» »

Toilettenpapier anstatt Slipeinlage?

TKexVas79


Dann oute ich mich mal. Habe im Slip weder Klo-Papier noch Slipeinlagen. Kann mir das einfach nicht vorstellen und es würde mich stören da immer zu schauen genügend Slipeinlagen dabei zu haben und Klo-Papier kann je nach Sorte fuseln.

Mich stört es nicht, dass mein Ausfluss im Slip landet. Es trocknet ja wider und meine Unterwäsche wechsle ich ja regelmässig. Und ich habe nur schwarze Slip's.

Auch mein Partner hatte bei spontanen "Attacken" nie probleme, wenn es sich mal feucht im Slip anfühlt oder er meinen Schleim an den Fingern hatte. Es würde ihn und auch mich eher stören, wenn er an eine Slipeinlage oder Klo-Papier fassen würde.

Meine Mutter ist jedoch ein richtiger Fan von Slipeinlagen. Ich kann mich damit einfach nicht anfreunden.

L(etlixe


Toilettenpapier ??? ?

Das verrutscht doch... ":/

* Steff4iHerxz*


Ich benutze auch keine Slipeinlagen und auch kein Toilettenpapier im Slip. Wüsste auch nicht wieso. Da ich keine Hormone nehme kann es um den ES herrum schon ziemlich feucht werden..aber mal ehrlich...so schrecklich ist das nun auch wieder nicht :)

allerdings finde ich Slipeinlagen nicht schlecht, wenn Sperma aus der Scheide fleißt, denn das stinkt ja unglaublich, auch ein Grund warum wir das vermeiden ;-)

b[eetleJjuiHcex21


Ein Vorteil hat das tierisch saure Milleu aber auch, hatte noch nie Infektionen ne Blasenentzündung oder ähnliches..

S püli% x09


Also, ich glaube einfach, wer immer nur wenig oder keinen Schleim hat, der kann es nicht beurteilen, wie es ist, wenn da immer viel Schleim ist. Ich kann nicht ohne Einlage rumlaufen. Da ist meine Unterhose nass und es geht bis zur Jeans. Das find ich eklig und unangenehm. Von wegen, das trocknet ja wieder: Bei mir trocknet es eben nicht wieder, weil da ja immer was rauskommt. Wie soll es da trocknen? Und immer mit feuchter Unterhose zu laufen ist nicht schön, wenn es sich immer anfühlt, als hätte man ein paar Tropfen Urin verloren...

Ich würd auch mal gerne ohne Slip schlafen, mal frische Luft da unten... Aber das ist so unangenehm, weil es sich dann zwischen den Beinen immer feucht anfühlt. Aber nachts nehm ich wenigstens die Slipeinlagen raus, weil da nicht ganz so viel kommt, wie am Tag.

Meinen Freund stören die Dinger nicht, vor dem Sex kann ich sie auch rausnehmen. Und selbst wenn: nur weil es einen Mann beim spontanen Sex stört, soll ich mich den Rest des Tages unwohl fühlen? Nee, sicher nicht...

S(un|nRyFruixt2


Als jemand, der gerne spontanen Sex hat, finde ich es eklig, in eine lose Klopapierrolle oder Binden zu fassen. Habt ihr nur unter klinischen Bedingungen Sex, oder wie schafft ihr es, diese ekelerregende Keimansammlung vorher verschwinden zu lassen?

Also, wenn ich weiß, ich bin mit meinem Freund und es könnte was passieren, dann habe ich auch nichts im Höschen, oder dann habe ich meist gar keines an |-o .

Und es sammeln sich eben keine/wenig Keime an, da ich ja das Papier oft wechsle. Eklige Keimansammlungen können eher passieren, wenn dir das Zeug über den Tag in den Slip läuft, und da antrocknet.. Das finde ich nicht so toll.

Für mich ist es nicht eklig, daß Frauen Ausfluss und / oder Menstruation haben. Das ist ein natürlicher Vorgang. Abstoßend finde ich es, wenn Frau das zu verheimlichen oder zu unterdrücken vermag. Wenn das wegen des eigenen Wohlbefindens geschieht, okay. Aber das Verstecken muß nicht sein, da stimmt was nicht im Kopf

Na, das ist ja schön zu hören dass es manchen Männern nichts ausmacht, aber du steigerst dich da in was hinein! Ich will mich über den Tag einfach untenrum frisch fühlen, und nicht im eigenen Saft sitzen :|N .. stell dir mal vor du hast Schuhe ohne Socken an, und schwitzt den ganzen Tag!! Da legst du dir im Notfall, wenn du keine Socken hast, doch eine wechselbare Unterlage in die Schuhe, oder? Ich weiß, ein saublödes Beispiel, aber so ungefähr fühlt sich das an!!

Wenn ich aber mit meinem Freund bin, macht es mir nichts aus wenn mein Höschen nass wird, denn das gefällt ihm ja auch ;-) !

Ich hab da überhaupt kein Problem mit meinen Freund auf dem Klo sitzen zu sehen.

Ich wurde aber auch nie so erzogen, dass das Toilettengänge was Intimes sind oder so. Ich erinnere mich noch daran wie mein Vater gerne mit sperangelweit offener Badtür splitterfaßer nackt auf dem Klo saß und kleine wie große Geschäfte absetze, während er sich mit uns über irgendwas unterhielt.

Ich schlafe, außer wenn ich meine Tage habe, auch grundsätzlich ohne Unterhose. Ich mag das Gefühl da unten so eingeengt zu sein während ich schlafe irgendwie überhaupt nicht. Ich glaube nicht, dass mir das anerzogen wurde.

;-D könnte von mit stammen, bei uns ging/geht es genauso zu lol

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH