» »

Praxis Extrem auf Rtl2: Aufklärung junger Mädchen

K>atz'e#ntobi


Ich gehöre zu denen, die ungewollt mit 16 trotz Pille schwanger geworden ist. Ich habe sie auf die Stunde genau genommen, war nicht krank, kein Durchfall oder sonst was.

Das Schlimmste ist ja, dass ich meine "Periode" weiter bekommen habe. So dass ich fast im 4. Monat war, als es entdeckt wurden, weil ich nen Abgang hatte.

Aber wirklich toll...... Aber die Pille ist ja das Sicherste vom Sicheren.

Ich habe Gott sei dank mit 23 NFP angefangen und habe mir mit 27 die Gynefix legen lassen. Ein Segen, wirklich. Die kompletten Nebenwirkungen der Pille, habe ich erst beim absetzen feststellen können. Mir ging es plötzlich wieder gut. Meine Depressionen bzw. meine tiefe innere Traurigkeit ging weg.

Ich würde, wenn ich eine Tochter hätte, ihr zur Gynefix raten. Ich würde nicht wollen, dass sie die Pille nimmt. Bei der Gynefix kann sie eben nichts falsch machen. Und Kondome, sollten selbstverständlich sein, da sie vor Krankheiten schützen.

Hier schrieb jemand, ja von einer Schwangerschaft trotz Kette habe ich hier auch schon gelesen. Ich habe von ganz viele Trotz Pille Kindern gelesen.

Ich weiß nicht Bater W. was du so sehr gegen die Gynefix hast. Du redest von Trauma beim legen, dabei kannst du gar nicht beurteilen wie es ist. Das was hier teilweise steht ist wirklich teilweise Übertreibung.

2 Minuten dauerte das ganze Legeprozedere. Es tat weh ja, aber bohren beim Zahnarzt ist weitaus schlimmer. Oder meine Operationen als Kind. Oder als ich mir die Zehe doppelt durchgehauen haben.

Außerdem kann man sich eine kurze Sedierung (Dormicum etc) geben lassen und dann merkt man gar nichts von.

Meine Frauenärtzin hatte nur ein Fall, wo sie eine Sedierung machen musste. In dem Fall, hatte die Dame einen zu engen Gebärmuttelhals, was ihr bei der Geburt auch zum Verhängnis werden wird.

Dkie 1AlleCrschYürfsxte


gehst du also davon aus, dass alle mittzwanziger die halbwegs was erreicht haben im leben erst spät mit sex begonnen haben? ;-D

Kaatzen@toxbi


Sorry, das war der Account von meinem Mann :-X |-o

MVonixM


Ja, es gibt einen Text, der auf der HP der dggg.de mal Leitlinie war, und jetzt auf dieser HP als einfacher Text abgerufen werden kann. Meinst Du den? Der war jedoch, wenn ich es recht erinnere, nur eine Empfehlung, also keine Anordnung.

Es bleibt also jedem Gyn selbst überlassen, wie er es mit IUPs handhabt. Und wenn jemand diese bei Minderjährigen nicht legen will, muss er es auch nicht.

Ja, Leitlinien sind, wie der Name schon sagt, nur ein "Leitfaden". Aber diese Leitfäden (die es selbstverständlich für alle Fachrichtungen der Medizin gibt-und GsD halten sich in anderen Disziplinen da mehr Ärzte dran) spiegeln den aktuellen Stand der Wissenschaft wieder und sollten deswegen (auch das ist ein Wunsch der jeweiligen Fachgesellschaften) natürlich angewendet werden. Wenn du zum Kardiologen gehst hoffst du ja auch, dass er die nach dem derzeitigen wissenschaftlichen Stand beste Therapie aussucht und nicht das, was vor 15 Jahren aktuell war.

Gyns, welche IUPs als das größte Übel und für junge Frauen als ungeeignet bezeichnen, verhalten sich aber genauso-sie vertreten Ansichten, die vor 15 Jahren altuell waren.

Das kann man ihnen zugestehen-ich persönlich habe aber lieber informierte Ärzte, die ihren Kopf auch mal über den Tellerrand strecken und halte nichts von denen, die nach dem Studium keinerlei Fachveröffentlichungen in die Hand nehmen.

M#oFniMM


gehst du also davon aus, dass alle mittzwanziger die halbwegs was erreicht haben im leben erst spät mit sex begonnen haben? ;-D

In so einem Fall überlegt man schon kurz, die Anonymität des Internets mal sein zu lassen und den Lebenslauf aufzuschreiben, gell. Mein erstes Mal war mit knapp 15 ;-D

DUie& A~lletrscIhürfsxte


ich mein, ist doch klar. sobald man seine jungfräulichkeit verloren hat, ist man nichts mehr wert und kann somit im leben auch nix mehr erreichen. das jungfernhäutchen ist der konservator der würde und des erfolges ;-D

MNoni(M


das jungfernhäutchen ist der konservator der würde und des erfolges ;-D

Nee, das hängt damit zusammen, dass bei jedem Orgasmus Millionen von Hirnzellen zugrunde gehen. Ergo: Je früher man damit anfängt, desto mehr Sex über die Zeit, desto mehr Hirnzellen kaputt, desto blöd. Is doch klahh, odda?

hnatstchxipu


Also ich hatte beim ersten mal definitiv keinen Orgasmus ;-D

Hab ich jetzt trotzdem nen Schaden? Immerhin war ich auch erst 15. Hätte ich es bloß getan, dann hätte ich bestimmt Abitur gemacht ":/

DnieY Axller>schxürfste


ich hab eben mit lehrern und profs für meine abschlüsse geschlafen ;-D

hhatsUchipxu


Da sieht man schon meine Dummheit...

Ich meinte, hätte ich es bloß NICHT getan.

N~amj(a


Ja, alle Mädchen die mit 14 Sex hatten kommen aus einer verwahrlosten Unterschichtfamilie! Ist doch klar. Und dass aus denen nichts mehr wird, ist ohnehin selbstverständlich.

Ohne jetzt hier übrigens den direkten Lebenslauf auszubreiten möchte ich an dieser Stelle schon festhalten, dass meine Familie wohl von den meisten als obere Mittelschicht/Oberschicht angesehen würde, sowohl vom Einkommen als auch vom Bildungsstand. Man hat sich außerdem hervorragend um mich gekümmert, bevor jetzt die Wohlstandsverwahrlosung ins Spiel kommt.

Ja, ich behaupte dass ich mit 14 reif genug war. Aber da offensichtlich meine ganzen Zukunftschancen damit erledigt waren, muss wohl demnächst irgendwas Schlimmes bei mir passieren – mein Studium ist fast zu Ende, ich habe bereits 2 gut bezahlte, interessante Stellenangebote... aber hey, ich bin bestimmt nur die Ausnahme die die Regel bestätigt, und meine ebenfalls studierende Schwester mit dem 1,2er Abitur ist bestimmt auch ein klassischer Unterschichts-Fall, weil sie mit 14 schon Sex hatte...

MEon3ixM


aber hey, ich bin bestimmt nur die Ausnahme die die Regel bestätigt, und meine ebenfalls studierende Schwester mit dem 1,2er Abitur ist bestimmt auch ein klassischer Unterschichts-Fall, weil sie mit 14 schon Sex hatte...

Und auf einmal geht mir auf, warum ich nur 1,4 und meine Schwester 1,1 hat. :)*

LRalaSlal/alax90


Es gibt Jugendliche welche mit 14 schon sehr reif sind und es gibt eben welche die es nicht sind und trotzdem Sex haben (da es ja cool ist). Etwas generelles kann man nicht sagen. Ich finde es erschreckend wenn man jedem Jugendlichen (Mädels wie Jungs) mehr als unreifes Verhalten vorhält. Klar, die gibt es..nur wäre es fatal wegen einer Minderheit alle zu beschultigen.

Ich finde es nur schlimm wenn der Arzt die Mädels als vollkommen dumm hinstellt und ihnen deshlab die Entscheidung der Verhütung einfach abnimmt indem sie ihnen eben einfach nur die Pille verschreiben.

Auch die Tatsache, dass die Mirena sehr oft gelegt wird, die Kumpferspiralen wie auch die Gynefix aufgrund des Alters aber abgelehnt werden ist eine Kuriosität. Für mich wiederspricht sich das!

M@oni*M


Ich finde es nur schlimm wenn der Arzt die Mädels als vollkommen dumm hinstellt und ihnen deshlab die Entscheidung der Verhütung einfach abnimmt indem sie ihnen eben einfach nur die Pille verschreiben.

genau so ist es aber meiner Ansicht nach.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH