» »

Periode verschieben, wie funktioniert das?

I5oireKth


Da gibt es eine Spritze für ;-) hatte meine Frau auch wegen den Flitterwochen :-)

Diese Spritze ist die 3-Monats-Spritze und die wirkt genau wie die Pille auch, nur dass sie wesentlich schädlicher ist und sich bei Unverträglichkeit nicht absetzen lässt. Da würde ich lieber die Pille/Nuvaring nehmen

L]alGalalrala9x0


Ist halt die Frage wie viel einem der "blutfreie" Hochzeitstag wert ist ;-)

Wie regelmäßig sind denn deine Zyklen? Wie groß ist da die Wahrscheinlichkeit, dass geade da die 3 Tage sind?

LPalaflalxala90


Würde aber auch eher zu dem Gelbkörper Präparat greifen als zu der Pille o.ä.

O[chLototnixa


Wow 3 Monate puuh nee das wäre mir echt zu lang, das Prinzip klingt ja eigentlich gut aber die Hochzeit will ich auf gar keinen Fall mit Hormonen erleben. Ich habe einfach viel weniger intensive Gefühle mit Hormonen und fühle mich nicht wie ich selbst, das wäre mir zu schade an dem Tag.

Hmm am Ende muss ich es drauf ankommen lassen und hoffen ;-D

E hemaqligWer Nu7tzer (#x282877)


Und wie lange kann man das Utrogest nehmen bzw wie lange lässt sich die Periode damit aufhalten? Das klingt ja sonst optimal. Da würde es ja reichen wenn ich ich Ende März zum FA gehe und danach frage.

Ein paar Tage bestimmt. Frauen mit zu kurzer zweiter Zyklushälfte nehmen das ja auch mit dem Ergebnis das die Blutung solange ausbleibt bis klar ist ob schwanger oder nicht.

IAorexth


Aber ohne Hormone kannst du leider nicht deine Hormone beeinflussen, so ist das leider. Also entweder musst du mit künstlichen Hormonen eingreifen oder du musst eben mit der Periode leben. Ich denke, ich würde mich für letzteres entscheiden, ne Menstasse kaufen und Schmerzmittel mitnehmen

*gSteffJiHerxz*


Falls ich es überlesen hab: wann ist denn deine Hochzeit?

Wie stark hast du denn deine Periode (also welcher Tampons wie lange)?

Ich würde das Risiko eingehen und einfach schauen ob ich Pech hätte oder nicht mit der Mens. Die Pille würde ich deshlab nicht wirklich anfangen – wenn i ch dann Kopfweh, Libidoverlust o.ä.bekomme..neee dann lieber Blutung.

Aber das musst natürlich du entscheiden :)

I;orxeth


Möchte übrigens mal kurz einwerfen, dass ich auch Nebenwirkungen von der Pille hab, aber es dauert, bis die sich bemerkbar machen, also nach einer Packung merke ich da noch nichts. Ich weiß aber nicht, wie da deine Erfahrungen sind.

O^choXtPoSnia


@ Ioreth:

Ich schrieb doch dass ich weiß dass es nicht ohne Hormone geht, aber 3 Monate MIT Hormonen wegen ein paar Tagen verschieben, da klingt das Utrogest wesentlich sinnvoller.

Ich nehme sowieso immer Schmerzmittel, aber das hilft nicht gegen bestimmte Schmerzen leider. Aber da müsste ich wohl durch, denn die 3 Monate wären es mir nicht wert, denke ich.

Meine Periode kommt meist abwechselnd aller 28, 29 oder 30 Tage, da ist die Wahrscheinlichkeit schon recht hoch. Natürlich weiß mans nicht, vielleicht hab ich ja auch Glück, es ist ja nun auch nicht das wichtigste.

L<alalalahla9x0


Fraglich welche Risiko größer ist – ob sie ihre Mens in der Zeit bekommt oder nicht oder ob sie von der Pille Nebenwirkungen bekommt und dann ggf der Hochzeitstag "noch blöder" wird.

Lpalaul~alala9x0


Du könntest es mal mit einer Menstasse probieren. Ich finde sie ja ganz toll :) viele Frauen müssen sie viel seltener leeren (ich z.b. nur alle 12 Stunden).

Magnesium hilft auch nicht?

O:chCotonxia


@ SteffiHerz:

Ja genau, Libido=0. Genau wie in der 2. Zyklushälfte, daher finde ich die erste immer besser ;-)

Die Hochzeit ist am 24.5. An den ersten Tagen hält ein super Tampon vielleicht 1,5-2 Stunden? Manchmal ist es aber auch weniger schlimm, mal so mal so. Also entweder das Utrogest oder abwarten. 3 Monate sind mir zu lang mit Pille.

*<StevffiHexrz*


Und welches Tampon? normal, super, super plus?

Ich selbst habe eine Menstasse (wie hier wohl einige andere auch ;-) ) finde es sehr praktisch denn ich muss sie viel seltener leeren. Vielleicht wäre das ja eine Möglichkeit? ein Versuch wäre es ja Wert...

*.Ste7ffiHerxz*


Sorry ich habs einfach so überlesen |-o

O*chOoto8nia


@ lalalalala90:

Ach irgendwie bin ich mit der Menstasse nicht zurecht gekommen, auf jeden Fall könnte ich bis dahin noch etwas üben. Magnesium hilft gar nicht. Die Schmerzen im Unterleib gehen durch Schmerzmittel gut weg es ist eher das Ziehen an den Schamlippen und alles fühlt sich in dem Bereich wie geprügelt an (sorry für die Beschreibung), aber es ist jetzt nicht unerträglich. Hormone direkt am Hochzeitstag kommen nicht in Frage, daher wollte ich mich frühzeitig informieren ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH