» »

Starke Schmerzen beim Eindringen

c|heeLkyangezlx81


Es gibt einen kleinen Unterschied zwischen es kann eine NW sein und es ist eine. Daher erst einmal zum Frauenarzt...

finde es aber immer wieder komisch, dass viele Frauen dermaßen an der Pille festhalten als würde ihr leben daran hängen ;-)

keine ich von Missionaren der NFP ;-) Leben und Leben lassen. Sie wollte beide Seiten und hat sie bekommen---

bmiandxbi


Die Ärzte haben da meist auch keine Ahnung....... google mal Vestibulitis...... und lass mal deinen Hormanstatus checken. Kann auch daran liegen...

L;alalalDala9x0


Die Missionare der Pille findet man überall...die Ärzte, die Medien etc. da ist es nur wichtig einen Gegenpol zu finden, vorallem da NFP keinerlei Nebenwirkungen hat im Vergleich der Pille und den meisten Frauen echte Alternativen nicht bekannt sind da sie niemand wirklich aufklärt.

Und was soll der FA konkret feststellen? Dass sie an lokalen östrogenmangel leidet und deshlab eine Hormonsalbe braucht?

Laala2lal$alxa90


Hormonstatus kann in der Regel erst nach 6 Monaten nach Absetzen gemacht werden.

b,ianudbi


Also bei ner Vestibulitis hilft auch kein Pille absetzen...

cnheekyatngetl81


Das sie vielleicht n Pilz hat oder sonst was. Du hast jetzt deine Meinung kund getan und ich meine und nun soll sie entscheiden. Es soll Frauen geben, die sie bewusst dafür entscheiden und welche dagegen. Ich zwinge keinen sie zu nehmen und zwinge niemanden sie nicht zu nehmen.

Also lass ihr bitte ihre Entscheidung und akzenptiere, dass nicht jeder NFP machen möchte, auch wenn es NW-frei ist.

LkalalOalacla9x0


Ich könnte wetten die TE hat noch nie etwas von der Gynefix und NFP gehört. Ich bin eben der Meinung man kann sich erst frei entscheiden wenn man auch alle Alternativen kennt. Und da ich bisher noch keinen Arzt kennen lernen durfte der alles hormonelle in den Himmel lobte finde ich es wichtig Alternativen zu nennen und zu erklären.

Aber lassen wirs gut sein.

L0alal%alalGa90


* nicht alles hormonelle in den Himmel lobt

cyheekya3ngelx81


Jetzt gehts los... Liest du dir durch, was andere schreiben? Was unterstellst du der TE? Lass bitte die Kirche im Dorf. Die TE wird alt genug sein um eine eigene Meinung zu bilden... Du weißt doch gar nicht wie aufgeklärt ist.

Also noch einmal: Akzeptier auch andere Meinungen, denn genau wie ich kannst du keine Ferndiagnosen stellen...

b"ia>ndbxi


eure diskussion hilft der TE leider nicht....

c`heekxyanLgel81


Sie hat jetzt verschiedene Ursachen genannt bekommen und muss jetzt selber entscheiden, was sie möchte. Wobei ich als ersten Schritt immer noch den FA halte um organisches auszuschließen und dann weitersehen.

bbiZandbxi


Ja, es geht ja nur darum ihr Mögliche Ursachen aufzuzeigen, was es wirklich ist muss schon ein Doc entscheiden...

SXtewllax80


google mal Vestibulitis

Ich finde es wenig sinnvoll, immer gleich schlimme Erkrankungen anzuschneiden BEVOR überhaupt mal irgend eine gescheite Diagnostik erfolgt ist. Du machst den Menschen damit unnötig Angst.

@ floxxi

Ich würde dir auch raten, nochmal einen anderen Gynäkologen aufzusuchen und dich genau untersuchen zu lassen (d.h. Abstrich und Bakterien- und Pilzkultur). Er sollte auch darauf achten, ob es irgendwelche Reste vom Hymen (Jungfernhäutchen) bei dir gibt, die dieses Problem evtl. verursachen könnten. Ein Hormonstatus unter der Pille macht keinen Sinn. Und lass dich bitte nicht ohne gesicherte Diagnose einfach mit lokal anzuwendenen Medikamenten abspeisen, die sind nicht gut für die Schleimhaut.

Kannst du denn irgend etwas auffäliges an/in deiner Scheide sehen? Ist es da irgendwo gerötet, eingerissen etc.?

Ich würde dir in jedem Fall empfehlen, den Intimbereich regelmäßig mit einem guten Öl zu pflegen (Kokosöl kann auch in die Scheide und eignet sich super als Gleitmittel, wenn man keine Kondome braucht). Grad wenn du hormonell verhütest, können die Schleimhäute jede Pflege brauchen.

Eine Östriolcreme kann man auch probieren, während man die Pille noch nimmt. Man sollte dann allerdings regelmäßig zum Gyn zur Untersuchung gehen und man sollte sie nicht ewig nehmen. Wenn man Nebenwirkungen bemerkt, sollte man die Anwendung parallel zur Pille überdenken.

Was den Sex betrifft...vielleicht probiert ihr es erst mal mit sanften Sachen, wie z.B. einer schönen Yoni-Massage etc. und fixiert euch erst mal nicht soo auf den vaginalen Sex. Schmerz verursacht nämlich schnell Verspannungen im Beckenboden (achte mal darauf) und die sind dann manchmal schwer wieder loszubekommen.

CzarGam;alxa


Die Antibabypille ist ein Vitamin-B-Räuber. Und diese sind wiederum wichtig für die Schleimhäute und Nervenfunktionen. B12, Eisen, Ferritin, Vitamin A, Zink, Selen alles wichtig für Hormonhaushalt und Schleimhäute. Vielleicht kann ein Arzt da mal nachschauen.

b2ianxdbi


Ich mache den Menschen keine Angst, ich will nur dass man sich nicht so lange quälen muss wie ich!!!! Ich wär froh gewesen wenn mir mal jemand geholfen hätte! Ich sage ja auch nicht dass sie es haben muss, aber es wär nun mal ne Möglichkeit! Warum darf ich das hier nicht äußern ??? ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH