» »

Pap 3 D Hpv 16

Klatajnnxa


Hallo Ihr Lieben,

gut 1 Woche nach der Konisation und ich komme heute leider erst dazu euch zu schreiben!

Am 14.02. war es ja soweit - 6.30 Uhr in der Klinik angekommen und "eingecheckt". Das super sexy OP Hemdchen bekommen sowie ein Netzhöschen. Um halb 8 war dann Visite des Arztes - "Frau ... sie sind heute die erste!" (Hä? Wie? Was?) 15 Min später kam die Schwester mit ner Tablette (nehmen und mit Wasser nachspülen) und schon saß ich im Bett ab in den OP. Die Narkoseschwestern und auch so waren alle total lieb, innerhalb von 10 Minuten war ich weg im Reich der Träume (durfte mir bei der Ärztin sogar einen Traum wünsch - nur leider weiß ich nichts mehr davon :-( )Um halb 10 das erste mal im Aufwachraum wieder die Augen geöffnet - DURST - hab dann auch Wasser bekommen. Um halb 12 bin ich dann schon wieder im Zimmer aufgewacht (Wo ist die Zeit geblieben, ich war doch noch gerade so fit ???) Ich fühlte mich topfit nur dauermüde durch die Narkose - der Tropf kam weg und ich durfte mit der Krankenschwester auf die Toilette - man hatte ich Schiss wegen Schmerzen usw. Nichts - aber auch gar NICHTS - keine Schmerzen, kein Blut, kein Schwindel. Gut 1 Std später bin ich wieder auf dem Gang spazieren gewesen, dann wieder ab ins Bett und schlafen - das eigentlich im stündlichen Rhytmus. Am Abend bekam ich dann doch ganz leichte Schmerzen aber wirklich nur minimal! Hab mir trotzdem zur Sicherheit noch Tropfen für die Nacht geben lassen. Am nächsten Morgen kam der Arzt um mir die Tamponade zu entfernen - der hat da ganz schön viel rausgezogen - ist nicht so wie ein OB sondern eher wie ein aufgewickelter Verband also eine lange Schnur :-) Dann noch 2 Std. warten und ab nach Hause. Ich muss sagen mir ging es echt 1 Woche super - jetzt haben die Blutungen begonnen damit sich der Schorf ablösen kann und ich hatte leichte Kreislaufprobleme - deswegen bin ich auch nochmal zum Arzt wegen Krankschreibung. Aber ansonsten glaube ich habe ich mir echt viel zu viel Stress im Voraus gemacht wegen der Konisation - ja ok, es ist eine OP, aber wirklich nicht so schlimm wie befürchtet! Die vorläufigen Ergebnisse hab ich auch schon telefonisch bekommen - CIN 3 ist weg aber dafür noch großflächig CIN 2 - in 4 Wochen muss ich zum Frauenarzt zum Ansehen der Narbenbildung - dann in 3 Monaten zur normalen Krebsvorsorge und in 6 Monaten wieder zur Dysplasiesprechstunde mit Gewebeprobenentnahme. Hoffe es wird wieder alles gut - habe echt Schiss, dass sich CIN 2 wieder verschlechter und ich mit 24, dann 25 irgendwann sagen muss, dass ich keine Kinder bekommen kann... Ich werde aber auf alle Fälle weiter berichten! Hoffe dass mein Bericht vielleicht anderen auch die Angst nimmt! Man macht sich mehr Stress als es eigentlich wert ist - man lebt nur im Hier und Jetzt - das habe ich jetzt echt gelernt und ich stresse mich nicht mehr so rein! Es kommt so wie es kommen muss!

Liebe Grüße Katanna

Jdan>ny8x1


Hallo Katana , wollte mal hören wie es dir jetzt nach der op ergangen ist hast du schon befunde ?? bei mir war es CIN 3 großflächig , muß jetzt anfang april zur nach KOntrolle , leichten schiss habe ich ja muß ich ja zu geben . kannst dich ja mal melden !!!

lieben Gruß

Knatafnnxa


Hallo Janny und alle anderen stillen Mitleser...

Gute 2,5 Monate ist die Koni nun her... Am 23.05. habe ich die erste normale Krebsvorsorge und mir werden jetzt schon die Knie weich von dem Ergebnissen :-/

War im Endeffekt 3 Wochen krank geschrieben (bin noch 2mal zum Hausarzt), bekam Kreislaufprobleme und da wollte ich partout nicht in die Arbeit weil Rücksicht ist bei den meisten Kollegen echt ein Fremdwort!

1 Monat nach der Koni, also am 14.03. sollte ich zu meinem FA zur Narbenuntersuchung... Erster Satz als ich reinkam "Hallo Frau Katanna, sie sind ja hier zum Abstrich machen..." Wollte ich da schon meiner Ärztin an die Gurgel springen (Wissen die denn nicht was mit Ihren Patienten ist?)

Als ich dann auch noch die Frechheit besaß nach meinen Ergebnissen der OP nachzufragen wars ganz aus - "kann sein, dass die Unterlagen untergegangen sind - könnten Sie uns bitte die Ergebnisse die Ihnen vorliegen zufaxen?" Habe ich dann auch gemacht... Dann noch knapp 2 Wochen (incl. 2er Nachfragen meinerseits) hat endlich mal der Arzt angerufen "Frau Katanna, sie haben keinen Krebs aber bei dem Übrigen müssen wir noch abwarten"... Boah menno sind die bescheuert - mein Freund ist an die Decke gegangen... Auch ich war richtig sauer und fühle mich auch nicht mehr gut betreut!

Jetzt habe ich mir einen neuen Arzt gesucht und werde auch bei dieser Praxis klar machen, dass ich nur zu Ihnen gewechselt habe weil ich mich schlecht betreut fühlte und das jetzt ändern möchte...

Bin echt gespannt was rauskommt, Ende Juli oder Anfang August muss ich ja sowieso wieder in die Klinik zur Dysplasiesprechstunde!

Ich werde auf jeden Fall wieder weiter berichten....

@ JANNY:

Wie ist es dir ergangen? Du hattest ja deine erste Untersuchung schon oder?

glg Katanna

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH