» »

Erfahrungen mit "Perioden-Slips"

m{alanhgo hat die Diskussion gestartet


Hallihallo!

Ich bin leider mit einer etwas stärkeren Periode gestraft. Nachdem ich zuletzt hin und wieder die eine oder andere peinliche Situation mit vollgebluteter Unterwäsche und sogar meiner Jeans hatte, bin ich jetzt im Internet auf spezielle Perioden-Slips gestoßen. Für den Fall, dass Tampon oder Binde voll sind und man quasi ausläuft, sollen die Slips unangenehme Blutflecken an der Kleidung verhindern indem das Blut vom Slip aufgenommen und ein weiteres Durchlaufen verhindert wird.

Hier mal ein Link:

[[http://us.adirawoman.com/period-panties.html]]

Ich bin ehrlich gesagt unsicher, ob das was für mich ist und wollte euch mal fragen, was ihr davon haltet. Hat jemand von euch diese Slips schon mal benutzt und kann über Erfahrungen berichten? Können diese Slips denn ganz normal in der Waschmaschine gewaschen werden?

Würde mich über Antworten freuen! :-)

Liebe Grüße!

Antworten
EQheGmajligzer Nxutzer J(#3257x31)


Kann ich dir nichts zu sagen, ich wusste nicht mal das es sowas gibt. Und was legt man dann da rein? Oder werden die dann gewaschen?

Wie oft wechselst du denn den Tampon das du trotzdem noch so ausläufst?

Diese Slips könne ja auch nur so lange aufnehmen bis die eingenähte Binde voll ist. Ist es dann nicht einfacher einfach zusätzlich eine normale Binde in den Slip zu legen?

Cbaorimhxe


Diese Slips könne ja auch nur so lange aufnehmen bis die eingenähte Binde voll ist. Ist es dann nicht einfacher einfach zusätzlich eine normale Binde in den Slip zu legen?

Wer lesen kann... Die werden zusätzlich zu Tampons getragen als Backup, aber ohne die nervende Binde.

BDlUai r6_W


Die werden zusätzlich zu Tampons getragen als Backup, aber ohne die nervende Binde.

Igitt und dann kommt das Blutverschmierte Dinge in die Wäsche? :-o

C{ao%ixmhe


Igitt und dann kommt das Blutverschmierte Dinge in die Wäsche?

Ja, die meisten Frauen dürften das so machen. Warum fragst du? Wirfst du Unterwäsche weg, wenn mal Blut am Tampon vorbeigelaufen ist?

B@lai5r(_W


Wirfst du Unterwäsche weg, wenn mal Blut am Tampon vorbeigelaufen ist?

Passiert bei mir nicht, weil dich den Tampon rechtzeitig wechsle, stärkere verwenden wenn sie nicht ausreichen oder zusätzlich eine Slipeinlage verwende.

C;ao3i4mhxe


Und du wurdest noch nie von deinen Tagen überrascht? Sehr beneidenswert!

EDhemaligerq NutzVer y(#32573x1)


Die werden zusätzlich zu Tampons getragen als Backup, aber ohne die nervende Binde

Ja danke ich KANN lesen (man kann auch etwas freundlicher sein) %-|

Nur – oh Wunder – da muss doch tatsächlich irgendwas aufsaugendes drin sein, denn sonst kann man auch einen normalen Slip tragen :=o

W6atevrfxly


Ist ja glücklich, wenn das bei dir funktioniert, Blair. Es gibt aber tatsächlich Frauen, wo sich dieses Problem nicht immer vermeiden lässt.

Ich muss einen Tampon in extremen Fällen spätestens alle halbe Stunde wecheln. Das geht manchmal nicht: Du stehst im Stau, bist auf der Arbeit gerade unabdingbar etc.

Ehrlich gesagt würde ich solche Slips trotzdem nicht benutzen, ich finde schon das Gefühl von Binden wirklich eklig. Dann lieber schwarze Kleidung und Muskeln anspannen.

m"ala}ngo


Huhu!

Ich habe mir gerade zwei dieser Slips bestellt. Ich werde diese Slips wohl vor allem tragen, wenn ich auf der Arbeit oder mal länger unterwegs bin und nicht immer eine saubere Toilette in der Nähe ist. Ich hoffe, dass ich dadurch auf eine zusätzliche Binde, die ich sonst oft zum Tampon trage, verzichten kann. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert.

Schöne Grüße!

E8mimi92


Mir ist es bis jetzt nur passiert, dass der aufgeweichte Faden (wenn das Tampon zu lange drin ist) Flecken macht, wirklich ausgelaufen bin ich noch nie, mir hilft bei meinem Problem normale schwarze Slips, da sieht man die Flecken nicht :-)

cUlairxet


Ich hoffe, dass ich dadurch auf eine zusätzliche Binde, die ich sonst oft zum Tampon trage, verzichten kann.

Also wenn man sich das Produktvideo anschaut, dann ersetzt das Produkt keine Binde, denn die ist immer noch da. Die Unterhose soll lediglich verhindern, dass Blut nervigerweise manchmal an der Binde vorbeigeht. Das ist dann aber relativ wenig Blut, auch wenn es blöde Flecken macht.

Ich glaub nicht, dass dieser Slip dem Blutfluss gewachsen ist, wenn Binde bzw. Tampon schon vollgesogen sind. Da ist nur eine ganz dünne absorbierende Schicht drin für einzelne Blutstropfen. Selbst wenn der Slip dichthält, spätestens beim Ausziehen hat man die Sauerei.

Ich weiß, ist nicht jedermanns Sache. Aber seit ich eine Menstasse benutze hab ich das Problem mit Aus- bzw. Überlaufen nie wieder gehabt.

Hjojney_BunRny9x1


":/ Ähm neeeeeee... ;-D

Da kann man gleich Inkontinenzhosen anziehen..

Oder Männer-fahrradhosen! Die Dinger sind auch im Schritt gepolstert ;-D

Ich konnte binden schon nicht ab weil ich da so "breitbeinig" rumgestampft bin %:|

AYkasxha767


Nach dem, was du schreibst, scheinen diese Slips für dich ganz sinnvoll zu sein. Sie sind eben ein zusätzlicher Schutz, wenn mal was an der Binde vorbeigeht oder ggf. Tampon, Menscup oder was auch immer überläuft. Eben für den Notfall. Wenn du diesen Notfall öfter hast und bisher keine Lösung gefunden hast, sind die Dinger vielleicht eine Hilfe.

@ Honey_Bunny91

Auch Radhosen für Damen sind im Schritt gepolstert.

d<evili|ndis-gmu4ise


Ich hatte das Problem als Jugendliche (hat sich später zum Glück ausgewachsen) und kann außerdem keine Tampons verwenden.

Damals hatte ich auch solche speziellen Unterhosen, aber die von dir verlinkten scheinen etwas anders zu sein, da das Material atmungsaktiv sein soll. Meine hatten einfach eine Plastikeinlage.

Gebracht hat das gar nichts, da das Blut bei einer Binde nicht durchsickert, sondern seitlich rausläuft (sorry, aber ist eben so). Dafür waren die Höschen recht steif und unbequem.

Sehr viel bessere Erfahrungen habe ich damit gemacht, an Stelle von Binden Inkontinenzeinlagen zu verwenden. Darüber kann man sich von mir aus lustig machen, aber ich hätte sonst an diesen Tagen nicht zur Schule gehen können. Diese Einlagen gibt es in verschiedenen Größen, meine waren wie Binden, aber länger und viel, viel breiter. (Mit Gummiüberhosen hatte das nichts zu tun, da hatten diese Periodenslips mehr Ähnlichkeit mit so was. Außerdem: Wenn nur Gummihosen helfen sollten, dann wäre das halt so und es wäre ja immer noch besser als im Bett zu bleiben.)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH