» »

Frauenarzt fragt nach Sexualität

S unjflo@werx_73


Ich habe mich bei dem Beispiel doch auf Psychiater/Therapeuten bezogen... war halt nur ein Beispiel...

E\hemalWige&r Nutz8er (#,325731x)


Also mein Arzt fragt auch ob ich diesbezüglich irgendwelche Probleme habe, genauso wie er mich jedes mal fragt ob ich wieder einen Abszess hatte ...

Gehört für mich dazu, der Zahnarzt fragt mich ja auch ob was weh tut ;-D

Und da ich bewusst nur männliche Ärzte habe, sehe ich sowas auch nicht als Übergriff

LAetlxie


Ich habe dabei, also beim Sex Schmerzen und fragte mal den Frauenarzt früher, ob ich irgendwie verbaut bin, ob da was anatomisch nicht stimmt. Der antwortete dann, dass ich etwas eng gebaut sei, es aber ansich klappen müßte mit dem Verkehr.

Ich fand meine Frage und die Antwort so sachlich, als hätte ich eine Frage zu meinem Compi gestellt oder so. Peinlichkeiten fühle ich beim FA absolut nicht. Ich bin auch noch nie auf die Idee gekommen, dass der sich aufgeilen könnte. Eine frühere Freundin von mir fand diese Einstellung von mir naiv und falsch. Sie kritisierte mich, dass ich zu einem Mann als FA gehe.

Also meine Meinung ist...bei den Massen an Muschis, die der täglich sieht, wundert es mich, dass ein FA überhaupt dafür noch was übrig haben kann. :-|

crlaiNret


Die Frage wie es in der Sexualität läuft finde ich ein wenig zu allgemein gehalten und zu flapsig. Da wüßt ich auch nicht so ganz, wie ich antworten soll, weil die Frage so offen ist.

Die Frage, ob man in der Sexualität Beschwerden hat fände ich passender für die Gesprächsführung. Da kann man ganz einfach nein sagen und das Thema ist abgehakt. Oder eben: "Ja und zwar..."

Heinaxta


Also meine Meinung ist...bei den Massen an Muschis, die der täglich sieht, wundert es mich, dass ein FA überhaupt dafür noch was übrig haben kann.

Ich musste grinsen ;-D

/srry for OT

YhEle'ctrxa


Ich finde die Frage völlig angebracht. Im Medizinstudium wird viel Wert darauf gelegt immer zu fragen "Und was noch? Und was noch?", damit kein Symptom übersehen wird und damit eventuell eine Fehldiagnose entsteht.

Da man zum Gynäkologen geht um sicher zu stellen, dass alles mit dem Geschlechtsorgan in Ordnung ist finde ich es völlig okay, dass nach dem Geschlechtsverkehr gefragt wird als möglicher Indikator für etwas, das eben nicht in Ordnung ist.

Das "Wie läuft es sexuell?" des Gynäkologen ist wohl diagnostisch auf einer Ebene mit dem "Wie fühlen Sie sich?" des Hausarzts. ;-D

Über die Art und Weise wie die Frage gestellt wird kann man sich streiten. Als ich mit 15 zum ersten Mal bei der Frauenärztin war wäre ich froh gewesen, wenn sie etwas lockerer gewesen wäre. Der klinische Umgang mit Sex war mir sehr unangenehm. Ich hatte das Gefühl, dass sie es in meinem Alter als etwas schäbiges sieht, das man nicht beim Namen nennen darf. Andere könnten sich wiederum durch einen etwas salopperen Umgang belästigt werden. Hier muss sich eben der Patient den Arzt suchen, der zu ihm passt. Man kann nicht einfach vom Arzt erwarten, dass er den Patienten immer ansieht, wie sie behandelt werden möchten.

V,irOtuLosa


Ich war schon bei einigen Frauenärzten im Laufe der Jahre (meist bei Gynäkologen aber ein paar Mal auch bei Gynäkologinnen). Wurde bis auf ein einziges Mal nie gefragt, ob beim Sex alles okay ist/ ob es beim Sex Probleme gibt. Wenn die Frage dannach so gestellt wird, finde ich es völlig normal und keineswegs "übergriffig"

ABER der einzige FA der mir die Frage bislang stellte (ich war das erste Mal bei ihm) sagte: "Und? Sex bringt Spaß?" und mir gefiel sein Unterton dabei nicht...irgendwie ekelhaft wie er das sagte und vor allen Dingen... die Formulierung "Spaß" hat für mich nichts mehr mit dem medzinischen Aspekt der Frage zu tun. :(v

m7nef


Mein FA fragt das auch ab und an. Antwort: Alles ok, also nichts was es ärztlich zu klären gäbe. Ich finde die Frage auch nicht verwerflich, macht doch eigentlich nur sympathisch, wenn sowas kommt, statt nur das übliche Schema F bis hin zum Pille-Aufschwatzen :=o Wenn die Frage lockerer gestellt wird hätt ich auch kein Problem damit, "Spaß" find ich nicht gleich anzüglich.

TwOFU


Es kommt doch immer und überall darauf an wie man es fragt ;-)

"Und? Sex bringt Spaß?" und mir gefiel sein Unterton dabei nicht

so, geht es sicherlich nicht :-o %-|

@:)

HQoneQy_Bucnny91


Meine fragte mich auch schon ob Geschlechtsverkehr, urinieren oder meine Periode mit Schmerzen verläuft oder alles okay ist.

Dadurch dass sie alles in einem Satz verpackt hat fand ich das jetzt nicht schlimm ":/ NUR nach Sexualität wurde ich nur vor meinem ersten mal gefragt ":/

Zu männlichen Ärzten geh ich gar nicht :-X

CFateelyxn


Zu männlichen Ärzten geh ich gar nicht :-X

Und ich geh ungerne zu Frauen. 8-)

TbheBlacXkWixdow


Meine Frauenärztin fragt mich immer, ob bei mir privat alles in Ordnung ist und ob ich Fragen habe. Mehr nicht. ;-) Das ist für mich so völlig in Ordnung.

P5IxA


Und ich geh ungerne zu Frauen.

Meine Erfahrung mit Frauenärztinnen waren auch eher negativ, ich hab immer mehr die "Stell dich nicht so an" Typen erwischt. Die wussten anscheinend genau wie sich Frau fühlt... :(v :[]

Meine Frauenärzte (also Männer) waren da bis auf eine Ausnahme immer viel einfühlsamer. :)-

T4heBlaSckTWidxow


Ich habe sowohl 2 männliche als auch 3 weibliche Frauenärzte gehabt. Der eine männliche Arzt ist mit einer Patientin abgehauen der Andere irgendwann spurlos verschwunden :|N (nicht wegen mir!!) :)z Also die Frauen waren irgendwie verlässlicher und sehr einfühlsam.

F3Eddixe


Ich hab auch die Erfahrungen gemacht, dass Frauenärzte einfühlsamer und vorsichtiger sind als Frauenärztinnen Aber ist ja auch Geschmacksache. Sorry für´s OT.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH