» »

Brüste schwellen an und tun weh vor der Periode

RAe^dRuxby hat die Diskussion gestartet


Hallo liebes Forum:)

Ich hab momentan mal wieder das Problem, dass meine Brüste eine Woche vor der Periode anschwellen und weh tun. Eigentlich hab ich mir nie wirklich darüber Gedanken gemacht, ich kenn es ja schon seit Jahren so, nur ich wurde heute höflich daraufhin gewiesen, dass doch mal untersuchen zu lassen, das sei nicht normal.

Also liebe Frauen, ran an die Tasten-kennt ihr das auch? Ab wann sollte man damit zum Arzt?

Bei mir schwellen sie wie gesagt an, sind innendrin nicht mehr ganz so weich, eher knubbelig.

Dann schmerzen sie halt bis zur Periode immer mehr.(Das geht soweit, dass ich als gewöhnter Bauchschläfer nicht mehr auf dem Bauch schlafen kann, weil es einfach zu weh tut) Hab ich dann meine Tage, verschwinden diese Schmerzen wieder.

BH-Größe schwankt so um einen Cup. nicht das ich mich darüber beschwere würde ]:D

Erfahrungen? Anmerkungen? @:)

Antworten
brlackFhear:ted/quexen


Ich habe das mit den explodierenden Brüsten in der 2. Zyklushälfte auch seit ich die Pille abgesetzt habe..

Eine Lösung habe ich dafür noch nicht gefunden.. Für Tips wäre ich auch sehr dankbar!

cxhi


Das sind PMS-bedingte Wassereinlagerungen. Versuch mal Brennnesseltee oder -kapseln, schwimmen gehen oder zb Biofax aus der Apotheke. In den meisten Fällen hilft das schon. Ein Arzt kann natürlich auch Entwässerungstabletten verschreiben, aber das ist doch immer so eine Sache. Ich hab selbst starke Wassereinlagerungen und hab bisher noch nichts gefunden, was mir wirklich hilft.

tGuf!faRrmi


ich kenn es ja schon seit Jahren so, nur ich wurde heute höflich daraufhin gewiesen, dass doch mal untersuchen zu lassen, das sei nicht normal.

es sei nicht normal? echt? ich dachte, dass haben viele frauen, wenn nicht regelmäßig, dann zumindest manchmal!? ;-)

menef


Wer hat dir gesagt, dass das nicht normal ist? Ich halte es bei mir für normal. Auch die Knubbel sind nichts ungewöhnliches (deswegen soll man sich auf Knoten auch nie vor der Periode abtasten, wegen eventuellem Fehlalarm).

RiedKRubxy


jap, das dachte ich auch ;-)

Ich kenn es hakt wirklich nur von mir, keine meiner Freundinnen schlägt sich damit rum.

Hast du schonmal entwässernde Mittel versucht? Wenn ja, hats geholfen?

tIudffa5rmi


ganz ehrlich, bis vor kurzem kannte ich es auch nicht. dann im september taten meine brüste plötzlich richtig weh, und das dauerte sogar recht lange an. geschwollen waren sie auch.

ich glaube, dass hängt einfach mit dem schwankenden hormonhaushalt zusammen, aber frag einfach mal deine frauenärztin! ;-)

S0ai@da81


Ich hab das auch immer, aber es stört mich kaum. Bin eh Seitenschläfer. Ganz normal... Die Pille-Frauen haben das natürlich nicht! ;-)

(...und ich habe sehr kleine Brüste!)

cJhi


Ich hab das auch immer, aber es stört mich kaum. Bin eh Seitenschläfer. Ganz normal... Die Pille-Frauen haben das natürlich nicht!

War das ironisch gemeint? Denn Frauen, die die Pille nehmen, leiden oft unter Wassereinlagerungen. Mit der Pille wird man künstlich in der Hochlage gehalten und hat damit Dauer-PMS, wenn mans blöd erwischt.

Ich habe bereits alle natürlichen Methoden zur Entwässerung versucht (habe auch Wasser in den Beinen) und werde diesen Zyklus meinen Hausarzt um richtige Entwässerungstabletten bitten.

t+u^ffarmxi


nehme keine pille, und hatte es wie gesagt bis jetzt auch nie. hätte aber manchmal auch nichts dagegen etwas mehr brust zu haben, andererseits hatte es schon auch sehr unangenehm wehgetan, nicht allein beim schlafen! ;-)

M.éabh


ich wurde heute höflich daraufhin gewiesen, dass doch mal untersuchen zu lassen, das sei nicht normal

Höflich ist anders :-o

Ich finde es normal. Ich lebe hormonfrei und konnte mir als Bauchschläferin angewöhnen, in der Zeit auf der Seite zu schlafen. Ist zweifellos angenehmer.

Guts Nächtle ;-)

S`a/iNda81


War das ironisch gemeint?

Nein, das war unbelegterweise so raus gehauen. |-o

Ich habe 13 Jahre die Pille genommen und hatte das nie! Seit dem ersten freien Zyklus immer in steigender Intensität.

Wassereinalgerungen habe und hatte ich keine, außer in der Schwangerschaft natürlich. Ich glaube nicht, dass (bei mir) der PMS-Brustschmerz von Wassereinlagerungen kommt, als vielmehr von einem steigenden Prolaktin-Wert ("pro lakt" -> "für Milch" (frei übersetzt) ;-)). Prolaktin kann natürlich außerdem Wassereinlagerungen verursachen. Mönchspfeffer kann das helfen. Ggf. Gyn fragen...

mLnejf


War das ironisch gemeint? Denn Frauen, die die Pille nehmen, leiden oft unter Wassereinlagerungen. Mit der Pille wird man künstlich in der Hochlage gehalten und hat damit Dauer-PMS, wenn mans blöd erwischt.

Ich hatte unter der Pille auch Wassereinlagerungen, die waren aber seltsamerweise nicht so schmerzhaft, wie die, die ich jetzt (ohne Pille) vor der Mens habe :-/

c%hxi


PMS ist halt nie gleich – es kann immer anders sein oder werden... Ich hatte früher unter der Mirena auch nie PMS. Okay, da gabs auch seltens nen Eisprung, aber trotzdem. Meine Hormone sind soweit übrigens in Ordnung. Ich hab zwar Chaoszyklen, PMS ohne Ende und noch einige andere Beschwerden, aber im Blut konnte man keine Auffälligkeiten entdecken. Also von zu viel oder zu wenig Prolaktin kommt es bei mir wohl nicht. Zumal bei einem Prolaktinmangel ja die Hochlage normalerweise nicht arg stabil ist – und ich doch oft 16 Tage voll bekommen hab^^ Mit einem gestagen-wirkendem Medikament, wie Mönchspfeffer, wär ich vorsichtig. Es kann die Zyklen verlängern, indem es den Eisprung weiter nach hinten schiebt. Dann hat man zwar nicht so oft PMS, aber gelöst ist das Problem damit ja auch nicht^^

S:aidya8x1


Ich rede auch nicht von einem gestörten Prolaktinspiegel, der Schmerzen vor der Mens hervorruft, sondern von einem ganz normalen.

Zu "Möpf":

"Dazu kann Mönchspfeffer den Spiegel des körpereigenen Stoffes Prolaktin senken. Prolaktin ist ein Stoff der entsteht, wenn eine Frau besonders viel Stress ausgesetzt ist."

<http://www.frauen-heilkraeuter.de/kraeuter-fuer-frauen/kinderwunsch/kinderwunsch-frauenkraeuter.php>

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH