» »

Herpes Genitalis – wie lange danach mit GV warten?

pbu(steblKumex92 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen... bei mir wurde vor einer Woche Herpes Genitalis diagnostiziert (HSV-1). Meine FA hat mir dann sofort Aciclovir-Tabletten verschrieben, die ich dann von Dienstag bis Samstag täglich 5x eingenommen habe.

Seit Samstag habe ich auch keine Beschwerden mehr, also kein Brennen, Schmerzen oder offene Stellen. Lediglich ein paar Erhöhungen sind noch, welche wohl vorher Bläschen waren, die sich jetz aber verziehen.

Ich weiß, es gibt schon mehrere Threads im Forum, nur bin ich nicht recht fündig geworden.

Es war mein erster Ausbruch. Wie lange sollte ich denn jetzt noch mit dem Sex warten? Wäre es, da ich ja keine Schmerzen mehr habe schon wieder mit Kondom möglich? Oder sollte man doch noch länger warten? Habe Angst, dass ich irgendwie einen Rückfall erleiden könnte oder so... Bitte um Rat.

Und ich mach mir natürlich die ganze Zeit nen Kopf... und je mehr ich drüber nachdenk, desto mehr bilde ich mir ein, dass es ja doch hier oder da noch bisschen Jucken könnte, obwohl ich davon den ganzen Tag nichts merke... immer nur wenn ich mir den Kopf zerbreche...

Antworten
SPonnYtagAb.enxd


Hallo pusteblume92,

meine Frau hat ebenfalls Herpes Genitalis und es dauerte immer ca.1 Woche,bis alles wieder OK war.

Sex war damit gefahrlos nach eben dieser Woche möglich.

Du mußt Dir auf jeden Fall einen dicken Pelz wachsen lassen.Ich meine damit nicht den Pelz untenrum :-D

Es ist viel mehr so,daß das Herpes immer wieder kommen wird.Wer es einmal hat,hat es immer wieder.

Bei meiner Frau kommt es immer,wenn sie in besondere Stresssituationen geräd.

Und das seit ca.20 Jahren.Bedank Dich bei dem,bei dem Du es Dir eingefangen hast.

Am besten nehmt ihr immer ein Kondom.Du würdest Dir es nicht verzeihen jemand anderes ebenfalls anzustecken.

pGustebl?umex92


Danke für die Antwort SonntagAbend :)

Ja... einmal Herpes, immer Herpes... in der Tat nicht leicht damit klar zu kommen. Woher ichs bekommen hab kann ich nicht sagen. Bei mir handelt es sich um den Typ 1 der ja in der Regel eigentlich am Mund auftritt... wenn ich das richtig verstanden habe...

Inwiefern meinst du

es dauerte immer ca.1 Woche,bis alles wieder OK war

?? Also keine Symptome mehr? Weil ich hab ja noch diese leichten Erhöhungen wo vorher Bläschen waren... frag mich ob das noch gefährlich ist?

Und wie ist das mit dem Sex? Dann immer mit Kondom? Auch in symptomfreien Zeiten?

SjonnZtagAqbenxd


Hallo,

also diese leichten Erhöhungen,wie Du sie nennst,sind in der Regel abgeheilte Bläschen.Sie sind,wenn sie nicht mehr nässen,auch nicht mehr gefährlich.

Manchmal verspürt meine Frau einen leichten Schmerz.Oder anders ausgedrückt ist sie dann sehr empfindlich ab diesen Stellen,wie sie sagt.

Da wir ja verheiratet sind und unsere Familienplanung abgeschlossen ist verzichten wir gänzlich auf Kondome.Allerdings ist meine Frau auch schon Ende Vierzig.Die Wahrscheinlichkeit da noch Schwanger zu werden,ist sehr gering.Trotzdem verhüten wir mit einem Persona.Früher haben wir ihn andersherum benutzt.

Du kannst also auf Kondome verzichten,wenn Du es willst.Allerdings gibt es ja auch noch schlimmere Krankheiten als Herpes.Die Entscheidung liegt bei Dir.

Sollte meine Frau partou nicht auf Sex verzichten wollen,wenn sie mal einen Ausbruch hat,gibt es ja auch noch andere Körperöffnungen,um es mal so auszudrücken ]:D

puu6steb3lumex92


Ich hab dann doch noch mal ne kurze Frage... kaum hab ich jetz den ersten Ausbruch überstanden, hab ich 4 Wochen später schon wieder die Symptome, die sich vor dem ersten Ausbruch auch bemerkbar machen... also Jucken, dann so leichtes Drücken unter der Haut und ich glaube sich bildende Bläschen zu erkennen :( Nicht schon wieder...

Kann man das irgendwie aufhalten? Ich hab keine Lust auf einen erneuten so schmerzhaften Ausbruch.. vor allem nach so kurzer Zeit :-o

Also ich hab schon so ne Salbe zuhause. Lomaherpan nennt die sich. Mit Melissenextrakt. Die soll ja auch bei Herpes labialis helfen... aber das hilft nicht... Soll ich mir dann schon wieder vom Arzt Aciclovir-Tabletten verschreiben lassen? Ich meine, ich bin ja nicht mal sicher ob ich nicht völlig überreagiere... aber die Symptome machen mir Angst... und ich will keinen erneuten Ausbruch... schieb da voll die Panik...

S6onnt-agAbexnd


Hallo pusteblume92,

bei meiner Frau ist das von Stressfaktoren abhängig.

Soll heißen:je mehr Stress,sei es nur die Arbeit oder ihre anstrengende und weltfremde Mutter,um so mehr Ausbrüche.

Sollte es bei Dir auch stressbedingt sein,hilft nur einen dicken Pelz wachsen lassen und versuchen,den Stress an sich abprallen zu lassen.

Wenn ich durch die 92 in Deinem Namen auf Dein Alter schließe(21?),haben meine Frau und ich auch erst mit zunehmenden Alter an Ruhe gewonnen.

Es wird Dich also immer wieder ereilen,auch in kurzen Abständen.

Meine Frau hat mit unter einen Ausbruch,wenn der erste noch nicht einmal richtig abgeheilt ist.

Tut mir leid,Dir das so sagen zu müßen :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH