» »

Brennen und Jucken im Intimbereich und am After

CVlear'nesxs


Die marion aus wien hat da einen guten Tip gegeben. Genau dasselbe war es bei meiner Freundin.

Wenn man schon alle Crèmes durch hat, ist es unwarscheinlich, nur noch nicht die richtige Sorte gefunden zu haben. Als erstes sollte auch erstmal eine Diagnose stattfinden und nicht wahllos mit Salben herumgetestet werden. Aber oft ist es so und wenn sich der Kreis schließt, fängt es am Anfang wieder an mit denselben Wirkstoffen nur anderen Namen an Salben...

Ich würde auch wirklich das Problem im Inneren des Körpers suchen und mal eine große Blutabnahme machen und einen Zuckertest.

Ich kann mir als Ursache für das Jucken keine Blasenentzündung vorstellen. Warum soll da der After mit jucken? ":/

Ich wünsche dir viel Erfolg. @:)

Kkat>zeh826x4


Hallo zusammen,

der letzte Beitrag ist zwar jetzt schon einige Monate her, mich würde aber dennoch interessieren, wie es der Erstellerin dieses Threads mittlerweile geht und ob für Ihr Leiden eine Ursache gefunden wurde?

Mich würde es deshalb interessieren, da ich seit einigen Jahren fast exakt die gleichen Leiden habe. Ich war schon bei zig Ärzten (Gynäkologe, Proktologe, verschiedene Dermatologen), aber bisher konnte mir leider noch keiner helfen und auch niemand eine wirkliche Ursache nenne.

Ich behandle meinen Intimbereich und den Analbereich seit einigen Monaten nur noch mit Zinksalbe, da ich hoffe, dass ich hiermit der Haut auf Dauer am wenigsten (oder am besten gar nicht) schade. Im Intimbereich trage ich die Zinksalbe vor dem Schlafengehen auf, wodurch das Brennen und Jucken in dem Bereich fast immer weg ist. Im Analbereich trage ich sie mindestens zwei mal täglich (Morgens und Abends) auf und bei Bedarf auch zwischendurch. Das lindert bei mir die meiste Zeit das Brennen, Jucken und Stechen, sodass es meist recht gut auszuhalten ist. Alle paar Monate wird das Leiden aber für ein paar Wochen immer wieder sehr schlimm, was mir auch sehr stark auf die Stimmung schlägt und das Leiden noch verstärkt.

Die Pille nehme ich seit vielen Jahren und nachdem ich diesen Beitrag gelesen habe, werde ich wohl auch erstmal versuchen sie durch eine andere Verhütungsmethode zu ersetzen. Allerdings habe ich das Brennen im Anal- und Intimbereich auch schon häufiger als Kind/Jugendliche gehabt, wo es aber durch einmalige Behandlung mit Bepanthensalbe immer wieder wegging.

Ich gehe bei mir davon aus, dass es auch mit der Psyche zusammenhängt, da ich einige Mal an teils schweren Depressionen gelitten habe (mit denen ich auch in Behandlung war), was ich durch Einnahme eines Antidepressivums (Citalopram) aber im Griff habe. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass ich mir das ganze Jucken, Brennen und teilweise auch Schmeren quasi nur einbilde.

L o}ttoge<winn


Hallo!

Ich habe leider keine Ahnung, aber dasselbe Problem schon über Jahre hinweg...

Vielleicht könnte es eine Knötchenflechte im Genitalbereich sein? werde das nächste mal (leider erst Juni) meine Frauenärztin dazu befragen. Habe es bisher nur im Internet gefunden. Mit Kortisonsalben habe ich meist kurzfristige Linderungen, aber das Problem kommt immer früher oder später wieder. Am besten man trägt nur noch Jogginghosen ohne Unterwäsche, dann ist nämlich alles gut belüftet und ich merke es nicht so...

LG

kXäng[ur\u1x23


hallo ihr lieben!

ich leide genau an den selben beschwerden. die ärzte finden nichts mehr und ich habe angst, dass die schmerzen nicht weggehen. mich interessiert es, ob es bei dir mittlerweile weg ist? und wenn ja, was geholfen hat? ich bin echt ratlos.

m>at>scxhe


ich hatte das auch!! 4 jahre brennen der schamlippen und auch teilweise der after. ich war in einer hautklinik und die haben mir die richtigen cremen verschrieben. leider ist mein after noch immer gereizt, aber den schamlippen gehts zumindest gut.

ich vermute, dass ich eine nahrungsmittelintoleranz/unverträglichkeit habe....und dadurch ein analekzem habe.

fructose vertrage ich nicht, aber ich esse kein obst und kein zucker, lactose vertrage ich, diabetes ist auch auszuschließen. andere unverträglichkeiten wurden bei mir noch nicht getestet, weil das die krankenkassa (in österreich) nicht übernimmt. so ein test würde über 300 euros kosten. geld habe ich leider nicht, weil ich studentin bin und eh kaum über die runden komme.

OTfenkxäse


Das, was ihr beschreibt ist bei meiner Tochter auch gewesen....starkes jucken, eingerissene Haut, was dann beim Wasser lassen brennt...zig cremes haben nicht geholfen...

Seit ner Weile haben wir eine Diagnose: Lichen Sclerosus...[[http://news.doccheck.com/de/654/lichen-sclerosus-porzellan-im-schos/ Lichen]]

Momentan behandeln wir mit Cortison-Salbe, danach wechseln wir auf Linola fett...vielleicht könnt ihr das ja mal bei nem fähigen Hautarzt oder Gynäkologen abklären?!

mvats che


bei mir war auch der verdacht auf lichen! es wurde gott sei dank in der hautklinik abgeklärt. ich habe "nur" ein chronisches ekzem.

P]osemuOckel


Hey Leutz, bin seit kurzem beschwerdefrei. Meinen kompletten Verlauf könnt ihr im Thread

"Cortisoncremes, Fettcremes, Hautbiopsie" nachlesen. Hatte ihn vor kurzem geupdated um hier einigen zu helfen. @:)

s-ubtNitlexd


Sofortige Linderung , Besserung und Heilung kann ich Ihnen Micro Silber Creme empfehlen, ist rezeptfrei, kostet zb. bei Rossmann 5,95,-

Einfach an die betroffenen Stellen die Creme auftragen, nicht erschrecken es brennt 5-10 Sekunden, danach ist das brennen sofort weg und man fühlt sich sofort 10x besser . Am besten morgens und abends auftragen, geruchslos,farblos , kann ich echt allen die sowas haben empfehlen es auszuprobieren .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH