» »

Praxis Extrem auf Rtl2: Aufklärung junger Mädchen

Naamjxa


Du verwechselst sie schon wieder, was zugegeben aufgrund der gut zusammenpassenden Ansichten hier im Faden auch leicht ist.

Das mit den 14-jährigen und dem bösen Sex war Blair_W. Das mit den Barbies war Bater W.

Dlie All}ersc=hürfsxte


ich verwechsel sie nicht schon wieder, hab doch vorhin gar nix über bater_w geschrieben. ;-D nur ist mir bater_w noch im gedächtnis, da sie IMMER pro-pille argumentiert, gerade bei jungen mädels. aber gut, dann ist mir blair_w auch ein dorn im auge ;-D

BTat_er xW.


@ MoniM

Ja, es gibt einen Text, der auf der HP der dggg.de mal Leitlinie war, und jetzt auf dieser HP als einfacher Text abgerufen werden kann. Meinst Du den? Der war jedoch, wenn ich es recht erinnere, nur eine Empfehlung, also keine Anordnung. ":/

Es bleibt also jedem Gyn selbst überlassen, wie er es mit IUPs handhabt. Und wenn jemand diese bei Minderjährigen nicht legen will, muss er es auch nicht.

E,hemTa1liger NvutzerE (#x282877)


Der war jedoch, wenn ich es recht erinnere, nur eine Empfehlung, also keine Anordnung.

Es gibt auch nur Empfehlungen diesbezüglich. Es gibt auch keine Anordnung jungen Frauen mit Verhütungswunsch die Pille zu verschreiben...

BZubble<bat3hbalVlxy


Ich antworte hier mal, weil ich mich als Teenie unterschätzt fühle. Inzwischen bin ich 18 und habe eine kleine "Leidensgeschichte" hinter mir, mit 3 Pillen, Nuvaring, Kondomen, ein bisschen Nfp, 3 Gynefixen (wie ist der Plural dazu?)....

Meiner Meinung nach werden hier die jungen Damen auch etwas unterschätzt. Ja, ich hab mir auch erstmal die Pille geholt (mit 16). Aber niiiiemals wäre ich da auf die Idee gekommen, die Pb nicht zu lesen und hab echt wahnsinnig sorgfältig drauf geachtet, alles richtig zu verstehen. Die Pillenregeln bete ich im Schlaf runter. Und, oh Wunder. Ich war selbst in der Lage, mich zu informieren und die diversen anderen Mittel aufzutreiben (Unterstützung hier im Forum bei Unsicherheiten, Frust u.Ä. habe ich dennoch oft gesucht und gebraucht @:) - immer bekommen).

Jeder Arsch hat heute Internet, allein damit kann man sich doch informieren. Und nein, auch die 3. Gynefix-Einlage hat mich nicht traumatisiert.

Aber ein bisschen mehr Verantwortungsbewusstsein kann man den jungen Leuten doch zusprechen, oder? ":/

Bmatepr Wx.


Darum muss man respektieren, dass ein Gyn bei Teenies kein IUP legt. ;-)

h;atsch9ipxu


Ja nun, im Endeffekt sind wir uns doch alle einig oder? Egal ob pro Pille oder Contra, jede Frau, egal ob dick oder dünn, MUSS ausführlich über die Risiken und Möglichkeiten aufgeklärt werden. Erst dann kann sie wirklich für sich selbst entscheiden welchen Weg sie geht. Und meiner Meinung nach reicht die Pb einfach nicht aus. Man sollte einfach durch ein persönliches Gespräch prüfen, ob die Frau/ das Mädchen auch alles verstanden hat. Dafür sollten auch Fä ausreichend Wissen und Verantwortung haben und es nicht zu locker nehmen.

Ich hatte einen Arzt, der mir persönlich super sympathisch war, aber er hat mich als junge Frau nicht ausreichend aufgeklärt, meine jetzige auch nicht, aber jetzt bin ich alt genug um selbst zu entscheiden und mich zu informieren, aber sie ist froh, dass ich mich gegen die Pille entschieden hab.

BuaterM Wx.


@ Aleonor

Darauf bezog sich mein Posting, nicht auf Bubblebathy.

hcats-chivpu


Aber ein bisschen mehr Verantwortungsbewusstsein kann man den jungen Leuten doch zusprechen, oder

Klar, den meisten trau ich das zu, aber nicht alle sind auf dem gleichen geistigen Niveau wie du, das darfst du nicht vergessen.

Viele sind naiv, unzuverlässig und uninformiert und haben keinen richtigen Ansprechpartner.

E!hemalig|er Nutzqer V(#p28287x7)


Darum muss man respektieren, dass ein Gyn bei Teenies kein IUP legt.

Ja, das ist dann aber eine Entscheidung, welche die Patientin in ihrer freien Wahl beeinträchtigt. Der Gyn sollte dann aber trotzdem über die möglichen Vor- und Nachteile aufklären und ggfs. einen Kollegen empfehlen können der die legt.

h}atscehixpu


egal ob dick oder dünn

Ach, was für ein Mist, ich wollte schreiben ob alt oder jung :-D

BOla~irA_W


ich hatte das erste mal mit 14 jahren und 2 monaten sex und an meiner körperlichen entwicklung konnten meine eltern leider nix ändern ]:D und in den nächsten jahrzehnten wird das durchschnittsalter für erste sexualkontakte ganz sicher noch weiter sinken.

Ja, in gewissen gesellschaftlichen Schichten ganz sicher :-X Aber dazu zähle ich mich zum Glück nicht.

DRieO All ersch&ürfxste


oh, wollen wir persönlich werden? möchtest du meinen lebenslauf? ]:D

Belairx_W


Meine Eltern haben ganz sicher nicht die Erziehung versaut, nur weil ich in dem Alter schon Interesse daran hatte. :|N

Aber naja, wer glaubt, dass 15jährige noch mit Spielsachen spielen... ]:D

Und genau hier liegt der Unterschied. ;-) Klar hat eine 14-jährige Interesse an Jungs und spielt nicht mehr mit Spielzeug. Aber zwischen Interesse haben und Sex haben, liegt auch nochmal ein großer Unterschied.

B'laxir_W


möchtest du meinen lebenslauf? ]:D

Danke, ist nicht mehr nötig. :-X

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH