» »

Große äußere und innere Schamlippen

R7onaldx 60


Ja, Letlie

daran hatte ich auch gerade dran gedacht ....

Wie gut, dass bei Daisy Duck damals nur ein kleines Kreuz an der Stelle gemacht wurde ...aber da sind ja Federn drüber. ]:D

e9stre"lle


Meine Schwägerin ist OP-Schwester bei einem Arzt für plastische Chirurgie und hat davor ein paar Jahre in Teilzeit bei einem Gynäkologen gearbeitet. Natürlich wird da bei uns auch schon mal das Thema Schönheits-OP im weitesten Sinn diskutiert. Sie meinte, dass aus ihrer Erfahrung heraus die wenigsten Frauen Schamlippen wie im Bilderbuch oder den einschlägigen Postillen haben. Das kann von fast ohne bis zu wirklich extrem langen Schamlippen gehen. Sie meinte, ihr Chef würde oft den Kopf schütteln, mit welchen durch die bunten Bilder geprägten Vorstellungen vor allem junge Frauen in seine Praxis kommen. Trotz Hinweisen darauf, dass die bunten Bilder fast immer mit Foto-Software nachbearbeitet werden und so Pölsterchen, Flecke, störende Proportionen wegretuschiert werden und "fehlende" sexuell animierende aufgepusht werden, bestehen sehr viele Frauen auf solchen OP’s, weil sie glauben, dass sie unbedingt einen Körper haben müssten, wie er in Pornos und Illustrierten gezeigt wird. Er macht immer ein gründliches Beratungsgespräch. Oft kommt dabei heraus, dass das angebliche Problem tatsächlich nur im Kopf der Frauen existiert. Es hat ihnen kein Mann gesagt, dass mit ihrem Körper etwas nicht in Ordnung ist. Er meint, man kann wohl den Frauen schlecht sagen, dass sie ein gestörtes Wahrnehmungsvermögen haben. Schließlich verdient er auch an den OP’s. Wirkliche Probleme im Intimbereich hat nur ein sehr kleiner Teil der Frauen, die in die Praxis kommen. Der Hinweis, dass enge Jeans und Stringtangas oft auch für Frauen mit kleinen Schamlippen ein Problem darstellen, weil die Empfindlichkeit nun einmal von Mensch zu Mensch verschieden ist, und man schon mit einer guten Pflege der Vulva oder den Verzicht auf den String vieles klären kann, wollen die Frauen nicht hören. Sie sind auf ein von den Medien geprägtes Bild fixiert. In so einem Fall hören ihre Probleme nach der OP auch nicht auf oder kommen ganz schnell wieder.

Natürlich werden in der Praxis (Klinik) auch Frauen mit Genitalien operiert, die tatsächlich richtige gesundheitliche Probleme mit sich bringen. Dazu gehören z.B. Verwachsungen, Missbildungen oder extrem lange Schamlippen. Das fällt dann auch nicht unter Schönheits-OP und wird in der Regel von den Kassen erstattet.

Wir können hier nicht einschätzen, ob die TE tatsächlich gesundheitliche Probleme hat, die sich nicht durch einige Zugeständnisse bzw. die richtige Auswahl in Hinsicht auf Sport und Bekleidung klären lassen oder ob sie nur einem Bild von einem Körper, wie er zur Zeit "in" ist, entsprechen möchte. Mein Tipp wäre, wenn schon eine OP gewünscht wird, sollte man nicht nach der billigsten Variante suchen. Es geht schließlich um eine OP mit all den verbundenen Risiken. Ein guter Anästhesist z.B ist nicht billig. Wie hoch oder niedrig dieses Risiko ist, wird uninteressant, wenn dann man selbst eine der Frauen ist, die den geringen Prozentsatz ausmachen.

LjalalDal)aIla90


Ich kann das schon irgendwie nachvollziehen. Meine inneren Schamlippen sind ca 4 cm lang. Als Teenie war das ein riesen Problem für mich da ich nicht "normal" aussehe und habe damals auch gedacht, dass es mir viel besser gehen würde, wenn ich sie abschippeln lassen würde.

Dann habe ich aber meinen ersten Freund kennen gelernt. Er war total vernarrt in meine Schamlippen und auch meine bisherigen Freunde finden es toll. Meine Freunde hätten mich für bekloppt gehalten wenn ich den Wunsch geäußert hätte das intimste und das empfindlichste abschneiden zu lassen.

Das hat mir geholfen mich so zu akzeptieren wie ich bin. Ich war einfach nicht selbstbewusst genug, was ja bei 15,16,17 jährigen eher normal ist. Wenn man aber eine gestande Frau ist, mit genügend Selbstbewusstsein sollte das kein Problem sein.

Klar, sie stören manchmal ein bisschen..aber mal ehrlich...für mich war das eher so eine Art Ausrede und Rechtfertigung warum eine OP nicht schlecht wäre. Denn im Grunde stören sie jetzt nicht soo stark, dass man solche Risiken in Kauf nimmt. Ok beim Sex muss ich sie immer etwas auseinanderfalten und auch in engen Strings schaut manchmal etwas raus. Es zwickt also manchmal. Aber wennn ich da so meinen Freund anschaue...der hat mit seinem Penis echt "größere" ;-) Probleme. Schmerzen habe ich nicht. Ich weiß natürlich nicht wie das bei anderen ist. Aber ich kann mir kaum vorstellen, dass eine Schamlippe <4 cm schmerzen sollte.

Im Grunde ist das, wie gesagt, ein Problem mit seinem Selbstwertgefühl. Man sehnt sich danach "normal" zu sein um akzeptiert zu werden. Die Frage ist auch, ob es wirklich soo viel toller ist, wenn die Schamlipppen weg sind. Stört dann vielleicht nicht einmal der kleine Busen, du schiefe Nase?

Ich kann es verstehen, wenn sich Frauen die Nase oder ähnliches richten lassen, denn das sieht man sofort. Die Schamlippen sieht nur der Freund und wenn man solche Komplexe hat sich seinem Freund nackt zu zeigen..also ich weiß ja nicht. Ich denke schon, dass da psychische Betreuung nicht ganz so schlecht wäre.

ERmmUi92


ich komme auf 5 oder 6cm und muss sie auch immer vor dem Sex zur Seite tun, aber mir ist noch nie in den Sinn gekommen, dass das nicht normal sein könnte ":/ Klar verharken sie sich gelegentlich in der Unterwäsche und das tut verdammt weh %:| aber eben schnell auf die Toilette und ein beherzter Griff in die Hose und alles passt wieder ;-D Kann auch persönlich diese Unsicherheit von jungen Mädchen nicht verstehen... ":/ Ich hab mit der Pubertät lange innere Schamlippen bekommen, meine beste Freundin hat ihre komplett innenliegend... sie meinte immer das sahe komisch bei mir aus und das wäre nicht normal... :-p Falsch gelegen.. ich hab mich davon jedenfalls nicht stören lassen

YqElec+tra


Ich kann den Wunsch der TE durchaus verstehen, ich wolle mir auch lange die Schamlippen operieren lassen weil ich sie als abnormal empfand. Das war aber genau wie bei Lalalalala90 als ich noch in der frühen Pubertät steckte. Ich finde die Schamlippen zwar immer noch nicht ästhetisch, aber sie gehören zu mir und mittlerweile weiss ich, dass etwas nicht zwingend in einem medialen Konsens ästhetisch sein muss um erotisch zu wirken.

Falls aber wirklich Schmerzen bestehen und es nicht um die Ästhetik geht kann ich es gut nachvollziehen, wenn man sich das Leben erleichtern möchte. Andererseits schneide ich mir auch nicht den kleinen Zeh ab obwohl ich mir den immer anschlage. ":/

Ich weiss zwar nicht exakt, was die Kosten sind, aber ich finde diese sollten keine Rolle spielen. Immerhin kann ein beschneiden der Schamlippen wie schon mehrfach erwähnt zu geschädigten Nerven führen und am Ende treibt man den Teufel mit dem Beelzebub aus.

??Wie misst man eigentlich Schamlippenlängen? Ich kann meine zu eineinhalb Zentimetern zusammenwursteln oder ca. sieben Zentimeter lang ziehen. ?? ":/

C8ustAol


Möchte hier keiner frau zu nahe treten aber finde es unterhaltsam wieviel Frauen in den letzen Jahren auf einmal Probleme mit ihren zu langsam Schamlippen haben ":/ Wie ging das vor 30 jahren den so ca?

[[http://www.youtube.com/watch?v=uMJcGcBc2t8&list=LLm7OBRTDQPIGSzTuxcwT3wQ]]

Hier eine gute doku dazu aber leider nur auf englisch...

Wenn man wikrlich Schmerzen hat könnte man diese op machen aber net weil man sich damit net tolle fühlt finde ich. Der partner liebt einen ja wegen der person und nicht wegen den schamlippen @:)

Aber ich möchte dem Te nicht zu nahe treten, frage mich nur wie die Frauen das vor 30-40 Jahren ausgehalten haben?

skchne>c"ke198x5


Ich war erstaunt, als ich im Teenie-Alter mitbekommen habe, wie viele natürliche Formen eine Vagina haben kann – bei meiner weiblichen Verwandtschaft und mir sah das immer ziemlich ähnlich aus ;-D :-o ich war da anfangs schon ein bisschen geschockt |-o

Gegen Schmerzen beim Sex hilft mir Gleitmittel, dann verwursteln sich die Falten nicht so leicht. ;-D Und ich glaube, ziepen kann es bei jedem mal, je nach Kleidung und Aktivität. Ich würde mir einen solchen Eingriff sehr gut überlegen und auch einige Zeit verstreichen lassen. Wenn dann der Wunsch immer noch da ist, kann man sichs ja überlegen, ob man die OP machen möchte.

Ich persönlich habe auch so eine Schönheits-OP seit über zehn Jahren im Kopf, und wenn ich in zehn Jahren immer noch daran denke, dann werde ich es – wenn möglich – auch machen lassen :)z

MVacibre


Ich für meinen Teil habe zu lange innere Schamlippen. Was mich stört ist, dass man sie durch die Unterhose oder Leggings deutlich sieht. Ein anderer Nachteil ist, dass sie oft an der Kleidung reiben und ich dann im Alltag manchmal ein wenig feucht werde. Nicht wirklich erregt, aber mein Körper denkt, dass jemand daunten rumspielt. Das kann ganz schln nervig sein..

Ich bin noch relativ jung und finde es zwar nicht schön, aber ich denke ich kann damit leben.

Inwiefern schränkt es dich denn beim Sport ein?

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH