» »

Kleidung zur Untersuchung

BvamBbam66


Ahornblatt

Kann sein das es dem Doc egal wäre, mir ist es mit Socken lieber also ist das meine Lösung :-)

Und auch nur Kopfkino ist möglich,aber mir helfen auch da die Socken.

FuabiexnC


da hab ich mich grad an das erinnert und danach gegoogelt: ]:D

Hier haben all die Frauen was zu lachen, die sich wirklich auf den wunderbaren Augenblick freuen, einmal jährlich mit ihrem Gynäkologen ein bißchen 'intim' zu werden.

Bei einer von Sydneys Radiosendungen kann man anrufen und seine peinlichste Geschichte erzählen. Die besten werden mit 1000 bis 5000 Dollar belohnt. Hier haben wir eine 5000-er Story:

"Diese Woche hatte ich einen Termin bei meinem Gynäkologen für die Früherkennungs- Untersuchung. An diesem Morgen erhielt ich ziemlich früh einen Anruf aus der Praxis, dass ich wegen einer Absage an diesem Morgen bereits um 09:30h kommen könnte.

Ich hatte gerade meine Familie zur Schule bzw. Arbeit geschickt und es war bereits viertel vor neun und die Fahrt zum Arzt würde 35 min. dauern. Ich hatte es also eilig.

Wie die meisten Frauen wollte ich natürlich noch extra Zeit in meine Unterleibshygiene investieren, bevor ich zum Gyn gehe, aber dieses Mal gab es einfach nicht genügend Zeit für eine gründliche Reinigung und so griff ich einfach zu dem Waschlappen, der auf dem Waschbecken lag und wusch mich schnell 'da unten' so das ich zumindest präsentabel aussah. Den Waschlappen warf ich noch schnell in den Wäschekorb, zog mich hastig an und fuhr eilig zur Praxis.

Dort brauchte ich nur ein paar Minuten zu warten, bis ich zum Doktor hineingehen konnte. Da ich, wie viele Frauen ja auch, diese Prozedur seit Jahren kenne, kletterte ich wie gewohnt auf den Stuhl, starrte an die Decke und stellte mir vor, ich sei in Paris oder an einem anderen weit entfernten Ort. Der Arzt kam hinein und ich muss sagen, das ich schon etwas verwundert war, als er sagte: 'Oh, da haben wir uns heute aber Mühe gegeben!' Ich antwortete nicht und war erleichtert, als die Untersuchung vorbei war.

Den Rest des Tages verbrachte ich wie immer mit Aufräumen, Einkaufen und Kochen.

Als die Schule vorbei war, kam meine 6-Jährige Tochter nach Hause. Sie spielte für sich alleine im Badezimmer, als sie rief: 'Mama, wo ist mein Waschlappen?' Ich sagte ihr, dass er in der Wäsche sei und sie sich einen neuen nehmen solle.

Sie entgegnete:'Nein Mama, ich muss genau den haben, der auf dem Waschbecken lag, ich habe nämlich mein ganzes Glitter und die Sternchen da hineingetan!" ;-D

M[olli0enxchen


Bei mir läuft es so (auch wenn ich nicht gefragt war):

Erst untenrum entkleiden, auf den Stuhl. Dann untenrum wieder ankleiden, obenrum auskleiden, Brustuntersuchung, oben auch wieder anziehen. Komplett nackt oder nur in Unterwäsche bin ich zu keinem Zeitpunkt.

kcaGtharin5a16


Bei mir ist es so, dass ich erst oben und dann unten ausgezogen bin. Hatte es aber auch schon so, dass ich nur Slip und BH anhatte. Deshalb ziehe ich zum Frauenarzt auch immer einen relativ normalen Slip an.

N[ann~i7x7


Also Gespräch erfolgt immer in Klamotten! Dann ins Untersuchungszimmer und Hose und Slip aus, Socken lass ich an, auf den Stuhl. Dann zieh ich die Hose wieder an und dann Oberteil und BH aus.

Würde mich auch nie nur in Unterwäsche oder ganz nackt den Stuhl setzen.

Eqhem5aliger Nu'tzer (#32x5731)


Was ziehe ich an, das was ich sonst auch anhabe. Heißt ich ziehe Jeans und Slip aus und gut. Was soll ich da anders machen ":/

Danach wieder untenrum anziehen und dann einmal alles hochziehen um die Brust abtasten zu lassen.

Feddisch ;-D

AMeesxsa


Gespräch ist immer in normalen Klamotten - allerdings meistens einer meiner Röcke.

Dann muss ich für die Untersuchung auf dem Stuhl nur noch den Slip ausziehen, was mir angenehmer ist.

Obenrum reicht es dem FA meistens wenn ich einfach Pulli bzw T-Shirt hochschiebe. Richtig freimachen obenrum kenne ich so eigentlich nicht.

SAcaxro


Sagt mal, ist es normal, dass ich seit fast 4 Jahren zum Frauenarzt gehe (werde dieses Jahr 21) und meine Brust noch nie abgetastet wurde? Hab da nie weiter drüber nachgedacht, aber meine Mutter meinte, bei ihr macht die FÄ das jedes Mal. ":/

Und weil ich nicht wusste, dass das angeblich dazugehört, habe ich auch nie nachgefragt. Und verlangt hat die Ärztin das auch nicht.

A_eesxsa


Sagt mal, ist es normal, dass ich seit fast 4 Jahren zum Frauenarzt gehe (werde dieses Jahr 21) und meine Brust noch nie abgetastet wurde? Hab da nie weiter drüber nachgedacht, aber meine Mutter meinte, bei ihr macht die FÄ das jedes Mal. ":/

Bei mir wird das bei den Checks seit der ersten Untersuchung mit damals 13 immer gemacht ":/

Und weil ich nicht wusste, dass das angeblich dazugehört, habe ich auch nie nachgefragt. Und verlangt hat die Ärztin das auch nicht.

Ich würde, wenn ein Arzt das nicht von sich aus macht, gerne sichergehen wollen und darum bitten.

Einfach weil ich gerne sichergehen möchte. Man soll zwar die Brust selbst kontrollieren aber ich persönlich habe die Befürchtung dass ich einfach nicht erkennen würde wenn sich da was krankhaft verändert hätte.

Also mir sind diese Tastuntersuchungen wichtig.

Lyola260x10


Eigentlich tastet der bzw. die bei jeder Routineuntersuchung die Brust ab :)z . Ich würde das bei deinem nächsten Termin einfach mal ansprechen.

S+carxo


Ich würde, wenn ein Arzt das nicht von sich aus macht, gerne sichergehen wollen und darum bitten.

Ich dachte mir, wenn sie es bei mir bislang nicht gemacht hat, wird die Frau wohl ihre Gründe haben. Zumal ich mir etwas merkwürdig vorkäme, zu sagen, dass ich gehört habe, das gehört dazu (nach 3 Jahren, da bin ich aber guuuut informiert -.-) und mich gewundert habe, warum sie es nicht macht.

Wenn die Ärztin mich darauf anspricht, hab ich nichts dagegen, aber so ist es irgendwie blöder.^^

AZeesxsa


Wenn die Ärztin mich darauf anspricht, hab ich nichts dagegen, aber so ist es irgendwie blöder.^^

Wieso? Um eine bestimmte Untersuchung zu bitten um eine nicht seltene Erkrankung möglichst früh erkennen zu können, ist doch nicht "blöd"???

Selbst wenn ein Arzt die Untersuchung nicht für "nötig" halten würde, wäre es doch immer noch Dein gutes Recht ihn einfach drum zu bitten...

Wenn Du davor zurückschreckst um so etwas Normales zu bitten würde ich Dir ehrlich gesagt raten Dir einen Arzt zu suchen mit dem Du offener sprechen kannst...

Das klingt für mich ehrlich gesagt nicht danach.

Und nein, Ärzte sind nicht allwissend, egal wie sehr sie die Thematik studiert haben...

Eine Freundin von mir ist langjährige Ärztin (mittlerweile nicht mehr praktizierend, weil zu alt) - und die meinte mal zu mir, dass sie sich angesichts mancher Kollegen und deren Äußerungen im Berufsalltag manchmal fragt, wo die ihren Doktortitel wohl gewonnen hätten.... und das sie sich manchmal wundere wie die ihr Abi je haben bestehen können...

Also alleine der Beruf "Arzt" sagt erstmal gar nichts aus darüber ob ein Mensch jetzt schusselig, vergesslich, nachlässig oder grob fahrlässig mit Patienten umgeht... oder eben zuverlässig, einfühlsam, aufmerksam, freundlich usw... und vor allem auch die fachliche Kompetenz ist *sehr* unterschiedlich, auch wenn man das als Patient nicht gerne hört /liest.

Dich drauf zu verlassen "dass das ja eine Ärztin ist die ja schon wissen wird was sie tut" würde ich nicht raten.

Ich würde einfach ganz ruhig um Abtastung meiner Brust bitten - zur Vorsorge gehört das als Standard dazu, selbst wenn sie selbst nicht auf die Idee kommt.

Blöde sollte sich höchstens besagte Ärztin vorkommen.

N anni677


Brust abtasten gehört erst ab 30 zur Vorsorge. Wenns der Arzt trotzdem macht, ist es quasi reine Nettigkeit weil er es nicht bezahlt bekommt. ;-)

J,ulCia+nia


Hm.... ihr legt euch teilweise schon bevor die FÄ in den Raum kommt, auf den Stuhl? Ich tapere dort immer erst nach Aufforderung hin, nachdem ich zunächst in Nähe des Umkleidestühlchens gewartet habe. Meine FÄ hat dort auch Flyer herumliegen, die ich in der Wartezeit studiere.

Ansonsten so wie alle: Pullover + BH + Socken auf dem Stuhl; Jeahs + Slip + Socken für die Brustabtastung.

E$hemaliXgerX Nutzer{ (#32x5731)


Jap das Brustabtasten gehört erst ab de, 30. Lebensjahr zur Vorsorge die die GKV bezahlt, wenn die Ärzte das vorher machen (was viele tun, ist ja nicht viel Aufwand) dann machen sie das weil sie nett sind, bezahlt bekommen sie es nicht ;-)

Hm.... ihr legt euch teilweise schon bevor die FÄ in den Raum kommt, auf den Stuhl?

Nö, wenn ich aufgerufen werde empfängt mich der Doc erst im Sprechzimmer, dann unterhalten wir uns und dann nimmt er mich mit in den Behandlungsraum und da ziehe ich mich dann aus und er ist aber schon im Raum, die haben da ne kleine Umkleidekabine.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH