» »

Schleimhaut vor Periode oder Schwangerschaft aufgebaut?

kXataklinxka hat die Diskussion gestartet


Kann der Frauenarzt im Ultraschall erkennen, ob die Schleimhaut durch eine Schwangerschaft oder durch die bevorstehende Periode verdickt ist ?

Ich habe sehr viele Schwangerschaftssymptome (Brustespannen, Brustwarzenentzündung, Übelkeit, Unterleibsziehen, Temperatur erhöht, Harndrang ...) , obwohl ich erst ungefähr bei ES+ 12 bin.

Jetzt war ich heute noch einmal bei meiner FA, diese hat gemeint, sie kann diese Symptome nicht einschätzen und für einen Schwangerschaftstest wäre es noch zu früh...

Während dem Ultraschalluntersuchung hat sie gemeint, dass die Schleimhaut ziemlich gut aufgebaut ist und ich somit kurz vor der Periode stehe, was meine leichte Blutung vllt. erklärt.....!!

Was meint ihr dazu, kann sich die FA auch geirrt haben? Die Symptome kann ich mir doch nicht alle einbilden, zumal meine Temperatur wirklich nicht mehr runter geht, sich eher erhöht, dass meine Brüste gepannt/entzündet sind( hat die FA auch gesehen/ festgestellt) dann dieser Harndrang in der Nacht, ich wache mehrmals auf, sowas hatte ich noch nie.. ":/

Hat sich bei euch mal der FA geirrt?

":/

Antworten
I#nimiinxi


FA und Ultraschallbilder interpretieren ist immer wieder spannend. Da erfinden die die abstrusesten Dinge nur um der Patientin irgendwas gesagt zu haben...

Du machst also NFP? Dann kann ein normaler Pinkeltest ab ES+14 mit Morgenurin schon positiv anzeigen. @:)

k#ataGlixnka


Ok, d.h? Beide Varianten sind möglich ??? ":/

Würde die FA einen Frühabort sehen, womöglich nicht ?!

Nee, habe nur diesen Zyklus meine Temperatur kontrolliert/beobachtet, ansonsten benutze ich Persona.. !! @:)

TBhbeGho}stsZArouxndYou


Ja, soweit ich weiß ist eine hoch aufgebaute Schleimhaut in beiden Fällen vorhanden – macht ja auch Sinn, die Schleimhaut baut sich ja während des Zyklus auf um sich für eine eventuell eintretende Schwangerschaft vorzubereiten. Wenn keine zustande kommt, wird sie mit der Periode wieder abgebaut, wenn eine eintritt, dann bleibt sie bestehen. Daraus lässt sich also denke ich noch nicht so viel schließen wenn es zu früh ist. Einen ganz frühen Abort kann man beim FA vermute ich auch nicht erkennen, dazu müsste vorher ein Nachweis einer bestehenden Schwangerschaft möglich/erfolgt sein. Eventuell könnte ein Bluttest den bringen, aber nur weil es Dich interessiert wird Dich der fA dafür wohl nicht ins Labor schicken. Mach Dich nicht verrückt, viele Schwangerschaften bleiben unerkannt weil eben etwas massiv nicht stimmt und sie über die ersten 2-3 Wochen nicht hinauskommen. Da hat man auch nicht so viel davon wenn man Bescheid weiß, dass das der Fall war.

Du kannst ja einen Frühtest machen, bei mir hat der am 28. Zyklustag schon schwach positiv angezeigt. Da müsstest Du jetzt ca. auch sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH