» »

Extreme Schmerzen beim Sex

aziixa


Also ich hab da die Links von Viva_Violetta mal gelesen, aber ich kann mir irgendwie unter der Gynefix nicht so viel vorstellen. Ich weiß nicht wie das verhüten soll. Aber die Sicherheit scheint schonmal gut zu sein....

Aber wie gesagt, ich kann mir das so schlecht vorstellen, habe mich damit eigetlich nie auseinander gesetzt, für mich war mit 16 klar: Pille fertig. ;-)

BPubbl9ebathebxally


War bei mir damals auch so ;-D

Die Gynefix ist eine Art Spirale, und verhütet scheinbar durch die Abgabe der Kupferionen. Sie ist ziemlich klein. An einem Faden sind mehrere Kupferglieder aufgereiht, das Ganze wird dann durch den Frauenarzt in die Gebärmutter eingestochen. Meist wächst sie dann dort problemlos fest und kann 5 Jahre an Ort und Stelle verbleiben. Das Gute ist halt, dass es sich um hormonfreie Verhütung handelt, und dass man an nichts mehr denken muss.

Eventuelle Kontrapunkte wären aber, dass sie rausfallen kann. Auch die Einlage ist ziemlich schmerzhaft, dauert aber nur kurz und Betäubung ist möglich. Und es kostet inzwischen wohl so um die 300€ mit allem drum und dran.

Finds inzwischen aber eine gute Alternative. :-)

V?iva_4Vioxlextta


Vielleicht ist es hier nocheinmal besser erklärt:

[[http://www.verhueten-gynefix.de/]]

Das Kupfer hemmt die Spermienbeweglichkeit,sodass deine Eizelle nicht befruchtet werden kann. Außerdem kann es eine Einnistung verhindern, deshlab ist sie auch als Notfallverhütung geeignet.

Tja, dann musst du eben mal über den Tellerand schauen und selbst dein Köpfchen anmachen ;-)

Ich finde es total rückständig, dass jedes Mädl mit der Pille anfängt.

ajiixa


Wieviel sie kostet ist erstmal nebensächlich solange man es bezahlen kann. Und 300€ für 5 Jahre ist ja wirklich nicht viel (die Pille würde mich da 500€ kosten)

Was ist wenn die rausfällt? Muss man sich dann wieder eine neue aneignen (nochmals 300€ ca.)? Und merkt man das wenn sie entfällt? Und hinterlässt sie Schäden an der Gebärmutter? Wie bekommt man sie denn wieder raus wenn sie festwächst?

Aber es wäre denke ich eine Alternative auch wenn mir das Einsetzen jetzt schon Angst macht ;-) Aber Pille war mir das tägliche schlucken auch iwie lästig, da hats die Vorteile einmal rein und sofern nichts rausfällt hat man erstmal paar Jahre Ruhe.

V%ivea_Vio"letta


Was ist wenn die rausfällt? Muss man sich dann wieder eine neue aneignen (nochmals 300€ ca.)? Und merkt man das wenn sie entfällt? Und hinterlässt sie Schäden an der Gebärmutter? Wie bekommt man sie denn wieder raus wenn sie festwächst?

Aber es wäre denke ich eine Alternative auch wenn mir das Einsetzen jetzt schon Angst macht ;-) Aber Pille war mir das tägliche schlucken auch iwie lästig, da hats die Vorteile einmal rein und sofern nichts rausfällt hat man erstmal paar Jahre Ruhe.

Also mein Frauenarzt, der die Gynefix schon über 10 Jahre legt und das täglich durchführt ist noch keine einzige rausgefallen. Das hat alles sehr viel mit der Übung zu tun deshalb würde ich vorher fragen, wie oft er/sie das schon gemacht hat. Das gute an der Gynefix ist die Tatsache, dass sie nicht verrutschen kann und flexibel ist. Wenn sie rausfällt merkst du das sofort. Wenn du das Bändchen noch ein bisschen draußen lässt kannst du es auch fühlen.

Die Gynefix wird gerade immer populärer und die Ärzte können es sich eigentlich nicht leisten weiterhin die Frauen an andere Ärzte zu verlieren, nur weil sie selbst nur hormonelles anzubieten haben ;-)

Soweit ich weiß wird die Gynefix erstattet, das heißt du müsstest nurnoch die Leistung des Arztes zahlen und oftmals wird einem das auch noch erlassen. Wenn du sie innerhalb von 5 Tagen wieder einsetzen lässt kannst du auch nicht schwanger werden ;-)

a$ii-a


Ok, klingt ja nicht schlecht.

Eins frage ich mich aber noch: merkt man die beim Sex? Beide oder nur ein Partner? Oder keiner :) :-D ?

Vdiva_VOioUlextta


Es kann sein, dass du in der Anfangszeit stärkerer Blutungen hast. Das sollte sich aber eigentlich nach den ersten Monaten wieder legen.

V?iv(a_Vuioyle+txta


Man kann den Faden beliebig kürzen lassen, sodass man ihn nicht mehr fühlen kann.

Wenn dann wird er es spüren, wenn das Bändchen raushängt. Das muss aber nicht unebdingt schmerzen, denn der Faden besteht aus relativ weichem Nylon.

aCiia


Für was ist der Faden?

Lpal~alalaxla90


Die Gyni besteht ja aus diesem Faden und hat ein paar Kupferkügelchen dran ;-)

Wenn der Faden draußen ist kannst du ihn halt immer tasten vll kann dich das beruhigen. Aber an sich kann er ganz weg sodass man ihn nicht mehr spürt.

Wenn du noch mehr fragen hast kannst du sie in diesem Threat stellen, da gibt es einige Frauen die sich die Gyi setzen liesen:

[[http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/79800/]]

vielleicht hilft dir auch das hier weiter:

[[http://www.verhueten-gynefix.de/faq-zur-gynefix/faq-kupferkette-gynefix.php]]

V!iva_Vniolxetta


Der Faden macht es möglich selbst zu schaun ob die Gynefix noch da ist ;-) ist also ein bisschen eine psychische Unterstzützung

a@nneReannxee


Hallo,

ich habe ein sehr ähnliches Problem seit 2 Jahren: [[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/652439/]] (hier ist mein Problem ganz genau beschrieben)

bei mir fühlt es sich auch so an als würde es die Schamlippen reinziehen...

Habe schon verschiedene Cremes und Gleitgele probiert (obwohl die Ärzte sagen ich bin feucht genug verschreiben sie mir immer was gegen Trockenheit)...und ich weiß einfach nicht mehr weiter.

Ich bin mit meinem Freund seit 6 Jahren zusammen und habe durchgehend die selbe Pille genommen (AIDA), daran kann es bei mir also eigentlich nicht liegen.

Bin total verzweifelt, war schon bei 4 Ärzten und keiner konnte mir helfen...

M0imixko


Es wird vermutlich trotzdem an der Pille liegen, anneeannee. Es heißt "Nebenwirkungen", und die können zu jedem Zeitpunkt auftreten. Die Pille als Langzeitmedikament erhöht mit zunehmender Länge der Einnahme auch die Wahrscheinlichkeit etwaiger Nebenwirkungen. Und da genau diese Probleme, exakt wie du sie beschreibst, zu c.a. 90 % (oder mehr) an der Pille liegen, sollte man erst ein Absetzen ausprobieren, bevor man den Körper mit irgendwelchen Salben o.Ä. belastet, die nicht notwendig sind.

a&nn'eeaunnxee


Danke für die Antwort Mimiko, wenn du Zeit hast könntest du dir ja mal den Link den ich gepostet habe anschauen, da ist mein Problem genau beschrieben.

Ich bin wirklich über jeden Tipp dankbar!

Was ich wirklich nicht verstehen kann ist, dass ich seit 2 Jahren bei 4 verschiedenen FAs war und keiner auch nur im geringsten das mit der Pille angesprochen hat...aber ich werde es jetzt wohl wirklich mal versuchen.

Mmimi$ko


Liebe anneeannee, ich habe ihn mir durchgelesen. Das war bei mir genau dasselbe. Ich war bei 3 Frauenärzten und ich habe alles mögliche genommen: Milchsäurekuren von verschiedensten Firmen, Östrogensalben, diverse Gleitmittel, Pilzmittelchen...Und keiner, aber keiner, hat auch nur annähernd die Pille als Problem erkannt. Dann habe ich noch 3-4 weitere Pillen ausprobiert und als der Leidensdruck zu groß war, bin ich dem Rat des Forums hier gefolgt. Und siehe da: Nach 2 Wochen erste Besserungen, nach 4 Wochen fast weg, nach 2 Monaten so unbeschwert wie eh und je. Warum die Frauenärzte das nicht sagen, weiß ich nicht, Ob sie es nicht wissen? Ob sie es bewusst verschweigen? Ich würde es ausprobieren. Mir blieb damals nichts anderes übrig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH