» »

Wunschkaiserschnitt, Eure Gründe

A"leoxnor


Nein, ein Kaiserschnitt wird nur bei entsprechender Indikation übernommen.

Manche Ärzte helfen da aber nach wenn man richtig fragt.

Wenn die Krankenkasse das aber mitbekommt kann es sein das man auf den Kosten sitzen bleibt.

dhupSloh|anuHta


muss aber zugeben, dass mein dammschnitt beim ersten kind auch länger weh getan hat als die narbe vom ks.

Ich hab zwar nicht den Vergleich zur ks Narbe aber mein Dammschnitt war ne Katastrophe und wesentlich schlimmer als der riss bei der 2. Geburt!

Und nochmal: ich versteh will nicht missionieren.

sDculalie


Bezahlte Wunschkaiserschnitte kenne ich schon.Die Krankenkasse zahlt,wenn der Arzt die Begründung gut formuliert.

mridnigh tlady41


ja, wenn jemand selbst dafür aufkommt ist der wunschkaiserschnitt dann ok. ist ja dann die eigene entscheidung

L=ianc-Jilxl


Ich hatte zwei mal einen Notkaiserschnitt und muss sagen: Wer richtiggehend darum bettelt, das mitmachen zu "dürfen", weil er sich das vorstellt als müsste der Arzt nur einen Reißverschluss aufmachen und wieder schließen, der soll das auch mitmachen müssen. Da kenne ich dann auch im Zweifel keine Gnade und kein Mitleid.

Eines ist mir in Erinnerung geblieben: Es sind sieben Nähte erforderlich, bis der Arzt von der Außenhaut bis zur Gebärmutter alles wieder vernäht hat. Wenn man Pech hat, gibt es dabei Probleme mit der Blase, die ja im Weg ist.

L1ia nz-Jilxl


Nach dem ersten Kaiserschnitt hatte ich wirklich gehofft, dass es beim zweiten Mal mit einer spontanen Entbindung klappt.

m!idn_igh?tladyx41


ich habe heute nach 15 jahren immer noch ab u zu probleme, dass sich an diesen narben im bauch was entzündet

hTatfschixpu


Natürlich hat man viel mehr Privatsphäre bei einem KS. Da greift dir keiner ständig in deine Vagina. Es stehen auch nicht mehrere Leute drum herum und gucken hinein.

Also ich glaub bei einer OP sehen dich mehr Leute als bei einer Spontangeburt, ich hatte nur die Hebamme und fand diese Situation sehr angenehm.

Gerissen bin ich bei keinem Kind und das mit der "Enge"...mein Freund war ziemlich überrascht als wir 8 Wochen danach das erste Mal Sex hatten, weil es sich genauso angefühlt hat wie vorher, wenn nicht sogar enger.

Ich würde jederzeit eine Spontangeburt vorziehen, aber ich kann es auch verstehen, wenn man wirklich panische Angst vor der Geburt hat und dann den Weg eines KS geht...eine völlig panische Mutter kann nämlich auch ein Risiko sein.

Ich bin da so gelassen und intuitiv rangegangen, dadurch hatte ich sehr leichte Geburten, aber wenn man schon mal eine schlimme Geburt erlebt hat und beim zweiten dann solche Angst davor hat, ist es verständlich. Allerdings sollte man sich nicht von anderen Leuten Horrorgeschichten anhören, jede Frau, jede Geburt ist anders...jeder geht anders mit Schmerzen um, hat ein anderes Körpergefühl und Vertrauen in sich selbst. Ist dieses eher schwach, ist das zwar schade, aber dennoch muss das jeder selbst entscheiden was er macht. Man sollte nur nicht denken ein KS ist ein Spaziergang, denn Nachteile für Mutter und KIND kann man ja nun mal nicht leugnen.

hnat(scKhipu


Ich glaub ich habe langsam echt eine Macke, je mehr ich in diesem Forum über Geburten lese und schreibe, desto mehr hab ich wieder Lust so ein Brocken zu gebären ;-D

-~vie/tnamesiinx-


Warum wird man häufig angegriffen, wenn man einen Kaiserschnitt wünscht?

Weil es eine sehr egoistische Entscheidung ist..es geht dabei so gut wie gar nicht ums Kind, sondern siehe deine eigenen Gründe..deine Gründe..also dein ego.

Sowas heisse ich eben nicht gut, nein darum geht es hier nicht, aber du hast ja gefragt @:)

Ich mag aber generell keine Menschen die nur auf sich bedacht sind, es gibt durchaus Mütter die sehr auf sich bedacht sind und mehr für sich rausholen als fürs Kind. Ist so. Ich will damit niemanden hier etwas unterstellen, aber es gibt sie, die Frauen die KS auf Wunsch machen und auch hinterher gerne ihr Kind woanders parken und ansonsten auch lieber Zeit mit sich selbst verbringen als mit ihrem Kind. Auch das ist jedem seine Sache, aber sowas liegt mir nicht und Bitte kommt mir nicht damit das man als Mutter auch selbst noch ein Mensch ist, ja das ist man und ja man braucht seine Ruhe manchmal, klare Sache. Ich rede von denen wie ichs oben beschrieben habe.

*:)

mEidni9ghtlaNdy41


ich fand die spontangeburten viel schöner und ich habe bei der ersten 24 und der 2.ca 48 stunden gebraucht, aber das gefühl wenn das kind kommt u wenn man es sofort danach im arm hat, das ist unglaublich schön, ein wunder, bei dem man mit verstand u, schmerz u gefühl dabei ist, das macht jede sekunde schmerz sofort weg. wenn ich nur daran denke, dann wird mir immer wieder warm ums herz. beim kaiserschnitt bekam ich das meiste nicht mit, habe mein kind erst später gesehen. das war zwar auch wunderschön, aber eben nicht zu vergleichen mit dem bei den spontangeburten.

lsykk+e


Was mir bei einem WKS fehlen würde: Das warten und hibbeln bis es losgeht, da lernt man seinen Körper nochmal richtig kennen und das Gefühl zu haben dass man sein eingenes Kind selber auf die Welt gebracht hat ist schon etwas tolles :-)

Ich habe mir beim zweiten das ewig nicht vorstellen können gerade weil die Geburt vom ersten nicht sehr schön war. Aber irgendwann kam die Zeit (ab der 38 SSW) wo ich mich so darauf gefreut habe.

nackig daliegen

Glaub mir, irgendwann hat man keine Hemmungen mehr und ich muss sagen dass mir das auch beim Stillen geholfen hat. Ich ziehe mich in der Öffentlichkeit ganz klar zurück, aber ich bin nicht mehr so schüchtern sondern sehe es als natürlich an.

Dennoch ist es ganz klar deine Entscheidung, ich würde nur nicht voreingenommen sondern offen in die Schwangerschaft gehen, du kannst dich ja gegen Ende immernoch entscheiden. Ich würde auch von Anfang an offen mit meiner FA darüber reden, über deine Sorgen und Ängste, vielleicht hilft dir das auch bei deiner Entscheidung.

Positives und Negatives gibt es über WKS und Spontangeburt zu berichten, letztendlich ist es bei jedem anders.

-8vietnRamzesinx-


Jup richtig, als Mutter hat man mit mal ein ganz anderes Körpergefühl sich schämen für irgendwas scheint mit mal wie weggeblasen.. :-)

d-rag)onfixre


Ich selbst kann bezüglich Kaiserschnitt oder Wunschkaiserschnitt nichts sagen, hatte eine normale Geburt.

Und für mich kam ein Kaiserschnitt nie in Frage, außer bei der Geburt tauchen probleme auf und es muss einfach sein.

Jede Frau soll sich selbst entschließen was sie tut.

Ich bin ehrlich und sage das meine Geburt nicht unkompliziert war, bin gerissen und man musste schneiden weil die Saugglocke zum Einsatz kam.

All das war mir in dem Moment aber ganz egal so lange meine Kleine gesund zur Welt kommt.

Was das Rumfummeln betrifft hat vermutlich jede Frau ein anderes Schamgefühl und empfindet das auch anders.

Ich kann verstehen wenn man so etwas nicht möchte, ich selbst fand es aber nicht störend und bei mir wurde mehr "gefummelt" weil die kleine nicht um die Kurve kam.

Was die Sexualität betrifft, die hat sich bei mir eher ins positive verändert und ich bin immer noch sehr eng und das obwohl die Kleine durch den engen Geburtskanal durch kam. Mit einer guten Rückbildung wird man wieder wie früher.

Was den Riss und Schnitt betrifft, da hab ich keinerlei Probleme gehabt, war alles schnell verheilt (konnte am Tag nach der Geburt sitzen)

Wenn eine Frau einen Kaiserschnitt vorzieht, soll sie das tun. Es ist ganz allein ihre Entscheidung.

Deshalb liebe TE, wenn du irgenwann schwanger bist hör in dich hinein was dein Gefühl dir sagt. Wenn es ganz laut Kaiserschnitt schreit mach ihn. Mehr kann ich dazu nicht sagen. ;-)

c&rowxl


dass es im bezug auf das kind und dessen gesundheit oder auf das verhältnis mutter/kind einen einfluss hat, ob das kind per KS oder sonstwie geboren wurde, halte ich für unsinn :-D

Für eine solche Aussage braucht es ein enormes Ausmaß an Ingnoranz.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH