.

Das Problem bei so einer Naht ist ja, daß immer auch ein bischen "durcheinander" gebracht wird, Hautschichten/Gewebe/Nerven, die vorher innen waren, liegen nun plötzlich (weiter) außen und umgekehrt.

Normalerweise vernarbt das Gewebe dann und der Körper "gewöhnt" sich dann an die gänderten Verhältnisse.

Meine Frau hat auch ca. 2 Monate gebraucht, bis sie keine unerträglichen Schmerzen mehr hatte und GV wieder möglich war.

Inzwischen ist es wohl erträglich, aber eine bestimmte Stelle ist immer noch sehr empfindlich.

Ich vermute daß an der Stelle ein Nervenende freigelegt worden ist oder nun viel dichter unter der Hautoberfläche liegt als vorher.

Noch einmal aufschneiden würde ich nicht machen, solange die Schmerzen nicht unerträglich sind.

Denn man müßte schon das ganze vernarbte Gewebe herausschneiden und dann neu zusammennähen, und dabei kann natürlich wieder das selbe passieren wie jetzt.

Und es wird sicher auch entsprechend lange wieder sehr unangenehm sein (was nunmal ein Dammschnitt ist)

Ich kann auch nur raten, erstmal abzuwarten (obwohl 3 Monate ja schon nicht kurz sind) und auf jeden Fall noch ein oder vielleicht sogar 2 Meinungen zusätzlich einzuholen, bevor Du diese Prozedur noch einmal über Dich ergehen läßt.

s<teyr*eri.n1


Hi, ich habe 2 Töchter, die ältere 4 Jahre alt, bei mir tat es ca. ein halbes Jahr weh, besonders bei den ersten malen sex, nun ist alles beim alten, hoffentlich bei euch auch so .

MRurmelGkaatze


Bis ich wieder

richtig den Sex genießen konnte verging 1 Jahr. Nach 6 Monaten war es ziemlich gut, manchmal zwickte es aber nach 1 Jahr war alles io!!! Laß Dich nicht nochmal schneiden! Ich denke es verläuft bei jedem anders und bei mir war der Dammschnitt sehr groß wegen einer Saugglockengeburt. Die Nachsorgehebamme war ganz erschrocken als sie das sah! Dafür haben wir beide das Gefühl der Arzt hat einen Nahtstich mehr gesetzt, is bißchen enger als früher. Pflege Deinen Intimbereich mit Olivenöl, evtl. 1 Tropfen Lavendelöl dazu. Du wirst merken daß es bald besser wird, aber nach 3 Monaten absolut schmerzfrei zu sein glaub ich nicht dran.

C;ZU3E


Hallo,

bei meiner Nachbarin gabs das gleiche Problem... Sie ist nach einem halben Jahr nochmal geschnitten und genäht worden.

Herausgestellt hat sich, dass der Arzt nach der Geburt "falsch" genäht hat und weiter innen, in der unteren Hautschicht nicht alles vernäht war. Das hat ihr höllische Schmerzen bereitet. Nach dem 2. Schnitt war es wohl nach ca. 8 Wochen ok.

Liebe Grüße

CZUE

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH