» »

Gleitgel: Plötzliche Unverträglichkeit?

FkraubMiHezx87 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich bzw. wir benutzen seit einiger Zeit immer dasselbe Gleitgel. Vor etwa 4 Wochen hatte ich eine starke Infektion, die wieder super abgeheilt ist. Merkwürdigerweise habe ich, nachdem wieder alles ok war, seitdem Probleme mit dem Gleitgel. In der Scheide selbst brennt es nicht, es ist alles normal aber wenn man es außen aufträgt brennt es ca. 1 Minute wie Feuer und dann ist aber auch alles wieder ok. Danach ist vorne dann alles tief dunkelrot. Habe es dann mal mit Multigyn-Actigel versucht, da ist alles normal, das prickelt manchmal ein bißchen und wird kurz warm, aber auf der Packung steht ja, dass es normal ist. Konnte auch nicht erkennen, dass die Rezeptur des Gels geändert wurde, Inhaltsstoffe sind dieselben geblieben, habe noch eine alte Tube gefunden und es mit der neuen verglichen. Kann es sein, dass ich plötzlich eine Unverträglichkeit entwickelt habe? Oder können es noch Nachwirkungen der Infektion sein? Verspüre dieses Brennen wie gesagt nur beim Auftragen ca. 1 Min. danach und dann ist es weg, früher habe ich da gar nichts gemerkt. Auch so tagsüber und auch beim Wasserlassen danach habe ich keine Probleme, alles ok. Bin bissl ratlos momentan. Habe es auch schon mit einem anderen Gel (auf Wasserbasis) probiert, reagiere dort genauso ":/ das Gel was ich immer benutze ist sogar eins für sensible Haut. Kennt jemand von euch das Gefühl oder hatte jemand sowas schonmal erlebt? Würde mich über ein paar Antworten freuen!

Antworten
S8tellxa80


Ja, ich reagiere grundsätzlich hochgradig empfindlich auf Gleitgels. V.a. die gängigen von Durex oder Ritex (auch nicht die für sensible Haut) gehen bei mir überhaupt nicht. Ich hab dann eins von Aquaglide gefunden, mit dem ich keine Probleme hab.

Wenn es bei dir hauptsächlich die Haut außen ist, könntest du auch mal eine Weile mit einem guten Öl (Olivenöl, Nachtkerzenöl, Kokosöl) pflegen und schauen, obs dann wieder besser wird.

Kokosöl eignet sich übrigens auch hervorragend als Gleitgel, sofern man nicht mit Kondomen verhütet!

FzrauMiIezx87


Oh super. Wo findet man das Gel von Aquaglide? Könntest du mir ein Öl als Alternative empfehlen? Woher bekomme ich ein Gutes? Apotheke?

S'trellxa80


Aquaglide müsstest du in der Apotheke, im Sexshop etc. bekommen. Ich würde halt eins ohne Geschmack nehmen.

Ich nehm grad reines Kokosöl. Das gibts teilweise auch in der Apotheke, im Reformhaus, im Bioladen. Es sollte halt kaltgepresst sein, bio und keine anderen Sachen/Zusatzstoffe enthalten. Da gibts jede Menge davon.

*xStef-fiHexrz*


Unverträglichkeiten können sich leider immer mal entwickeln. Ich habe auf einen Tag auf den anderen mein Haarshampoo nicht mehr vertragen und böse Schwellungen am Auge bekommen (bis ich mal gemerkt habe an was es liegt :=o )

Seitdem bin ich sehr vorsichtig geworden wenn es um Inhaltsstoffe geht. Selbst mein Hautarzt ist der Meinung man sollte die Produkte in de Drogerien und Apotheken am besten ganz meiden (außer Produkte wie Weleda oder Lavera und Dr. Hauschka) und nur noch Bioprodukte aus dem Reformhaus kaufen. Da war ich schon bisschen baff...das hätte ich nicht gedacht von einem Arzt :D

Die Gleitgele von Durex und co. fande ich schon immer..abstoßend. Da ich immer sehr darauf achte nicht so viel Chemie an meinen Körper zu lassen waren mir diese Chemiekeulen immer fremd und es wundert mich garnicht dass man dagegen allgerisch sein kann!

Seitdem ich die Pille abgesetzt habe brauche ich diese auch nicht mehr habe glaube aber auch Aquaglide benutzt (gibts auch bei Amazon). Das stinkt wenigstens nicht so übel...

F_rakuMiXezK8x7


@ SteffiHerz

Kann auch bei mir sein, dass es noch Nachwirkungen meiner Infektion sind. Diesmal hatte es mich echt getroffen. Bin mir auch nicht so ganz sicher, ob das alles wieder gut ist. Mal merke ich nichts, mal ist es noch empflindlich und es kribbelt und juckt innen noch, es kann auch sein, dass ich deshalb irgendwie reagiere. Bin momentan noch am Aufbau der Flora, hatte Gynoflor für 6 Tage genommen und dann immer mal hin und wieder Multigyn-Actigel. Dann hatte ich auch wieder GV mit meinem Mann, es ging auch super, dies war vor 2 Tagen und seit gestern Abend kribbelt es wieder bissl innen und juckt so bissl nicht schlimm, aber komisch halt... ":/ Mit mir wurden auch alle Tests gemacht, Chlamydien etc. alles negativ....bin echt verzweifelt, was noch alles kommt. Werde jetzt im März meine Pille absetzen, mal schauen, obs daran auch liegt. Hatte seit Juni letzten Jahres insgesamt bis heute 3 Infektionen und eine BE, ich hatte noch nie Probleme seit Jahren. Kennt jemand sowas? Meine Mutter hatte früher in meinem Alter auch enorme Probleme damit gehabt, sogar über Jahre.... :(v

K<amikazCi08x15


Hatte seit Juni letzten Jahres insgesamt bis heute 3 Infektionen und eine BE, ich hatte noch nie Probleme seit Jahren. Kennt jemand sowas?

Jup. Irgendwann fing es plötzlich an und dann bin ich diese verdammten Blasenentzündungen nicht mehr losgeworden. Pille abgesetzt und der Spuk war vorbei. Ich ärger mich heute noch, dass ich diese ganze Scheiße 6 Jahre (!) mitgemacht habe. Meine Schleimhäute haben sich nie wieder vollständig erholt, bis heute.

F}ra^uMkiez8x7


Oh bei dir lag es an der Pille, es kam einfach plötzlich? Ich bin echt angenervt, mein Mann hatte auch mit mir zusammen eine schlimme Infektion, die wir dann in den Griff bekommen haben, ihm gehts wieder gut, keine Beschwerden mehr, und jetzt haben wir uns wieder so aufeinander gefreut und schwupps, wieder dieses komische Kribbeln und ich habe auch das gefühl, dass ich vermehrt auf die Toilette zum wasserlassen muss, obwohl ich dieses problem so nicht kenne :|N soll ich wieder zum fa gehen? ich habe jetzt noch bis samstag tabletten in meiner pillenpackung. soll ich die pille jetzt einfach mal absetzen nach samstag? ich bin echt genervt und weiß nicht mehr recht weiter. habe noch vagisan kapseln zu hause, könnten diese helfen? habe gestern abend multigyn gel vorne und innen rein gemacht, die beschwerden waren weg und auch über nacht, heute morgen stehe ich auf, wieder dieses komische jucken, beim wasserlassen merke ich aber nichts...., dieses jucken ist aber nur an der von mir aus gesehen linken seite in der scheide, nicht ganzflächig, gestern wars rechts, das ist weg.... oh man, ich verzweifle hier noch :°(

F%rauM-iez8x7


@ mich selbst

Jucken ist besser geworden, ist noch ganz minimal vorhanden und links innen....war jetzt mehrmals wasserlassen und habe auch viel getrunken. habe auch gelesen, dass zucker und alkohol die heilung beeinträchtigen können, trinke hin und wieder mal abends ein oder 2 gläser weißwein und schnucken tue ich natürlich auch gern ;-D naja würdet ihr mir empfehlen, dass ich die behandlung mit multigyn gel weiter fortsetzen soll oder eher die vagisan kapseln nehmen soll ein paar tage lang? mit gynoflor wars danach wieder echt super....wenn ich so über die ganze zeit eigentlich nachdenke, es fällt mir gerade wie schuppen von den augen :-o mein mann und ich haben u. a. auch immer mal OV....können diese immer wiederkehrenden infektionen auch im zusammenhang damit stehen? klar ist man durch die pille schon anfälliger, aber das wäre so etwas, wo ich mir durch die bakterien vorstellen könnte, dass es eine große auswirkung haben könnte....wir hatten auch sonntag wieder ov, wonach ich montag also gestern abend wieder dieses leichte jucken rechts gespürt habe, was jetzt sich noch ganz leicht links innen befindet..... ":/

Shtellxa80


Werde jetzt im März meine Pille absetzen, mal schauen, obs daran auch liegt. Hatte seit Juni letzten Jahres insgesamt bis heute 3 Infektionen und eine BE, ich hatte noch nie Probleme seit Jahren. Kennt jemand sowas?

Ja ich. Ich hab deshalb die Pille vor 4 Jahren abgesetzt und hab seither weder eine Pilzinfektion noch eine Blasenentzündung gehabt (dabei hatte ich das in den 9 Jahren davor quasi ständig). Bei mir lags eindeutig an der hormonellen Verhütung und meine Schleimhäute sind auch noch nicht völlig OK.

Ich würde an deiner Stelle das Actigel noch ein paar Tage verwenden. Es ist nicht gut, wenn man die Schleimhäute laufend mit neuen Produkten überfordert. Wenn dir das Actigel gut tut, dann bleib erstmal dabei.

Gynoflor enthält übrigens auch noch Östriol, das gut ist für die Schleimhäute und das unter der Pilleneinnahme vom Körper kaum noch produziert wird.

FrraIuMiezg87


Ich hatte gedacht, dass vielleicht Vagisan besser wäre wegen den Döderleinschen Bakterien, dass dies vielleicht noch nicht so ok ist. Das Actigel ging super gestern, hatte rechts wie gesagt dieses jucken was jetzt links ist, habe heute morgen auch actigel reingemacht, erst habe ich nichts mehr gemerkt und dann im laufe des tageshats wieder so bissl gejuckt. wenn ich die beine übereinander geschlagen im büro habe, merke ich nichts :-/ ich bin ein komisches wesen ;-D naja also meinste ich kann das actigel erstmal nutzen? wie lange kann ich das denn nutzen, jeden tag ca. bis zum we morgens und abends? oder ist das zu viel?

Sdtellya8x0


Ich hatte gedacht, dass vielleicht Vagisan besser wäre wegen den Döderleinschen Bakterien,

Ja, nur enthält Vagisan ja auch noch diverse andere Stoffe und wenn du dein Gleitgel schon nicht mehr verträgst, wäre ich da grad etwas vorsichtig. Du kannst es natürlich probieren. Falls es danach aber stärker juckt oder brennt, dann liegt das eher an einer Unverträglichkeit als an einem Pilz.

wie lange kann ich das denn nutzen, jeden tag ca. bis zum we morgens und abends? oder ist das zu viel?

Nein, das ist nicht zu viel.

F+rau}Miez8x7


Super vielen Dank schonmal für deine Antworten. Wenn das bis zum WE nicht besser ist, sollte ich Montag dann nochmal zu meiner Ärztin gehen oder sollte ich es mit Vagisan versuchen?

Sptellxa80


Wenn das bis zum WE nicht besser ist, sollte ich Montag dann nochmal zu meiner Ärztin gehen oder sollte ich es mit Vagisan versuchen?

Dann würde ich nochmal zum Arzt gehen. Ich würde allerdings auf dem Anlegen einer Kultur bestehen, wenn deine Symptome nicht eindeutig sind (beim Pilz wäre es eindeutig, wenn neben unerträglichem Juckreiz, Brennen, Rötung, Schwellung auch noch ein krümeliger Ausfluss da wäre). Falls sie einen Pilz diagnostiziert, wäre wohl mal eine orale Behandlung mit Fluconazol angebracht.

F-rau&Miexz87


Mit Pilzen habe ich eher keine Probleme, bei mir sind es dann eher Bakterielle Infektionen (Vaginosen). Gut, dann werde ich jetzt noch bis zum WE das Actigel nutzen und wenns nicht besser wird, dann gehe ich Montag nochmal zu meiner Ärztin.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH