» »

Starke Schmerzen beim Eindringen

S'telslax80


@ biandbi

Natürlich darfst du das äußern. Es ist aus meiner Sicht auch was anderes, das zu tun, wenn sämtliche Untersuchungen durchgeführt wurden und nichts gefunden wurde und die Symptome darauf hinweisen. Das ist aber hier nicht der Fall. Es gibt zig andere Gründe für solche Probleme, die VORHER abgeklärt werden müssen und zwar bevor man auch nur an solche Dinge wie Vulvodynie, Vestibulitis und wie es sonst genannt wird, denkt.

In diesem Beitrag

[[http://www.frauenarzt.de/1/2008PDF/08-04/2008-04-mendling.pdf]]

geht Prof. Mendling auch darauf ein, was vorher alles ausgeschlossen werden muss.

Du wirfst hier mit dem Namen von quasi unheilbaren und noch wenig erforschten Krankeiten um dich, ohne weitere Informationen oder sonstwas. Und das kann einfach Panik und Ängste verursachen...und Google trägt dann noch kräftig dazu bei. Nicht jede Frau mit Brennen beim Sex hat gleich eine Vestibulitis.

Die Symptome der TE hören sich für mich bisher nicht nach Vestibulitis an. Allerdings bin ich der Meinung, dass bei solchen Problemen (sofern nach ausführlicher Diagnostik keine Ursachen dafür gefunden werden) immer das Absetzen der hormonellen Verhütung erwogen werden sollte, weil einfach auch diskutiert wird, dass Vestibulitis und Co. damit zusammenhängen könnten. Spätestens wenn häufige Scheideninfektionen dazukommen, sollte man schnell Abstand von der Pille und Co. nehmen.

S\teclla\80


Also kurz gesagt, ich finds einfach nicht gut, hier in allen möglichen Fäden einfach mal "Vestibulitis" zu rufen und die Leute damit in Angst und Schrecken zu versetzen ohne zuvor auf die naheliegenderen Sachen hingewiesen zu haben.

btiandbxi


@ Stella80

Ich werfe mit dem Begriff um mich weil davon kaum jemand was weiß und ich weiß wieviele Frauen sich jahrelang quälen bis überhaupt mal irgend ein Arzt drauf kommt. Hätte mir keiner geholfen im Netz wüsste ich bis heute nicht was es ist.... Ich sag ja auch nicht dass die TE keine anderen Untersuchungen machen soll, um Gottes Willen! Aber statt sinnlos von einem Arzt zum anderen zu ziehen kann man sich mit möglichen Dingen auseinander setzen und dann viell auch mal die Ärzte ansprechen. Ich behaupte doch nicht dass meine Vermutung das einzig wahre ist! Nur ein Denkanstoß! Im Übrigen hatte bei mir die Vestibulitis nix mit Hormonen zu tun und ebenso wenig mit Pilzen....

Was es bei der TE ist kannst weder du noch ich feststellen, aber ich darf genauso meine Vermutung äußern wie du deine!!!!!!

b)iandlbxi


ach ja, und wieso liegen hier bitte keine Symptome vor ??? Die Frau hat starke Schmerzen beim eindringen... Ist ja wohl ein ziemlich großes Symptom!

bjivanLdbi


Prof Mendling hat es bei mir auch festgestellt, ohne andere Untersuchungen....

SXtelJla8x0


Bei einer Vestibulitis hat man nicht nur Symptome beim Eindringen sondern auch sonst bei Berührung. Davon war hier nie die Rede.

Im Übrigen hatte bei mir die Vestibulitis nix mit Hormonen zu tun und ebenso wenig mit Pilzen....

Bei dir vielleicht nicht, allerdings ist beides ein sehr großer Risikofaktor dafür.

Aber statt sinnlos von einem Arzt zum anderen zu ziehen kann man sich mit möglichen Dingen auseinander setzen

Gefährlich. Nicht umsonst denken die meisten Medizinstudenten während ihres Studiums mal, dass sie selbst an einer der schlimmen Krankheiten leiden könnten, mit denen sie sich grad befassen.

bnivandbxi


Ich hab kein Bock mich hier zu streiten. Ich will nur helfen, sonst nix... Ich will doch nicht das Böse beschreien, aber wie gesagt, ich wüsste immer noch nicht was ich hätte wenn mir keiner geholfen hätte und ich dank dieser Info zu Prof. Mendling gekommen wäre! Ich war bei mehreren FÄ und keiner hatte ne Ahnung und ich der vermeintliche Psycho... Das will ich einfach anderen ersparen. Wenn ich damit jemandem Angst mache tut es mir leid, aber es gehört zur Realität. Sind ja keine Horrormärchen die ich mir ausdenke... Abklären lassen muss sie es selbst. Ich hatte den Schmerz auch immer nur beim Sex gemerkt, hab das vorher auch nie weiter untersucht...

f{loxsxi


Danke euch allen für eure Beiträge!!! find' ich wirklich toll wie schnell man hier wirklich hilfreiche Antworten bekommt :)^

Nur um eins zu klären: ich "klammere" mich nicht an der Pille fest, nur da sie mir eben derweil keine Nebenwirkungen gebracht hat (eher positive: von null Busen auf 'nen ziemlich großen in wenigen Monaten, kein einziges Pickelchen mehr, obwohl die vorher schon relativ häufig da waren, ...), will ich sie ohne eine genaue Klärung nicht einfach absetzen. Und natürlich hab' ich mich zB. über Gynefix informiert, aber mir irgendwas einsetzen zu lassen schreckt mich immer noch mehr ab als die Pille (trotz der vielen möglichen Nebenwirkungen).

Naja, ich schätze um den Frauenarztbesuch werd' ich wohl nicht herumkommen. Aber das Problem mal zu schildern und eure Meinungen zu hören tat wirklich gut! Danke! (:

M=eKdihra


(eher positive: von null Busen auf 'nen ziemlich großen in wenigen Monaten,

Das können auch größtenteils Wassereinlagerungen sein, die nach dem Absetzen wieder verschwinden. Bei mir ists nach dem Absetzen ein Körbchen geschrumpft – und ich hab jetzt Dehnungsstreifen. -.-

Lyalalqal[alam90


Außerdem ist die Pille ein weitaus größerer Eingriff als eine Spirale/Kette schließlich legt sie deinen kompletten Zyklus lahm, kein Eisprung nichts.

Du kannst es ja mal weiter probieren, aber behalte im Hinterkopf, dass es von der Pille kommen kann und dann musst du dir eben überlegen wie wichtig dir eine schmerzfreie Sexualität ist und wie wichtig dir größere Brüste sind.

Eine genaue Klärung wirst du nämlich nie haben, denn bei sowas weiß man meistens nicht was die genaue Ursache ist (vorrausgesetzt es verschwindet auf wundersamerweise) und Ärzte sind da gut darin die NW der Pille klein zu reden ;-) sei dir einfach bewusst, dass deine Beschwerden HÄUFIGE Nebenwirkungen der Pille sind und die Wahrscheinlichkeit, dass dein Problem hormonell bedingt ist relativ groß ist. Mache also nicht den Fehler und Wechsel auf x verschiedene Präperate, Monate/Jahrelang ohne echte Besserung bis man den Schritt geht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH