» »

Blutung erst gar nicht, jetzt endet sie nicht

J2enCHa


Ja, habe gerade mit einem Endokrinologen gesprochen: nächster freier Termin erst in 6 Monaten!!! Und bei den Kollegen sieht es wohl ähnlich aus :(

Also werde ich wohl doch nochmal einen Termin mit meinem FA vereinbaren und schauen ob wir nicht doch was machen können...

HAoney_?Bunnxy91


Du kannst auch zu einem nuklearmediziner, die checken die Schilddrüse auch! :-)

Da hatte ich innerhalb von 2 Wochen einen Termin bekommen :-D

clhi


Ich bin jetzt zumindest ein bisschen beruhigt & werde wohl noch etwas warten (einen anderen FA bekomme ich dieses Jahr ohnehin nicht mehr).

Im Zweifel würde ich einfach irgendwo in eine Notfallsprechstunde gehen. Sowas bieten viele Praxen an, vor allem Gemeinschaftspraxen. Nach 3 Wochen Blutung – und immernoch kein Ende in Sicht? – würde ich auch mal auf einen Eisenmangel untersuchen lassen. Zumindest wäre es nicht so gut, wenn du jetzt den gesamten Dezember durchbluten würdest, ohne, dass mal ein Arzt draufguckt. Allerdings würde ich die Pille jetzt auch nicht wieder nehmen, wie die anderen Mädels schon sagten.

Übrigens kannst du auch gleich in eine Kiwu-Klinik gehen. Im Idealfall guckst du vorher im Internet, obs da jemanden mit endokrinologischer Ausbildung hat und vereinbarst dort schonmal einen Termin mit deinem Schatz. Die können dich von Kopf bis Fuß umkrempeln und, wenn sie was rausgefunden haben, auch gleich behandeln. Mit so deutlichen Zyklusproblemen ist das schwanger-werden und dann auch das schwanger-bleiben eh schon so schwer, da kann man auch gleich in einer Kinderwunschklinik gehen, bevor man jahrelang sinnlos geübt hat, finde ich.

cxhi


*waaa* vergiss meine "3 Wochen" – und mach mal 3 Monate draus.

H"onepy_Biunnyx91


In einer kiwu Klinik wird man aber erst ab 25 genommen und auch nur wenn man es schon 1 Jahr probiert hat mit hibbeln... :-/

cJhi


Nö – wenn man Probleme hat, kann man immer hingehen. Es kommt darauf an, was die Krankenkasse zahlt. Wir hatten erst 6 Monate lang versucht schwanger zu werden und wurden sofort aufgenommen. Bedingungen gab es keine – wobei ich es sinnvoll finde, wenn man unter 25 erstmal ne Weile schaut, ob es nicht auch ohne Hilfe klappt, sofern es keine Zyklusprobleme gibt. Immerhin haben so die älteren Frauen eher eine Möglichkeit, einen Termin zu bekommen, der nicht 6 Monate in der Zukunft liegt.

Bfaterm xW.


Das war ja auch die Idee des FAs gewesen - gleich in ein KiWu-Center.

Ja, man kann immer als Notfall in eine Praxis kommen. Allerdings wird auch dort vielleicht zur Pille geraten, weil es eben darum geht, erst einmal die Blutung zu stoppen.

SYt[elwlaM8x0


@ Bater W.

Zyklustees und Co. regen den Körper dazu an, sich wieder selbst zu helfen. Das tut die Pille nicht. Du kannst den "Eingriff" eines Tees auf den Körper nicht mit dem der Pille vergleichen.

Bevor ich verbluten würde, würde ich es mit Progesteron probieren. Warum denn mit der Pille immer die synthetische Methode, wenn es auch eine Methode mit dem naturidentischen Hormon gibt, die genauso wirksam sein dürfte allerdings ohne mit deren Nebenwirkungen behaftet zu sein.

Wenn ein Arzt in so einem Fall die Pille empfiehlt, dann ist das die für ihn einfachste und zeitärmste Möglichkeit. Die wählt er sicher nicht, weil er sich mit dem Problem der Frau so intensiv auseinandergesetzt hat.... Die Frau ist erstmal zufrieden und das Problem ist um drei Monate nach hinten verlagert. Allerdings ist das nicht die Möglichkeit, die für die Frau am Besten ist.

Ich würde mich bei solchen Problemen niemals nur auf meinen Arzt verlassen. Auch Ärzte sind nur Menschen und ich möchte für mich und meinen Körper die idealste und nebenwirkungsärmste Behandlung.

@ JenHa

D.h. ich würde die Schilddrüse abklären lassen (TSH, fT3 und fT4) und ggf. behandeln. Zyklusbeobachtung mit NFP starten und erstmal alle weniger invasiven Methoden probieren (also Tees, Ovaria comp oder naturidentische Hormone, falls sich ein Mangel zeigen sollte). Erst wenn das alles nix bringt, würde ich mich mit anderen Sachen beschäftigen.

Und wie gesagt, eine Dauerblutung lässt sich mit Progesteron normalerweise gut stoppen. Und Eisen kann man auffüllen, wenns denn fehlt.

Falls der Arzt sich mit natürlicheren Sachen nicht auskennt, ist die Hormonselbsthilfe im Internet eine gute Adresse...(die haben auch Telefonsprechstunden) oder du schaust einfach mal unter "natürlicher Hormontherapie". Da findet sich mittlerweile einiges.

J.enHa


Da ich dieses Jahr bei anderen FA's und dem Endokrinologen keinen Termin mehr bekommen habe, habe ich jetzt nochmal einen bei meinem Fa gemacht...

Da ich über 25 bin werde ich wohl kein Problem haben in einem KiWu-Center aufgenommen zu werden & so wie es momentan aussieht haben wir ohnehin momentan keine Chance schwanger zu werden...

Vielen Dank für die vielen Ratschläge schonmal!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH