» »

Periode verschieben, wie funktioniert das?

OQch&otonxia hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich heirate Ende Mai und meine Periode wird ziemlich sicher genau da einsetzen oder zumindest werde ich an den ersten Tagen des Zyklus sein. Ich nehme keine Pille und finde Hormone ansich für mich nicht toll.

Aber ich möchte ungern die ersten 3 Tage meiner Periode an meinem Hochzeitstag haben, das hört sich vielleicht alber an, aber ein weißes enges Kleid und aller 1,5 Stunden Tampon wechseln und zwischendrin Angst haben dass doch was daneben geht, das brauch ich da wirklich nicht. Man sitzt ja auch mal eine Weile und macht Fotos, der Gedanke dass da was daneben gehen könnte :-X Von den Schmerzen mal ganz abgesehen, ich hab trotz Schmerzmittel immer das Gefühl dass meine Schamlippen geschwollen sind und nach unten gezogen werden, total unangenehm.

Kurzum ich würde es am liebsten umgehen, am besten so, dass ich meine Tage irgendwie schon hatte, so 2 wochen vorher. Ich bekomme immer sehr viele Pickel auf dem Rücken und bei einem rückenfreiem Kleid, hm naja. Geht das irgendwie? Ich weiß das klappt nur mit Hormonen, aber gibt es da bestimmte Präparate oder wie eine Art Pille nur kurz genommen? Da ich seit 10 Jahren keine Pille mehr nehme, hab ich null Ahnung. Kann mir jemand helfen?

Antworten
fIlow=e"rli


Du könntest versuchen mit einem Progesteronpräparat die vorherige Hochlage (zweite Zyklusphase) zu verlängern. Das würde ich dir aber nur in Kombination mit NFP empfehlen, weil du sonst nicht weißt, wann du wirklich in Hochlage bist. Ansonsten habe ich keine Idee.

O"cChot!onixa


Mein Zyklus ist ziemlich regelmäßig und ich spüre meinen Eisprung genau, zumindest kann ich das auf circa 2 Tage eingrenzen. Aber funktioniert das auch wirklich? Das wäre also wie wenn der Gelbkörper weiter Hormone abgeben würde und daher die Blutung nicht einsetzt...klingt logisch eigentlich. Besser wäre vielleicht sogar den Zyklus davor zu verlängern? Da ich mich generell in der ersten Zyklushälfte viel wohler fühle.

Ich frag eh meine FÄ nochmal, aber ich überlege eben wann es sinnvoll ist hinzugehen, daher würd ich gern wissen was es überhaupt für Möglichkeiten gibt.

fLlowexrli


Ja, den Zyklus davor. Oder vielleicht auch zwei davor. Ich weiß aber nicht ob es klappt. Das sind nur meine theoretischen Überlegungen.

Oych1oto#nixa


OK danke :) Vielleicht meldet sich ja noch jemand der das schonmal gemacht hat.

All>eonxor


Das mit dem Gelbkörper Präparat wäre die Methode meiner Wahl sollte ich tatsächlich so wahnsinnig sein mal in weiß zu heiraten und da dann meine Periode erwarten.

O(chotgopnia


;) oder doch einfach ein schwarzes Kleid anziehen

Hier gibts doch sicher Mädels, die das schonmal gemacht haben oder ist das so selten? Gut die meisten werden wohl die Pille nehmen und das ist das verschieben natürlich einfach.

LLalalaalalwa90


Der Körper ist eben keine Machine ;-) man kann ihn nicht einfach steuern. Du könntest mit viel Stress und Erkältung versuchen deinen ES zu verschieben ;-) ;-D sonsr wüsste ich nichts.

Wenn du deinen ES um 2 Tage eingrenzen könntest, könntest du damit ja verhüten^^ ;-)

und hier gibt es sehr viele Mädls die keine Homone einnehmen.

OgchoDton?ixa


Ich weiß dass hier viele keine Hormone nehmen. Mir ist doch klar dass der Körper keine Maschine ist, daher will ich ja auch in die Natur eingreifen.

Bei Stress hat sich noch nie was verschoben, wenn das so einfach wäre ;-)

A8leoxnor


Sprech doch mal deinen Frauenarzt an ob der dir Urtogest aufschreiben würde.

7\7er/grFelies


Da gibt es eine Spritze für ;-) hatte meine Frau auch wegen den Flitterwochen :-)

L%alaflalapla9x0


Hmmm im Grunde würde ich dir dazu gratulieren! Bei mir verschiebt der sich da schnell....

Ich könnte dir ja zu einer Menstasse raten, die hält in der Regel länger aber am Anfang muss man da vorsichtig sein also so kurzfrisig auch nichts hmmm

Alleonxor


Bei Spritzen mit Depot Präparaten wäre ich vorsichtig. Ne Urtogest Tablette lässt sich leichter absetzen. ;-)

Imorexth


Meine Freundin hatte das gleiche Problem und hat sich beim Gyn beraten lassen. Ergebnis: ohne Pille lässt sich das verlässlich nichts machen. Es ist aber auch kein Problem, die Pille für 3 Monate zu nehmen und dann wieder abzusetzen. Meiner Freundin wurde empfohlen, schon einen Monat bzw 5 Wochen vor der Hochzeit anzufangen und einmal in die Pillepause zu gehen vor der Hochzeit, weil sich evtl Zwischenblutungen usw, die man meist zu Anfang hat nach der Pillenpause legen (war bei mir auch so). Bei meiner Freundin hats zum Glück gut geklappt, sie hat die Pille vertragen und dann ca. nen Monat nach der Hochzeit wieder abgesetzt, also sie hat insgesamt 3 Packungen genommen.

ONchmotuonixa


Nee Spritzen auf keinen Fall. Ich fühl mich mit Hormonen unwohl, daher mache ich das auch nur ungern und will die Zeit so kurz wie möglich halten. An die Menstasse habe ich auch schon gedacht, ich hab sogar eine da aber sie bewahrt mich leider nicht vor den Schmerzen ":/ .

Und wie lange kann man das Utrogest nehmen bzw wie lange lässt sich die Periode damit aufhalten? Das klingt ja sonst optimal. Da würde es ja reichen wenn ich ich Ende März zum FA gehe und danach frage.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH