» »

starke Blutung nach dem Sex...

hTaxppys&pirixt


Wie bekommt man denn da eine Zyste?

ist sowas gefährlich?

Mir war auch gestern morgen schwindelig und übel.

K{amkikaz>i08115


Zysten kann man immer mal wieder bekommen und auch das steht als eine häufige Nebenwirkung im Beipackzettel der Cerazette.

Wenn du dir Sorgen machst, dann lass es ärztlich abklären, aber in der Regel sind Zysten erst einmal nichts besonders Dramatisches.

h`appcyspixrit


Ich nochmal.

Also das Bluten ist nicht weniger geworden. Als ich heut morgen den Tampon entfernte kam ein großer Blutschwall hinterher, helles Blut.

Ich hab jetzt ein wenig Angst und wenn es bis morgen nicht besser wird, werde ich in die Klinik fahren.

Mir ist nicht schlecht oder schwindelig, auch Schmerzen hab ich keine weiteren.

Ich hatte sowas noch nie. :|N

BZranxdor


Und was kam jetzt raus?

J7ana {Bes.t


Ich habe haargenau dieselben Blutungen & auch nach heftigem Sex (vorgestern Abend)

Sie werden eher mehr als weniger. Ich hab auch winzige dunkle Bröckchen drin & das Blut ist sehr dunkel.

Ich mache mir Riesensorgen weil dazu noch üble krampfartige Schmerzen im Unterbauch kommen.

Ich nehme aber keinerlei Medikamente!

Was kann das sein??

DRieKr_uemi


Überregelstarke Blutungen, krampfartige Schmerzen, heute ist Freitag, Wochenende steht bevor--asldso würde ich an deiner Stelle mich auf den Weg zu deinem Frauenarzt machen.....

S&el0ena


aber in der Regel sind Zysten erst einmal nichts besonders Dramatisches.

Haha, hier wird immer so fleißig über die ach so gefährliche Antibabypille und ihre Risiken missioniert. Dabei hat es für mich hier oft den Anschein, dass alle anderen gefährlichen Dinge nicht so schwer gewichtet werden die Risiken der Pille.

Und ja, eine Zyste kann sehr wohl dramatisch sein. Ich zähl mal auf:

-wenn eine Zyste sehr groß ist dann "leiert" sie häufig das Gewebe vom Eierstock aus und der Eierstock muss mit entfernt werden,

- bei einer ruckartigen Bewegung kann es zu einer Stieldrehung der Zyste kommen die dem Eierstock dann die Sauerstoffzufuhr abdrückt und dann das Risiko besteht dass der Eiertstock abstirbt

- wenn die Ovarialzyste nicht mit klarer Flüssigkeit, sondern mit Blut gefüllt ist und diese platzt, ergießt sich die blutige Flüssigkeit in den Bauchraum, was zu Komplikationen führen kann, weil im Bauchraum die zähe blutige Flüssigkeit der Zyste nur schwer resorbiert werden kann

- wenn die Zyste platzt und dabei ein Blutgefäß mit verletzt, kann das auch zu lebensgefährlichen Blutungen führen und auch das Risiko einer Bauchfellentzündung kann bestehen...

Deshalb sollte man Zysten bloß nicht auf die leichte Schulter nehmen- ich muss auch ganz ehrlich sagen, dass ich in meinem Umfeld mehr Leute kenne, die Probleme durch eine Eierstockzyste hatten, und ich kenne zum Glück niemand, der durch die Pille eine Thrombose bekommen hat. Das heißt natürlich nicht, dass bloß weil ich niemand mit Thrombose kenne, es deshalb keine Leute gibt denen das passiert ist, aber ich denke, das Risiko für Komplikationen von einer Eierstockzyste ist größer als das Risiko von der Pille eine Thrombose zu bekommen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH