» »

Brustschwellung und Schmerzen ... Angst vor Krebs !

M4onlxie hat die Diskussion gestartet


Ich muss mal ein bisschen ausholen.

Vor ca. 10 Jahren habe ich mir die Brüste verkleinern lassen. Ich hatte grosse schwere Brüste. Bin nur 155 gross (klein) und hatte dadurch immer viele Beschwerden. (Rückenschmerzen und Einschnitte in der Schulter vom BH-Träger)

Seit ca. 3-4 Tagen habe nun erst in einer und seit heute in beiden Brüsten ziehende Schmerzen und die Brust spannt.

Linke Seite stäker als die Rechte.

Ich kann keinen eigentlichen Knoten tasten oder fühlen. Aber so weich wie sonst sind beide Brüste auch nicht. Auch emfinde ich das abtasten im Moment als schmerzhaf.

Habe Ende letzter Woche einen Termin bei der Frauenärztin gemacht ... am 11. Januar !!!

Ich habe Angst, das es Brustkrebs ist ... kann seit den paar Tagen nicht mehr richtig schlafen .. kann überhaupt nicht abschalten vor lauter Angst und Panik !!!!

Werde noch verrrückt :°(

Bin wieder nur am weinen :°(

Antworten
t%uff<airmxi


gibt es für dringendere anliegen bei deinem frauenarzt keinen schnelleren termin? wenn nein, dann versuche doch erstmal bei einem anderen einen termin zu bekommen.

ich bin kein fachmann und äußere daher nur eine vermutung. mir scheint es unwahrscheinlich in BEIDEN brüsten gleichzeitig krebs zu bekommen. meine mutter ist an brustkrebs erkrankt und später auch gestorben – ich habe viele frauen mit brustkrebs kennengelernt – gleichzeitig beide brüste war bei niemanden betroffen (wobei es sowas sicher gibt, aber doch eher selten).

übrigens bei mir ist es ganz ähnlich – seit ende september tun mir auch beide brüste weh, und spannen. sowas hatte ich bislang in meinen 33 lebensjahren noch nicht. ich kann auch nichts ertasten – habe sehr sehr kleine brüste, man würde also wirklich sehr leicht etwas merken.

ich vermute, dass es irgendeine hormonelle sache ist – spreche es am 10.12. bei meiner frauenärztin (habe den termin vorgestern gemacht, du siehst also es kann auch schneller gehen) in jedem fall an, denn auch wenn es nichts schlimmes ist, unangenehm ist es trotzdem! ;-)

t%uffa.rxmi


könnten es vielleicht irgendwelche nachwirkungen deiner op sein – narbenschmerzen? eher nicht, oder? ist ja schon 10 jahre her – aber wer weiß?!

MConlWie


glaube ich eher weniger

ich mache mich sowas von verrückt

tquffaHrmi


ja klar, verständlich dass man sich da verrückt macht – geht mir nicht anders, zumal ich jetzt genau in dem alter bin, in dem meine mutter erkrankt ist u. da sprechen die frauenärzte immer davon, dass man eben familiär ein erhöhtes risiko hat.

andererseits verdränge ich das teilweise auch, weil vom verrückt machen wird es auch nicht besser – man steigert sich so leicht in sachen rein. ich warte erstmal ab. solange ich kein knubbel o.ä. ertaste bin ich recht entspannt insgesamt! ;-)

J(ulia.nixa


Hm... hattest du Gewichtsschwankungen in letzter Zeit?

Ich hatte kürzlich nämlich ähnliches Ziehen, vorwiegend in der linken Brust, und hielt es für Wiederaufbau von Brustmasse nach Wiederherstellung eines normalen Gewichts nach einer Phase mit Untergewicht. Denn das Gefühl war in etwa so wie damals während der Pubertät, als sie wuchsen. Das Ziehen hörte nach ca. 1 Woche von alleine wieder auf diesmal.

tsufRfaxrmi


es kann auch ganz profan mit dem zyklus zusammenhängen – bist du kurz vor der blutung?

auch wenn du es sonst noch nie hattest, kann das durchaus damit zu tun haben.

mFnef


Kann es nicht einfach zyklusbedingt sein :-/ Ich habe das auch hin und wieder stark und das auch gerne mal auf einer Seite stärker, aber wahrlich nicht jeden Monat. Bei mir kams auch irgendwann, obwohl ich es jahrelang zuvor nie hatte.

Schwellung von heute auf Morgen, ohne tastbaren Knoten und dann auch noch auf beiden Seiten würde mich nicht als erstes an Brustkrebs denken lassen.

Ö'nd?urdís


Ich hab manchmal Zyklusbedingt die Milchdrüsen entzündet... Bei mir sind die Brustwarzen dann immer leicht gelblich verfärbt, und manchmal kommt auch etwas klare bis leicht gelbliche Flüssigkeit.

Geh besser zum arzt, zur Not zum Hausarzt ;-)

Eahemalige+rC Nutze9r (?#3265731x)


Das kann natürlich vom Zyklus kommen, könnte aber auch eine Entzündung des Brustgewebes sein.

Ich würde jetzt nicht unbedingt bis Januar warten, denn wenn es eine Entzündung ist, muss die schon behandelt werden. Ich würde jetzt noch 1-2 Tage abwarten und wenn es nicht besser wird, oder sogar schlimmer, solltest du da einfach auf der Matte stehen. Schmerzpatienten müssen die eigentlich behandeln

MQonlxie


Ich danke euch ... werde versuchen , noch diese Woche erst mal beim Hausarzt dranzukommen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH