» »

Pap 3 D Hpv 16

KJatVanna hat die Diskussion gestartet


Hallo alle miteinander,

ich bin 24 und habe jetzt einen dreifachen PAP Abstrich 3 D mit HPV 16 (high risk) - ich habe nun so viel im Internet nachgelesen, das hat mich nur noch mehr verunsichert... Meine Ärztin hat mich jetzt zur Dysplasiesprechstunde geschickt. So weit so gut, mein Problem ist nur, dass jeder etwas anderes erzählt warum, wieso weshalb - ich blick hier echt nicht mehr durch... Hier ein paar Anekdoten:

- "das liegt an der Sauberkeit deines Freundes"

- "dann hast du ja schon die Vorstufe für Gebährmutterhalskrebs"

- "bei der Sprechstunde wird dir mit dem Skalpell über den Muttermund geschabt und dies als Gewebeprobe genommen - lass dich ja betäuben"

und so weiter...

Ich bin total verunsichert - habe ich wirklich schon Krebs? Was genau wird in dieser Sprechstunde gemacht (wirklich ohne Betäubung da herumgeschabt)? Ist wirklich mein Freund "schuld"?? Ist die Sprechstunde wirklich schon das große Anzeichen, dass ich auf jeden Fall unter´s Messer (oder Schlinge oder so) muss?

So viele Fragen - vielleicht kann mich wer aufklären bzw. mir die Angst ein wenig nehmen?

Danke :-)

Katanna

Antworten
b8u1ddl eia


Hallo Katanna,

ich habe dir beispielhaft eine Beschreibung der Dysplasiesprechstunde herausgesucht.

ACHTUNG: bevor du den Link öffnest, es sind reale Muttermundbilder.

[[http://www.frauenaerzte.com/dysplasiesprechstunde.html]]

"das liegt an der Sauberkeit deines Freundes"

Jein. Nicht im Sinne von Körperhygiene. Das HP-Virus ist jedoch sexuell übertragbar, wenn er dein erster Freund ist, ist er wahrscheinlich derjenige, der dich angesteckt hat.

Andere Infektionswege sind selten.

"dann hast du ja schon die Vorstufe für Gebährmutterhalskrebs"

Auch hier ein entschiedenes JEIN. ;-) Es ist eine weiter abzuklärende Zellveränderung, entwickelt sich aber nicht zwangsweise zu Gebärmutterhalskrebs.

Einiges findet sich auch im Link oben.

Erstmal,

Tvexaxs79


Sali Katanna,

Ich selber habe jetzt schon den vierten PAP IIId Abstrich hinter mir und 6 verschiedene HPV-Typen, unter anderem 1 High-Risk (Nummer weiss ich nicht mehr)

Nach dem zweiten PAP IIId Abstrich und einer Dysplasieuntersuchung wurde ich von meiner Frauenärztin ins Unispital zu einer 2-Meinungsuntersuchung geschickt. Also nochmals eine Dysplasieuntersuchung.

Den Abstrich mit dem Bürstchen fand ich immer etwas unangenehm und die jeweils zwei Gewebeproben vom Muttermund habe ich gar nicht bemerkt!

Zu beginn habe ich mir auch arge Gedanken gemacht, aber die Untersuchungen waren nicht so schlimm wie ich gedacht habe. Also Kopf hoch.

Die anderen Fragen hat buddleia schön erklärt.

KWatan*na


Hallo Buddleia, Hallo Texas,

vielen Dank für eure Antworten...

Nach und nach glaube ich beruhige ich mich ein wenig - Schiss habe ich trotzdem, gerade auch weil Kinderplanung eigentlich im Raum stand...

@ buddleia:

Vielen Dank für den tollen Link, aber kannst du mir sagen was das mit den CIN-Werten auf sich hat, das hab ich jetzt nicht so kapiert...

@ texas:

Auch dir ein herzliches Dankeschön für´s Angst nehmen - wird hoffentlich schon werden

@ all:

Es wird wenn wirklich nur kleine Teile meines Gewebes als Probe entnommen oder? Also nicht da mit dem Skalpell umhergeschabt (das tut nämlich schon beim schreiben weh)... Das komische ist, dass meine Ärztin sagte, dass ich 3 Monate warten muss bis zur Dysplasiesprechstunde - die haben mir jetzt aber einen Termin Anfang Januar gegeben obwohl ich mehrmals betont habe der letzte Abstrich sei erst Mitte November gewesen... Können die dann überhaupt richtige Aussagen treffen? Verfälscht das das Ergebnis nicht?

So viele Fragen, vielleicht könnt ihr mir hier zu Antworten verhelfen... DANKE

lg Katanna

bludd\leia


Vielen Dank für den tollen Link, aber kannst du mir sagen was das mit den CIN-Werten auf sich hat, das hab ich jetzt nicht so kapiert...

Gern.

Der PAP-Abstrich untersucht einzelne Zellen zweidimensional, diese sind ja auf dem Objektträger ausgestrichen

Der CIN ist die Einteilung für die dreimensionale Betrachtung, also Ausbreitung auch in die Tiefe, betrachtet die Zellen im Verband, wird vielleicht auf diesem Bild klar.

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Zervikale_intraepitheliale_Neoplasie]]

Logsicherweise braucht man hierfür dann ein Gewebsstück, also entweder so, wie diese Praxis im Beispiellink durch Abtragen einer dünnen Scheibe mit der elektrischen Schlinge oder durch Abknipsen kleiner Gewebsteile mit einer entsprechenden Zange.

Aus diesem Grund ist aber auch die Vorstellung in der Dysplasiesprechstunde mM nach zeitnah sinnvoll, weil eine Gewebsprobe mehr Information ergibt als einzelne Zellen.

_pBlizxza_


Man kann vielleicht noch ergänzen, dass der Pap-Wert (nach Abstrich) und die entsprechende CIN-Einstufung (nach Proben-Entnahme) miteinander korrelieren,

siehe zB hier:

PAP IIID Zellen einer leichten bis mäßigen Dysplasie (CIN I-II): Kolposkopie und ev. Gewebsentnahme (=Biopsie) erforderlich

PAP IV Zellen einer mäßigen bis schweren Dysplasie (CIN II-III): Kolposkopie und ev. Gewebsentnahme (=Biopsie) erforderlich

Quelle: [[http://www.dysplasie.at/seiten/fragen_zervix.html]]

_;Blizzxa_


Zum besseren Verständnis für Katanna, meinte ich ;-)

b7abyb1auxchi


Bei mi wurde im september ein PAP 4a festgestellt musste dann in die Frauenklinik. Sie haben sich das mit einem bestimmten gerät angeschaut, und eine Probe entnommen. ich muss dazu sagen das ich schwanger bin und dadurch der Unterleib besonders Durchblutet wird. Sie sagte zu mir ich solle weg schauen weil ich sonst den Sichtschmerz merken würde. Ich habe wirklich null gemerkt, gar nix. es hat dann ziemlich geblutet. Sie haben es dann mit Eisen gestoppt. ich musste mich danach 2 Tage schonen. Das ergebniss war dann PAP 4b ganz doll. Ich muss nun alle 8 Wochen wieder hin um das ganze zu Überwachen :-/ Ich hoffe ich habe dir ein wenig Mut gemacht @:) :)*

K!atan!na


Hallo Ihr Lieben!

Vielen vielen Dank für die super Unterstützung von euch!

Gestern war der "große" Tag...

Am Morgen noch schön entspannt aufgestanden, gefrühstückt, gebadet und dann ab in die Klinik - je näher diese kam desto schwitziger wurden die Hände...

Aber wisst ihr was? So schlimm wars echt überhaupt nicht wie gedacht!

Bin rein, hab mich angemeldet und dann noch eine super nette junge Ärztin mit super netter Krankenschwester erwischt :-)

Laut Bildern habe ich CIN 1-2 also eine leichte Zellveränderung aber nichts wo man operieren soll und muss (O-Ton meiner Ärztin) - in einer Woche bekomme ich die Gewebeprobenbefunde (Entnahme wurde ohne Betäubung gemacht, ist echt überhaupt gar nicht schlimm - einfach nicht hingucken)

In 6 Monaten soll ich wieder in die Klinik zum nachsehen... und in 3 Monaten darf bzw. soll ich zu meiner normalen Frauenärztin...

Es nervt zwar langsam alle 3 Monate zum Arzt zu rennen aber naja, was macht man nicht alles für die Gesundheit :-)

Werde euch weiterhin berichten!

Vielen vielen Dank nochmal für die Aufklärungen und auch das Mut machen!!! :)_

Katanna

Kgatanxna


Guten Morgen Ihr Lieben - am Dienstag kam das Ergebnis zur Gewebeprobe - doch CIN 3. Laut meiner Ärztin soll dies durch eine OP behandelt werden. Habe jetzt leider noch so gar keinen Plan was genau mit mir geschieht oder wie und was - sie sagte nur, die OP dauert ca 15 Minuten und ich muss eine Nacht in der Klinik bleiben... Nächste Woche ist das Vorgespräch...

Hat von euch jemand hier Erfahrung? Was bekomme ich da für eine Narkose bzw. bekomm ich überhaupt eine? Wie lange werde ich ca. krank geschrieben sein (will mein Arbeitgeber auch wissen) usw. Wieder mal Fragen über Fragen - vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen!?!

Vielen lieben Dank

Katanna

J=annyx81


hallo Katanna und @all ,

Guten morgen ihr lieben ,ich bin 31 Jahre alt ,

also am 14.01 wurde ein abstrich gemacht den befund habe ich am montag den 21.01 bekommen ...,Pap 4a mittlere bis schwerwiege veränderung... letztes jahr hatte ich schon 3 befunde die aber nicht so schlimm waren wie der jetztige .

So zur eigendlichen sache : ich musste noch diese woche operiert werden !!! Donnerstag morgen war ich zur voruntersuchung im KH und am Freitag 25.01.13 wurde ich operiert unter Vollnakose wurde bei mir ambulant gemacht morgens um 8 uhr musste ich im KH sein und um 10 uhr bin ich in den op gekommen gegen 12 uhr wurde ich wieder wach um 13.30 durfte ich das KH verlassen mit Begleitung .

es wurden gemacht Konisation und Abrasio

na der op geht es mir gut , habe nur leichtes ziehen im Unterleib vergleichbar mit der Regel , hatte freitag und samstag nur leichte bis gar keine blutungen , heute nehmen sie ein wenig zu ...mach mir aber keine sorgen da ich eh morgen zu mein gyn muss , und den kann ich ihn nochmal fragen

Mein gyn hat mir gesagt das ich ca. 2- 3 wochen nicht arbeiten darf und soweit auch nicht heben oder tragen darf :)D also ganz ruhig verhalten

Die ergebnisse bekomme ich aber erst ende nächster woche ob da was war oder nicht :(v

Falls du noch fragen hast , schreib ruhig

Mfg JANNY

KWataxnna


Hallo Janny und natürlich ihr alle!

Wie doch jedes KH bzw. Arzt einen unterschiedlich behandelt....

Ich hab jetzt am 14.02. meinen Termin (halb 7 im KH sein, davor ca. 150 km Anreise)... Es wird - wie bei dir Janny - eine Konisation und Abrasio gemacht. In dem KH wo ich behandelt werde wird mit Schlinge gearbeitet - bin ja echt mal gespannt... Eine Nacht darf ich dann drinnen bleiben und dann kann mein Freund mich endlich wieder mit nach Hause nehmen...

@Janny - was arbeitest du wenn du 2-3 Wochen nicht arbeiten darfst? Meine Ärztin meinte 1 Woche genügt (muss teils 15 kg Kartons herumtragen) - werd mich voraussichtlich dann aber vom Hausarzt nochmal ne Woche krank schreiben lassen - hab nämlich so tolle Kollegen die da gar keine Rücksicht drauf nehmen...

@all - Mir wird nach der OP ein Tampon vergleichbar mit ner Verbandsrolle gelegt - wann kommt der eigentlich wieder raus?

Was ich ehrlich komisch finde (nach langem umherstöbern im Netz) es sind die Angaben zu Sachen wie: nicht baden, kein Tampon, kein Sex - total unterschiedlich - meine Ärztin sagte z.B. nur 3 Wochen - was habt Ihr da für Erfahrungen?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten :-)

lg Katanna

Jlannyx81


Hallo Katanna,

bei mir wurde auch mit Elektroschlinge gearbeitet , das ist aber nicht schlimm und soll besser heilen als mit Skapell :)^

Sollte auch erst um 7 uhr da sein , aber den haben sie gesehen das ich 40 km anreise habe und den wurde mir gesagt ich brauche erst ab 8 uhr in der klinik sein . Gibt es bei dir in der näheren umgebung so eine klinik nicht oder warum so weit fahren ?

Ich arbeite in einer Fleischerei , und da hat der doc gemeint schreibe ich dich gleich auf 2 wochen krank , wegen schwer heben und tragen ,kann aber noch mehr werden wenn es noch nicht klappt , weil dadurch sich die Blutungen verschlimmern können !!

Habe einen ganz tollen super Chef :)= und supi Kollegen :)_ die sagten alle nur "egal das schaffen wir "" DIE GESUNDHEIT geht vor !!! Und das obwohl ich erst seit kurzen in der Firma bin :)^

Sollte eigendlich auch so eine Tampopnage rein bekommen , habe ich aber nicht da ich nach der op nicht doll geblutet habe , eigendlich soll das teil am nächsten tag raus !!!

Also Baden , kein Tampon , kein Sex :°( , der op Arzt sagte nur also die nächsten 14 Tage gar nix von den sachen , erst den wieder wenn ich das ok kriege von meinen Gyn , wegen verheilung der wunden da unten , und wenn auch nur wenn es nicht weh tut oder unangenehm ist sonst lieber noch warten , und auch nicht zu heiß duschen und sauna kann ich mir wohl auch erstmal für 6- 8 wochen min abschminken . :°_

mfg

K?atVanna


Hallo Janny und ihr anderen Mitleser natürlich!

Morgen soll der "große" Tag sein - Wecker ist so gut wie gestellt (4 Uhr) und naja, der Topf für die Pipiprobe steht auch neben der Toilette ;-)

Das einzige Problem ist jetzt nur die Ungewissheit ob die mich drannehmen oder nicht - habe seit dem Wochenende eine Erkältung und werd diese einfach nicht mehr los. Paracetamol nehm ich jetzt schon 1-2 Tabletten am Tag - hoffe, dass das bis morgen evtl. noch was bringt - verschieben möchte ich nämlich überhaupt nicht :-(

Ich werde aber weiterberichten wie´s war bzw. ob ich überhaupt drangekommen bin!

Euch schonmal einen schönen Valentinstag morgen!

glg Katanna

Jianrny81


Hallo Katanna ,

habs leider eben erst gesehen das du geschrieben hast , ":/ !!

Ich hoffe nartürlich das die dich heute operiert haben ! und du wirst sehen das es nicht so schlimm ist wie man zuerst denkt !!!

Also ich habe meine ergebnisse vom Phatologen bekommen , also es war bei mir eine Vorstufe vom Krebs , aber die sagten auch das hätte auch ganz anders aussehen können , es ist nicht ausgeschlossen das es sonst innerhalb von 6- 12 monaten Krebs geworden wäre ! muss jetzt erstmal jeden monat zum testen !!!

Aber lieber so als anders rum !!!

ach ja ich soll jetzt insgesamt 4 - 5 Wochen nach der op warten mit dem GV, duschen darf ich wieder ganz normal , und baden darf ich auch bald wieder wenn meine Blutungen ganz weg sind , hatte ja zwischen zeitlich keine mehr und 17 Tage nach der op fing es ganz dolle wieder an !!! aber nur 3 tage und jetzt ist es fast wieder weg ... :)=

Ich hoffe du meldest dich sobald du kannst ":/

Lg Janny81

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH