» »

Prolift – OP

V,orsEichtx22 hat die Diskussion gestartet


Hallo, hat hier im Forum jemand Erfahrungen mit dem Prolift-Netz?

2008 wurde mir ein Prolift-Netz (vaginal) eingesetzt. Auf Grund vorangegangenen OP´s und damit verbundenen Vernarbungen konnte das Netzt nicht so platziert werden, wie es hätte sein müssen. Es sitzt nicht glatt, sondern macht einen Knick. Dieser drückt auf die Harnröhre und dadurch hat sich mein Blasenproblem noch verschlechtert. Das Netz soll nun gelöst werden (Bauchschnitt) – davor habe ich panische Angst. :-(

Antworten
M!ama LJischexn


Hallo Vorsicht,

leider bist Du ein bisschen sparsam mit Deinen Auskünften.

Wie alt bist Du? Was war die Ursache für den Prolift bzw. woher kamen Deine ursprünglichen Beschwerden? Hast Du Deine Gebärmutter noch?

Wie begründet die Klinik, in der Du operiert wurdest die Deplatzierung des Prolift? Vernarbungen sind da keine klare Aussage, denn dann hätte man eben direkt einen Bauchschnitt machen müssen. War es ein Beckenbodenzentrum, wo Du damals operiert wurdest?

Ich hoffe, Du lässt die Op diesmal in einem guten Beckenbodenzentrum machen?

Viele liebe Grüße

VforQsi^ch&t22


Guten Tag, Mama Lischen,

gerne gebe ich weitere Infos. 1985 (41 Jahre) wurde mir auf Grund von Blasenproblemen das Scheidenwandgewebe gerafft und die Gebärmutter (Bauchschnitt) entfernt. 1990 folgte eine weitere OP (Bauchschnitt) Modus-Burch. Auf Grund des schwachen Bindegewebes hatte ich einen Vorfall und mein Gyn. bot mir 2008 eine OP (vaginal) mit einem Prolift-Netz an. Die OP wurde in keinem BB-Zentrum durchgeführt. Auf Grund der Beschwerden riet mir mein Gyn. in einem BB-Zentrum (er riet mir München, Dr. Liedl) vorzusprechen. Beim Recherchieren im Internet werden noch weitere BBZ aufgeführt. Ich bin ein wenig überfordert, denn ich möchte mich für ein gutes BBZ entscheiden. In meine Nähe wäre Mannheim und Heidelberg möglich. Habe allerdings noch nichts Näheres an Meinungen in Erfahrung bringen können. Vom BBZ in Hannover (Dr. Goeschen) kann man die meisten Kommentare lesen. Kannst Du vielleicht von einem guten BBZ berichten? Ich bin für jeden Hinweis und Ratschlag dankbar.

Danke für Dein Interesse!

Herzliche Grüße

M^ama L@ischBen


Ja, kann ich. Ich schicke Dir spätestens morgen eine Pn.

Ich weiß nämlich, wer die BB-Zentren in Deutschland überhaupt eingeführt hat.

Prof. Göschen ist in Deinem Fall jedoch leider nicht der richtige Ansprechpartner. Er ist spezialisiert auf die Verwendung von Eigengewebe. Das ist weder bei geschwächtem Bindegewebe, noch wenn bereits Fremdmaterial verwendet wurde der Fall.

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH