» »

Ständig Blutungen nach Kaiserschnitt

d{aw1nbri'ngPer hat die Diskussion gestartet


Hallo. Ich wende mivh heut an ezch u erhoffe mir, näheres raus zu finden. Ich hatte vor 15 eochen einen kaiserschnitt. Der wichenfluss ging 6 wochen, dsnach sezte laut arzt meine periode trotz stillens ein.

Nun habe ich immer wieder blutungen, grad wenn ich lang gelaufen bin.

Ich war schon beu zwei gyns. Sie ssgen, das meine Gebärmutter gut ausschaut u es wurde ein abstrich gemacht, wo Bakterien gefunden wurden u ich dementsprechend Antibiotika einnahm.

Es bessert sich nichts!

Bei normaler Anstrengung kommt zuerst gelblicher ausfluss mit blut, dann geht's in euber schmierblutung über bis zur starken blutung mit mens schmerzen.

Ich hab auch immer ein dumpfen Schmerz im unterleib .grad wenn ich laufe in der linken leiste/unterbauch. .

Kann es sein das die naht vin der Gebärmutter nicht verheilt u staendig blutet o eventuell die wunde von der plazenta?

Reste sibd ausgeschlossen. Irgendwo her muesssen ja die schmerzen mit blutungen komnen z zwei Ärzte finden nichts.

Antworten
C#ooki<evicUtim


Hi, wollte das jetzt nicht so stehen lassen. Kann dir aber auch nicht wirklich raten. Meine mens war nach dem ks noch schlimmer, als vorher und ich bin damit ziemlich geschlagen. Allerdings kam sie regelmäßig. Bei mir hilft da leider nur hormonelle Verhütung. Was passiert, wenn du das machst? Also hormonell verhüten mein ich

d{awfnbrinxger


Huhu..

Ich nehme seit ca 20 tagen die stillpille yvette. .. nach 10tagen hat ich wieder eine blutung für 9 tage. Jetut ist sie seit paar tagen weg. Ab u zu kommt aber gelblicher ausfluss mit etwas blut drin heraus. Das hab ich aber schon vor dwr pille gehabt. Mh

d awnb|rinxger


Kann keiner helfen?

A=leo?noxr


Warst du in der Zwischenzeit mal bei deinem Gyn?

dUawsn"bringxer


Ja.sie hat mich untersucht (sono, blutwerte, selvst krebsvorsorge) u dort ist alles oki.

Ich nehme nun seit ca 7 wochen die pille yvonne... aber trotz pille u vollstillens hab ich imner wieder blutungen. Ich war inzwischen bei zwei gyns um eine zweitmeinung zu holen auch sie sagt es sei alles oki.

Aber irgendwoher muss doch die standigen zwischenblutungen konnen, , die ich schon vor der pille hatte

a5mylxe


wäre wahrscheinlich schlau gewesen vor Nehmen der Pille einen Hormonstatus machen zu lassen – nun gehts leider nicht mehr.

Im Internet habe ich einige Erfahrungsberichte gelesen, in den berichtet wurde, das sie über mehrere Monate noch geblutet haben, es hörte irgendwann auf.

dCaw7nbribnxger


Beide gyns hielten es für unnötig den hormonstatus zu kontrollieren da es zig verschiedene gibt ":/ die Schilddrüse wurde untersucht u da is alles oki.

aFmyle


hattest du eine Hebamme, dann würde ich die mal fragen. Diese kennen sich meist noch besser mit Problemen aus.

Vielleicht hilft Magnesium, was ich bei Wunden und Verletzungen gern nehme ist das homöopathische Mittel 'Arnica', vielleicht hilft es auch bei solchen Dingen ?

Ich wünsch dir alles Gute @:)

KceerTthy


Hi ,

Habe deinen Beitrag gelesen und da ich ein sehr ähnliches

Problem habe, wollte ich mal wissen,ob deine Blutungen

Mittlerweile aufgehört haben und ob die Ursache gefunden wurde.

Habe seid 12 Wochen nach KS ständig Blutungen und teilweise sehr starke.

Nichts hilft ( hormone, blutgerinnungsmittel) und ich bin schon verzweifelt .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH