» »

Schlupfwarzen

N7ichtFe2x1


@Julie23

Hey Julie,

ich habe mich auch deswegen piercen lassen aber wie kann es rauswachsen? Im Moment auch Probleme mit dem Piercing weil es sich kaum mehr drehen lässt und sich eine zweite Haut um das Piercing legt. Wenn man die "abzieht" lässt es sich Tagelang wie von selbst drehen und wenden und schieben. Gehört das zur Heilung und wie lange hattest du deine Piercings drin? LG Nichte

jTulixe23


@Nichte

..also, ich hatte meine piercings ein knappes jahr. es wächst raus, weil es eben bei den schlupfwarzen doch die ganze zeit einem ziemlichen zug ausgesetzt ist und das schlupfwarzen-piercing ja schon fast ein oberflächenpiercing ist. ist einem "normalen" nippel" sitzt das piercing ja locker drin, die schlupfwarze zieht es hoch, somit steht es meistens unter spannung.. bei meinem linken konnte ich dann auf einmal das metall (hatte nach nem dreiviertel jahr die ptfe-stäbe gegen titan getauscht) durch den nippel (also, diese öffnung, die ja im nippel ist) blitzen sehen.. das war schon ein etwas komisches gefühl, deswegen hab ich's dann rausgemacht, weil es auch total druckempfundlich geworden war und bei jeder berührung der stab schon richtig zu fühlen war...

das mit der haut hatte ich auch, ich denke, das gehört ganz normal zum abheilungsprozess. wie lange hast du deine denn jetzt?

lg, julie

N|ic#htxe21


Hey Hey Liebes,

hab meins seit April, ca. ein halbes Jahr. Sieht halt total klasse aus, einfach nur weil ich mein BW seh und auch viel empfindlicher geworden bin. Wenn ich es rausnehme (einmal im Monat) bleibt die BW schön draußen und fühlt sich auch hart an aber habe Angst, das sie sich nach ner Zeit wieder zurückzieht.

Das mit dem Rauswachsen kann ich mir gar nicht vorstellen. Oben auf der BW hast du den Stab durchgesehen? Stell ich mir nicht so angenehm vor. Aber des mit der Spannung macht Sinn. Hoffe einfach mal, dass ich es lang genug drin lassen kann, bis sich das Gewebe darunter schön verwachsen hat, und dann kein Platz mehr für die BW zum verschlupfen ist :-)

Danke für deine Antwort

jmul]iex23


hach ja...

.. ich wünsch dir auf jeden fall viiiieeelll glück, dass es bei dir länger hält!! alles liebe!

f.ee3B0


an Brightstar

Bin in letzter Zeit irgendwie nicht zum Schreiben gekommen. Habe mich zum ersten mal im Urlaub oben ohne gesonnt, ein aufregendes Erlebnis! Zu deiner Frage: Die Ops bei denen die Stillfähigkeit erhalten bleibt versprechen meist wenig Aussicht auf dauerhaften Erfolg. Bei mir war das so, dass keiner der Ärzte diese Op zumindest für mich als richtig angesehen hat. Ich habe die Durchtrennung der Milchgänge gemacht und natürlich viel im Vorfeld darüber nachgedacht. Auf der anderen Seite kenne ich viele Frauen, die mit normalen Brustwarzen sich gegen das Stillen entschieden haben, weil sie bei der ersten Schwangerschaft damit Probleme hatten, oder die Brüste einfach ihre Form verloren haben. Eine Freundin von mir hat 4 Kinder, nach dem zweiten hat sie nicht mehr gestillt und ist bestimmt keine schlechte Mutter. Soweit ich mit den Ärzten gesprochen habe, sind Komplikationen nicht zu erwarten. Wenn das Kind zum Stillen nicht angelegt wird, bildet sich die Milch irgendwann nicht weiter. Ansonsten ist es möglich abstillende Mittel zu nehmen, wie es viele Frauen tun. Praktische Erfahrungen von Frauen die nach dieser Op gestillt haben, kenne ich nicht. Es ist irgendwie ein Thema über das keiner spricht.

An alle Mädels: in der Maxim vom September ist ein Model mit Schlupfwarzen abgebildet. Ich finde es toll, vielleicht wird das Thema nicht mehr so tabu sein für alle.

lFillKybZee


Wie zufrieden seit ihr mit den Langzeit-OP-Ergebnissen?

Hallo ihr Lieben!

Nach langen Jahren der Unzufriedenheit mit meinen Schlupfwarzen habe ich mich endlich operieren lassen...

Nun habe ich eine dringliche Frage an alle, die diese Schritt auch schon hinter sich haben: Wie zufrieden seid ihr mit dem Ergebnis? Es würde mich vor allem interessieren, wie es um die Antwort auf diese Frage steht, wenn der Eingriff schon länger zurück liegt (c.a. ein Jahr und mehr) ???

Über Antworten und Erfahrungsberichte würde ich mich sehr freuen...

Liebste Grüße von Eurer Lillybee :-)

b#ri(ghtzstar


@ fee

danke für deine infos. hab nun auch meinen infotermin hinter mir und hab mich nun für eine op entschieden. entscheidend für mich war eigentlich nur noch das "bauchgefühl" beim beratungsgespräch. aber da fühlte ich mich in düsseldorf wirklich gut aufgehoben und verstanden. ich bin gespannt!

die bilder von dem model hab ich auch entdeckt - jedoch in der max vom oktober.

@ lillybee wo hast du dich denn operieren lassen??

l~illyxbee


@brightstar und an alle anderen Leidensgenossinnen

Hallo brightstar!

Wann hast Du Deinen OP-Termin? Ich wünsche Dir jedenfalls alles Gute für den Tag x ... Darf ich fragen, für welche Art der Korrektur (Schonung der Milchgänge oder Durchtrennung derselben) Du Dich entschieden hast? Und denke immer daran, dass es medizinisch gesehen nur ein kleiner Eingriff ist, das beruhigt die Psyche ein wenig.

Habe mich in Karlsruhe operieren lassen, allerdings weiss ich noch nicht, wie das Ergebnis genau aussieht, da die Fäden erst gezogen werden müssen. Eines kann ich jedoch jetzt schon sagen: Die Betreuung war sehr gut, die Beratungsgespräche aufklärend und so einfühlsam, dass es leicht war das nötige Vertrauen aufzubauen.

Liebe Grüße an alle

*:) von Lilly

b}riaght?staxr


@ lillybee

Mein op-termin ist nächste Woche... Darf ich mal fragen, was du für den Eingriff bezahlt hast? Bin grad etwas am zweifeln, da ich noch ne email nach frankfurt geschrieben hatte und da ne ziemlich abweichende summe genannt bekommen hab... glg!! :-)

lki<ll7ybexe


@brigthstar

Hallo!

Bezahlt habe ich knapp 1000 Euro inklusive Mehrwertsteuer, was auch ein normaler Preis ist für einen derartigen Eingriff (mit Vor-und Nachsorge).

Wie groß ist denn die preisliche Abweichung? Es gibt ja verschiedene Arten den Eingriff durchzuführen...

Wie geht es Dir denn so knapp vor der OP? Hoffe, Du hast jemanden an Deiner Seite @:)!

Lieben Gruß, Lilly

blrigvhtstOar


@ lillybee

hi! also der preis in Düs liegt bei 1600euro. die op wird dort im dämmerschlaf durchgeführt. in ffm liegt sie bei 300-500euro mit lokalanästhesie. welche form hattest du? da ich meinen termin aus familiären gründen leider in den november verschieben musste, hätt ich mich vielleicht nach deiner positiven erfahrung doch noch mal gern in karlsruhe erkundigt... zwei meinungen einholen schadet ja net. aber in karlsruhe gibts ja einige. wo warst du denn? glg, brightstar *:)

lwill`yLbexe


@brightstar

Hallo!

Also, ich habe mich bei Dr. Stocker operieren lassen. Der Eingriff wurde unter Lokalanästhesie durchgeführt. Auch die Betreueung während des Eingriffs war sehr liebevoll (2 OP-Schwestern). Hier zu Informationszwecken der Homepagelink zur Praxis: [[http://www.plastische-chirurgie-karlsruhe.com/index1.html]]

Wünsche Dir viel Glück für den Eingriff, ich bin dabei das Vorhandensein meiner Brustwarzen zu genießen :-)!

Lieben Gruß und :)*, Lilly

M\iaQ2'3x4


Nipletten-Stress

Hallo zusammen.

Jetzt wurde hier zwar sehr viel über op geredet (da kann ich nicht mitreden, da ich erst 14 bin) aber ich muss auch nochmal was los werden. Hab hier schonmal vor einiger Zeit reingeschreiben und bin so froh, dass es dieses Forum gibt! Also, nach langem nachdenken habe ich mich vor drei Tagen entschieden mir Nipletten zu bestellen. Ich möchte wenigstens das Gefühl haben, dass ich etwas gegen meine Schlupfis unternehme, da ich sehr unter ihnen leide!! Vor Monaten meinte meine Mutter mal, dass es nicht so gut findet wenn ich Nipletten nehmen würde...aber da ich eh kein gutes Verhältnis zu meiner Mutter habe, wollte ich nicht nochmal mit ihr darüber reden und hab einfach bestellt. Heute kamen sie dann an...aber da ich ja in der schule war und mama sich fragte von welcher apotheke ich ein paket bekomme, hat sie es einfach geöffnet. Als ich eben aus der Schule kam gab es erstmal ein riesen Drama. Meine Mutter ist voll sauer will das Paket wieder zurück schicken, findet es zu teuer (45 euro) wie ich sie kenne redet sie auch mit papa drüber was mir super peinlich wäre, da er natürlich gar nix von schlupfis weiß!!! .....das macht mich voll traurig und sauer. Endlich war ich froh etwas dagegen zu tun....aber dann kommt Mama und zustört mal wieder alles. Vielleicht ist dieser Bericht nicht so interessant, aber ich wollte mir einfach mal alles von der Seele schreiben, da ich mit sonst neimanden reden kann. Ich shcäme mich einfach zu sehr dafür :°( Ich denke ihr könnt mich noch am besten von allen verstehen. Mal sehen was draus wird...da ich mir aber meistens nichts gefallen lasse, werde ich hofentlich noch eine lösung finden. Aber mit meiner Mutter reden kann ich im Moment aufjedenfall nicht!!

bBrigghtstKar


@ Mia234

Hallo ! Ich hoffe die Lage hat sich beruhigt und du durftest die niplette behalten. leider stimmt es, dass leute, die keine schlupfis haben, die situation nicht nachempfinden können. auch wenns die mutter ist ändert das nix daran. ich kann dir jedoch nur raten, das gespräch mit ihr in ner ruhigen stunde nochmal zu suchen. ich habs damals auch getan und jetzt hat sie sogar verständnis für meine anstehende op.... wunder gibt es immer wieder! :)*

kopf hoch!!!

bsrighhts#ta,r


@ lillybee

hi! kannst du mir vielleicht noch sagen, für welche art von op du dich entschieden hast? wurden die milchgänge geschont oder nicht? glg!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH