» »

Jucken zum Eisprung, nach Sex (kein Pilz)

L.iescheIn_ltov9es_xInk hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe ein Problem, dass jeden Monat wieder kommt und mich ziemlich stört.

Immer um meinen Eisprung herum bekomme ich mehr Ausfluss. In dieser Zeit wird es dann so, dass es ein bisschen juckt und der Scheideneingang schmerzt.

Auch nach dem Sex juckt es immer wieder arg.

Ich war damals bei meiner Gyn, sie meinte es liege kein Pilz etc vor.

Da es aber nicht besser wurde, habe ich mir aus der Apotheke etwas gegen Bakterien geholt, eine Woche benutzt und es wurde alles gut.

Aber seitdem kommt es jeden Monat wieder. Bis zum Eisprung ist alles gut.

Oft ist es auch so, dass es beim Sex dann weh tut, weil ich plötzlich so trocken werde (wenn der Eisprung vorrüber ist) oder der Ausfluss so aggressiv ist. Einmal tat es meinem Partner danach sogar an der Eichel weh.

Habt ihr eine Idee was das sein könnte? Oder auch was sich machen könnte? Jeden Monat zum Eisprung eine Milchsäurekur ist auch zu viel, oder etwa nicht?

Vielleicht hatte das die Ein oder Andere schon mal und hat einen Tipp.

Antworten
L4iescfhenD_lo}ves_xInk


Achso, wir benutzen keine Kondome und ich verhüte auch nicht mit Hormomen.

Während des Eispungs: ein bisschen jucken, Schmerzen am Scheideneingang.

Nach dem Sex: starkes Jucken

HQoney_"Buxnny91


Wie verhütet ihr?

Bist du evtl zu trocken? Das kann ja auch zu Rissen führen, welche dann Jucken :)*

HMoneny_BulnnVyx91


Oh okay hat sich überschnitten @:)

Woher weißt du genau wann dein Eisprung ist?

Sperma ist basisch, die Flora der Vagina sauer.

Vielleicht ist deine Flora einfach "durcheinander" und du reagierst deswegen so stark?

Hast du nach dem Sex mal versucht gleich auf Toilette zu gehen um das Sperma wieder "rauszuspülen", damit nur noch eine geringe Menge drinne ist? @:)

awmylxe


Das du zum Eisprung vermehrt Ausfluss hast, davor danach trockner bist ist normal.

Ich würde auch das Säure-Basen-Verhältnis deines Körpers überprüfen, Hygienemaßnahmen mit Duschgel etc in der Vagina unterlassen, die Scheidenflora sowie die Darmflora sanieren.

LWieschben_lkoves_xInk


@ Amyle

Und wie macht man das?

Das das mit der Menge normal ist, weiß ich. Allerdings hatte ich das nie, dass es dann anfängt zu jucken.

@ Honey Bunny

Das könnte sein, denn wenn mein Eisprung vorüber ist, bin ich sehr trocken.

Aber es stört mich ganz ganz stark. Es ist ja nicht nur nach dem Sex, da gehe ich ja aufs Klo, übertriebene Hygienemaßnahmen beim Duschen betreibe ich auch nicht.

Am schlimmsten ist es wirklich um den Eisprung herum, da juckt es wie verrückt.

LxalalaJla~lax90


Wie pflegst du dich denn?

Seifen, Duschgels etc sind Tabu. Wasche dich dort ausschließlich mit Wasser. Benutze auch keine Slipeinalgen und wasche deine Unterwäsche nicht mit Weichspüler

Kqamikaz)i081x5


Oft ist es auch so, dass es beim Sex dann weh tut, weil ich plötzlich so trocken werde (wenn der Eisprung vorrüber ist) oder der Ausfluss so aggressiv ist. Einmal tat es meinem Partner danach sogar an der Eichel weh.

Wie amyle schon schrieb: Vor Eisprung, nach Eisprung wenig Schleim und während des Eisprungs viel Schleim ist normal.

Zum Eisprung hin verändert sich auf natürliche Weise die Vaginalflora. Der viele Schleim soll ja den Spermien helfen, unbeschadet zum Ei zu kommen, was in der sehr sauren Umgebung deiner Scheide nicht so optimal möglich ist. Hinzu kommt, dass Sperma die saure Umgebung der Scheide ein wenig neutralisiert und damit noch einmal das Millieu aufmischt. Alles in Kombination kann dann schonmal jucken, sogar brennen.

Solange wirklich keine Infektion vorliegt, würde ich vorschlagen, du pflegst deine Scheide entweder mit nativen Ölen (z.B. Kokos oder Nachtkerzenöl) und/oder du arbeitest mit MultiGyn-Actigel.

Vielleicht hilft es auch, erst einmal in der Eisprungzeit auf Kondome umzusteigen oder CI zu praktizieren.

L?ieschren_loSves_#Ink


@ lalala

genauso mache ich es :)

Heute geht es auch schon wieder, Eisprung ist wohl vorrüber.

Svtellax80


Ich würde auch, wie Kamikazi geschrieben hat, die Haut im Intimbereich regelmäßig mit einem guten Öl pflegen. Kokosöl eignet sich auch sehr gut als Gleitmittel beim Sex, wenn man keine Kondome verwendet und es wirkt leicht gegen Pilze, Bakterien und Viren.

a]myle


@ Amyle

Und wie macht man das?

was meinst du genau?

Lmiesch^en_lohves_xInk


Ich war heute beim Frauenarzt, weil es mir keine Ruhe lässt.

Sie hat gesehen, dass mein Scheideneingang total wund und gerötet ist, sie sagt es wäre ganz trocken.

Außerdem ist mein pH-Wert nicht in Ordnung.

ich habe nun Vaginaltabletten bekommen, die ich 10 Tage anwenden soll. Das ist wohl gegen eine Mischinfektion.

Sie bestätigte meinen Verdacht, dass es immer um den Eisprung herum schlimmer wird. Sie sagt, meine Scheide sei wohl so empfindlich (War sie früher nie!), dass sich dann alles entzündet bzw. wund wird.

Dann habe ich sie gefragt was ich machen kann, weil das jeden Monat ja wieder kommt. Sie meinte, ich solle erstmal diese Vaginaltabletten nehmen und dann schauen.

Aber ich habe letzten Monat schon Vaginaltabletten gegen Bakterien genommen und danach kam es auch wieder :(

Ich will das nicht jeden Monat haben, zumal es ja auch weh tut.

Was kann ich tun??

K3amik<azLi08x15


du pflegst deine Scheide entweder mit nativen Ölen (z.B. Kokos oder Nachtkerzenöl) und/oder du arbeitest mit MultiGyn-Actigel.

Vielleicht hilft es auch, erst einmal in der Eisprungzeit auf Kondome umzusteigen oder CI zu praktizieren.

Gleitgel würde vermutlich auch helfen.

AMlVe6onxor


Was kann ich tun??

Kauf dir nen Großpack Schlüppis und wechsel an den kritischen Tagen ruhig alle paar Stunden. Ich hab festgestellt das bei mir der Zervixschleim der im Slip vor sich rumfeuchtet manchmal schon reicht um die Haut zickig werden zu lassen.

LPieastchen8_love;s_Inxk


Okay, danke für die Tipps!

Ich habe ja die Tabletten bekommen, weil mein pH-Wert auch nicht ok ist.

Wie kann ich vorsorgen, dass es nicht mehr passiert? Keine übertriebenen Hygienemaßnahmen, nur mit Wasser, Baumwollschlüpper, was noch?

du pflegst deine Scheide entweder mit nativen Ölen (z.B. Kokos oder Nachtkerzenöl) und/oder du arbeitest mit MultiGyn-Actigel.

Bekomme ich das in der Apotheke oder wo?

Kann es eigentlich auch noch damit zusammenhängen, dass ich meine Tochter nur noch einmal am Tag stille und es dadurch zu Hormonumstellungen kommt? Obwohl das schon seit Anfang Januar so ist und seitdem habe ich die Probleme.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH