» »

Zytologische Untersuchung ergab leichte Zellveränderungen

_;Bli7z?zax_


nunu,

wie weit bist du denn jetzt? Ich frag nur so aus Neugierde :-@ :-)

Alles Gute für die weitere Schwangerschaft :)*

n0unu1246


Bin jetzt im 4. Monat. Sprich 14. Woche.

Dankeschön. :-)

SVunflrower_x73


Ich hatte das Problem fast 3 Jahre... mehrere kleine Eingriffe... Koni war geplant. Und schlagartig: alles gut. Weiterhin engmaschige Kontrollen, aber alles blieb gut. Das ist jetzt 12 Jahre her und ich hatte nie wieder Probleme.

Bin daher froh, dass meine Gyn auch recht entspannt geblieben ist. Sie hat die damalige Symptomatik bis heute auf dem Schirm, es ist bei jeder Kontrolle Thema. Aber wie gesagt: Nix mehr gewesen – und ich bin um die Koni herumgekommen.

nhunua246


Das ist schön und freut mich, dass es bei dir von alleine weggegangen ist. Ich hoffe einfach auch, dass es von alleine weggeht. Wie gesagt mein Arzt ist auch entspannt und meinte wir kümmern uns darum, wenn das Baby da ist. ;-)

T)exas}729


Guten Morgen nunu

Was?! Schon im 4.Monat! Die Zeit rast ja nur so dahin.

Weiterhin alles Gute für die Schwangerschaft!

Habe gestern meine Aufgebot für den Spital bekommen. Ich muss erst Donnerstag, 10.10. um 12 Uhr im Spital sein. Die OP(Sphinkterdysplasie, die Verankerung zum Steissbein fehlt) ist dann am Nachmittag. Und bereits am Montag darf ich wieder nach Hause. Und dann heisst es 3 Wochen zu Hause liegen. Sitzen darf ich leider nicht.

Sali Sunflower

Danke für Deinen Text.

Darf ich fragen, was für "mehrere kleine Eingriffe" Du hattest? In welchen Intervallen gehst Du zur Kontrolle?

Grüessli

SEunflo.wer>_7x3


Texas,

ich hatte mehrere Versuche einer Elektrokoagulation (wo man das Gewebe mit Strom verödet/verschorft). Zwei sehr grundliche Ausschabungen. Eine Phase, wo der Muttemrund 2x wöchentlich betupft wurde, ebenfalls mit dem Ziel der Verödung des Gewebes. Was alles immer nur kurz half.

Untersuchungsintervalle: Anfangs ja quasi ständig, weil ich ja jede Woche beim Gyn war. Dann alle 4 Wochen, dann alle 3, dann alle 6 Monate. Aktuell gehe ich 1-2x im Jahr. Eben weil seit 10 Jahren NICHTS auffälliges mehr ist. Und meine Gyn hat bis vor einigen Jahren halt selber operiert (Praxis war im Krankenhaus, es gab nur diese Belegabteilung). D.h. sie wwar da auch fit und nicht jemand, der nur ein bisschen in der Praxis untersucht.

Wäre jetzt wieder was auffällig, würde ich mind. alle 3 Monate kommen müssen, wenn nicht sogar alle 4 Wochen. Und da ist sie ziemlich hartnäckig. Ich arbeite momentan in der Stadt in der Klinik und betreue u.a. gynäkologische Krebspatientinnen. Und habe einige, die ganz klar sagen: Nur wg. dem Gespür und der Hartnäckigkeit DER Gyn wurde überhaupt der klitzekleine Befund gefunden. Eine Pat. konnte bspw. trotz Carcinom so schonend operiert werden (vor 9 Jahren), dass sie danach noch zwei Kinder bekam. Jetzt aber leider Brusktrebs hat.

_"B0lizzxa_


Sunflower,

Welche Pap-Befunde hattest du genau? Weißt du das noch?

Der große Nachteil der Elektro-Koagulation ist ja, dass man das verödete Gewebe hinterher nicht histologisch untersuchen kann, daher sollte man dieses Verfahren nur bei leichten Befunden anwenden-so handhabt das zB auch die Uni-FrauenKlinik, in der ich behandelt wurde.

Meine Gyn ist auch onkologisch verantwortliche Ärztin und kennt sich sehr gut mit der Materie aus. Hätte ich nicht auf sie gehört und letztendlich die Hysterektomie durchführen lassen, hätte man mein ZervixKarzinom sicher erst in einem viel kritischeren Stadium bemerkt- es war auch per Auschabung (davon hatte ich inklusive der drei Konis fünf (!), dazu auch eine Hysteroskopie) NICHT feststellbar gewesen. Ich hatte ein Adeno-Karzinom, kein Plattenepithel, zum Glück G1.

Ich weiß allerdings nicht, ob es vor 10 Jahren noch anders gehaendelt worden ist, also dass man zB bei PAP IIID Elektro-Koagulation angewandt hat statt Koni.

Aber schön zu lesen, dass es bei dir nicht mehr auftrat.


Texas, alles Gute für deine OP :)*

nbunu2x46


So kurzes Update:

Mein PAP ist auf II. Ich freu mich so. Allerdings hat mir der Doc gesagt, dass sich das nach der Geburt auch wieder ändern kann. Aber bin schonmal froh, dass der Wert sich jetzt gebessert hat.

Texas ich wünsche dir auch alles Gute für deine OP. :)*

T1exQas79


Hallo nunu

Super! Das freut mich sehr für Dich :)^

Hoffentlich bleibt es bei Dir so.

[[]]

Bald ist es mit meiner OP soweit... habe totalen Bammel vor der Narkose. Bin ein richtiger Angsthase, kurz vor der letzten Narkose habe ich sogar hyperventiliert und werde richtig panisch. Habe immer Angst, dass etwas schief läuft und ich nicht mehr aufwache. Oder das ich danach eine Embolie/Thrombose bekomme und daran sterbe... ich bin da richtig emotionell und total unrealistisch. Sonst bin ich immer so gefasst und habe mich im Griff, aber da gar nicht. Aber es wir schon alles gut gehen.

T7exa|s7x9


Sali nunu246

Wollte mich mal wieder melden.

Hoffe es geht Dir gut. Wann ist eigentlich der Termin?

Ich habe mich von der OP vom Herbst gut erholt, aber es hat mich so angegurkt, dass ich 10 Wochen keine Sport und keinen Sex haben durfte. Was Spass macht war verboten, aber arbeiten gehen, dass durfte ich... das hat mich so genervt.

Ich hatte heute ein Telefongespräch mit meiner FA. Ich hatte letzten Dienstag noch eine Untersuchung bei einer weiteren FA um eine 3.Meinung zu bekommen. Diese FA würde mich dann auch operieren, wenn ich eine Konisation machen würde.

Die FA-Meinungen sind 2:1 gegen eine Konisation.

Das UniSpital sagt klar, 2 Jahre sind rum, immer noch PAP IIId = Konisation.

Die beiden anderen FA sind der Meinung, dass ich mit einem PAP IIId und ohne HPV 16+18 noch bis Anfang nächstes Jahr mit einer Koni zuwarten kann. Zudem seien die sichtbaren Zellveränderungen zurück gegangen, ich muss einfach weiterhin alle 3 Monate zur Kontrolle.

Tja, ich bin also noch nicht weiter. Das einzige was mich beruhigt ist, dass wir meine Sorge wegem dem wegfallen der Spirale klären konnten und da eine Lösung gefunden haben im Falle einer Koni.

nvunuE246


Hallo Texas,

zunächst freut es mich sehr für dich, dass deine OP im Herbst so gut verlaufen ist.

Es tut mir aber Leid, dass dein Befund sich noch nicht gebessert hat. Aber ich glaube mit einer Koni würde ich auch noch warten, da du ja wie gesagt keine HPV 16+18 hast. Diese Tatsache hatte meine Ärzte nämlich auch sehr positiv gestimmt. Ob mein Wert jetzt bei PAP II bleibt wird sicher nach der Geburt überprüft.

Bin jetzt in der 35. SSW. Also so langsam wird es ernst. Hätte am 7.4. Termin, aber der Kleine will sich nicht in Startposition drehen und daher sieht momentan alles nach einem Kaiserschnitt aus und der wird ja dann für gewöhnlich 1-2 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin sein. Schade eigentlich, aber es nützt ja nichts. Das Köpfchen ist wohl etwas groß, bzw. er ist gesamten relativ groß und schwer, daher war der Doc beim letzten Termin nicht mehr so positiv zu einer natürlichen Geburt gestimmt. Genug von mir! ;-)

Ich drücke dir weiterhin die Daumen, dass der Wert nicht schlechter wird, sondern sogar besser. Ich denke wenn du die dreimonatigen Kontrolltermine wahrnimmst wird sicher nichts schief gehen.

n2u,n=u2x46


Hallöchen!

So unser kleiner Sonnenschein ist nun schon 7 Wochen alt. Uns geht es soweit gut. Hatte heute allerdings Post vom FA. Mein Abstrich war wohl wieder auffällig. Weiß jetzt leider nicht welcher Befund vorliegt, aber soll in 6 Monaten wieder zur Kontrolle. Wird also nicht so gravierend sein. Ist aber trotzdem blöd, dass der Abstrich nicht weiterhin unauffällig geblieben ist. Aber das wäre ja auch zu schön gewesen. Bekomme in 4 Wochen aber sowieso wieder einen Abstrich gemacht, weil ich dann einen Termin bei dem anderen Arzt habe, damit ich nicht immer so weit fahren muss.

@ Texty

Wie geht es dir? Was gibt es Neues?

n2un#u24x6


Sorry meinte Texas. |-o

T,e"xas79


Hallo nunu246

Was?! Schon 7 Wochen alt! Die Zeit vergeht einfach zu schnell. Freut mich, dass es euch gut geht.

Das mit dem auffälligen Befund hätte jetzt nicht sein müssen. Aber wenn Du erst in 6 Monaten wieder zur Kontrolle gehen sollst, ist es nicht so arg schlimm.

Drücke Dir die Daumen das alles gut kommt.

Ich habe erst in 2 Wochen wieder einen Termin für die Kontrolle und den Abstrich. Diesmal wieder im UniSpital, wo auch wieder die HPV-Typen bestimmt werden.

Ich rechne jedoch immer noch mit einem PAP IIId/CIN II

Melde mich dann wieder.

Ich hoffe einfach, dass der Stress wegen dem Tod meines Bruder's meinen PAP nicht noch verschlechtert hat. Habe seit mein Bruder nicht mehr ist, regelmässig Fieberbläsli (Lippenherpes) und fühle mich allgemein schnell kraftlos und matt. Aber Hauptsache ich habe keine Feigwarzen vom Stress bekommen, da habe ich lieber die Fieberbläsli.

Wünsche Dir noch viel Freude mit Eurem Nachwuchs.

Liebs Grüessli

nvunu~246


Hallo Texas,

ja die Zeit vergeht so schnell...

Ich denke auch, dass mein Befund nicht so wild sein wird. Aber es hätte eben gar nicht mehr auffällig sein müssen.

Melde dich auf jeden Fall nach deinem Befund. Da bin ich ja echt gespannt, wie es bei dir weiter geht. Drücke dir aber ganz feste die Daumen.

Oh je, ist dein Bruder plötzlich verstorben? Mein Beileid!!! :°_

Sowas wirkt sich ja oft auf den Körper aus...

Liebe Grüße @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH