» »

Pille abgesetzt: Zurück zur Pupertät?

HHinxatxa


Aus welchem Grund hast du denn überhaupt abgesetzt? "Einfach so"?

Die erste Periode nach 38 Tagen wird deine erste natürliche Blutung gewesen sein. Also hast du wieder einen Zyklus, nur wie regelmäßig der wird, kann man dir jetzt noch nicht sagen.

Übelkeit, Erbrechen, Durchfall habe ich auch oft während meiner Periode. Schmerzen habe ich mit Paracetamol im Griff, gegen Übelkeit & Stimmungsschwankungen nehme ich in der zweiten Zyklushälfte Vitamin B6.

Ganz wohl fühle ich mich nie während der Periode, aber wer tut das schon.

Gib deinem Körper noch ein wenig Zeit sich an die neuen Umstände zu gewöhnen.

nach zwei Monaten Pillenfrei shcon das Handtuch werfen zu wollen finde ich ein wenig übereilt. Wie oben schon geschrieben kann es bis zu 6 Monaten dauern (oder sogar länger) bis sich alles wieder erholt hat. Man kann nach 10+ Jahren Hormon-Fremdsteuerung nicht erwarten dass alles gleich wieder rund läuft.

Probier es erst noch mal ein paar Monate länger ohne Pille, mal sehen ob du dann immer noch von vermidnerter Lebensqualität sprichst. ich werde nie verstehen können wie man den unnatürlichen Zustand der Pilleneinnahme mit Lebensqualität verbindet. Aber da denkt zum Glück jeder anders drüber

MnissG~exo


Hallo! Ich hatte am Sa mit meiner Kosmetikerin geredet, weil kch Angst vor Pickeln bab. Und die sagte ganz wichtig wäre es die Haut nicht mit Reinigung auszutrocknen. Dann wirds schlimmer. Also milde Sachen benutzen.

f9lowBerli


Die Übelkeit ist bei mir eine Begleiterscheinung der Schmerzen. Sind die Schmerzen weg ist sie auch weg. Und viel besser sind 1x im Monat Schmerzmittel als jeden Tag die Pille. Bei mir hilft nur Ibuprofen, Paracetamol dagegen gar nicht.

EGhemali,ger NuCtzer (#51u5x610)


Ganz wohl fühle ich mich nie während der Periode, aber wer tut das schon.

Ich ;-D Dann hören meine Brüste endlich wieder auf zu spannen und die Pickel verschwinden wieder. Schmerzen habe ich absolut keine unter der Pille hatte ich ein leichtes Unterleibsziehen und bluten tu ich auch nur minimal.

In dem Fall von martinabayern85 würde ich auch dazu raten noch ein Weilchen abzuwarten bis sich alles nach dem Absetzen wieder einpendelt.

Ausser wenn nur Abgesetzt wurde um Kosten zu sparen..

Das mit der Lebensqualität kann ich halbwegs nachvollziehen, ich fand es ziemlich lange super meine Körper durch die Pille manipulieren und die Blutung steuern zu können.

Bis ich es irgendwann nicht mehr super fand und die Pille abgesetzt und eine Gynefix eingesetzt habe. Nun finde ich es super mich verhütungstechnisch 5 Jahre um nichts mehr kümmern zu müssen und wieder einen natürlichen wenn auch immer noch zu langen Zyklus zu haben.

Vorteil vom Absetzten der Pille bevor überhaupt ein Kinderunsch besteht: ohne hormonelle Verhütung ist eine Schwangerschaft, falls erwünscht, sofort möglich. Wenn man nun hormonelle Verhütung frisch abgesetzt hat kann es durchaus länger dauern bis sich wieder alles eingependelt hat und das mit einem Kinderwunsch auch tatsächlich klappt.

BBatehrx W.


Ohne hormonelle Verhütung ist eine Schwangerschaft, falls erwünscht, sofort möglich.

Nicht unbedingt. Auch hier müssen manche viele Zyklen lang üben, bei anderen klappt es sofort.

Wenn man nun hormonelle Verhütung frisch abgesetzt hat, kann es durchaus länger dauern, bis sich wieder alles eingependelt hat und das mit dem Kinderwunsch auch tatsächlich klappt.

Nicht unbedingt. Manche müssen lange üben, bei anderen klappt es gleich nach dem Absetzen.

mcartin?abaxyern85


Diese Aussage finde ich immer wieder süß; frau futtert 14 Jahre die Pille, aber Schmerzmittel möchte man nicht nehmen.

Das hat nicht damit zu tun, dass ich nicht "möchte". Sondern, dass ich schon mehrere Male Gastritis (Magenschleimhautentz.) hatte und bei Ibu immer Gefahr laufe, dass wieder zu provozieren bzw. grundsätzlich bei Ibu&Co Erbrechen muss, Durchfall bekomme usw.

Die Schmerzen während der Tage sind schon ok, ich habe Migräne und Koliken. Da steht man sowas locker durch ohne Schmerzmittel. Nur das Erbrechen war schon heftig. Schwindel usw. Wenn ich dann noch TAbletten in mich reinstopfe ist es auch nicht besser bestellt mit der Arbeit.

Ich hatte so krasse Blutung. ich wusste gar nicht was ich machen soll. Ich bin stündlich aufs Klo und hab Ob gewechselt. War ich nicht deswegen, dann weil ich erbrechen musste, Durchfall hatte. Musste mich kurz mehr oder weniger hinlegen, weil mir so schwindlig wurde. Also einmal geht das nocht. ABer dann nicht mehr. Ich konnte in der Arbeit 4 Tage null Leistung bringen. Noch 1-2 mal sowas und ich kann wohl meine Koffer dort packen.

Ich passe sehr gut auf meine Haut auf, aber danke für den Tipp. :)

Brüste spannen oder sowas kenn ich nicht...

Ich habe akut auch keinen Kinderwunsch, aber hoffe, dass in den nächsten 2-3 Jahre alles passt und ich damit evtl. anfangen kann.

Also für mich leidet die Lebensqualität enorm diese eine Woche. Finde das schon fast beängstigend. Weggehen, essen gehen, normal arbeiten, oder sonst was ich für mich da fast unmöglich. Macht null Spaß. Wenn man nur dahängt und nichts auf die Reihe bekommt.

Ich habe nicht abgesetzt um Kosten zu sparen, das ist mir egal wieviel die Pille kostet. Wobei ich wohl eine der Teueren habe.

Dachte es tut mir vielleicht gut. Aber ich seh noch absolut keinen einzigen Vorteil da drin.

Ich muss dazu sagen, ich habe im Sommer, aufgrund niedrigen Blutdrucks, eh oft Kreislaufprobleme. Ich will mir gar nicht ausmalen, wie schlecht es mir da jetzt geht, wenn ich meine Tage habe. Da fehl ich dann wahrscheinlich grundsätzlich ein paar Tage im Monat. Das geht gar nicht.

Wie gesagt, ich versuche nicht schwanger zu werden.

Kbamik azi10815


Ja, wie gesagt, es kamen ja schon einige hilfreiche Tipps, auch ohne Schmerzmittel. Wenn du die Blutungsstärke verringern möchtest, kannst du das mit Hirtentäschelkraut probieren. Gibt es als Tropfen oder als Tee.

Gegen die Übelkeit hilft bei einigen Ingwer. Den kannst du als etwa daumengroßes Stück in kochendes Wasser tun, etwa 10min. köcheln lassen und dann trinken.

Wie es mit deinem Kreislauf bestellt ist, würde ich erst einmal abwarten. Einmal die Periode macht ja noch keinen "Sommer".

Sondern, dass ich schon mehrere Male Gastritis (Magenschleimhautentz.) hatte und bei Ibu immer Gefahr laufe, dass wieder zu provozieren bzw. grundsätzlich bei Ibu&Co Erbrechen muss, Durchfall bekomme usw.

In dem Fall wären eventuell Zäpfchen eine Idee. Dann schonst du deinen Magen.

B?ater =Wx.


Zumal Ibu gem. Packungsbeilage auch z. T. tödliche Nebenwirkungen haben kann. In "meiner" PB - verschreibungspflichtig - wird z. B. Magenbluten mit eventuell tödlichem Ausgang aufgeführt. Schmerzmedikamente sind eben auch nicht zwangsläufig harmlos.

@ Martina

Wenn es Dir ohne Pille so schlecht geht, kannst Du sie ja nach Rücksprache mit dem Gyn weiter nehmen, sofern bei Dir gesundheitlich nichts dagegen spricht. Vielleicht klappt es denn in ein paar Jahren mit dem Absetzen besser.

LHaNBelmle8z9


Zumal Ibu gem. Packungsbeilage auch z. T. tödliche Nebenwirkungen haben kann. In "meiner" PB – verschreibungspflichtig – wird z. B. Magenbluten mit eventuell tödlichem Ausgang aufgeführt. Schmerzmedikamente sind eben auch nicht zwangsläufig harmlos.

Schmerztabletten werden aber nicht täglich genommen – im Normalfall. In der Packungsbeilage meiner Schmerztablette sind diese Nebenwirkungen relativiert indem geschrieben wird, dass das hauptsächlich bei alten geschwächten Menschen passiert, die ohnehin Unmengen an Tabletten einnehmen und wenn das Schmerzmittel über einen längeren Zeitraum genommen wird. DIe Nebenwirkungen kann man also schlecht mit der der Pille vergleichen!

L{avBWellie89


Im übrigen ist eine Magenschleimhautentzündung auch eine potentielle Nebenwirkung der Pille!

Als ich noch die Pille nahm kam das bei mir auch manchmal vor und da ist es klar, dass keine Schmerztabletten gehen. Bei mir waren aber nicht die Schmerzmedis daran Schuld sondern die Pille die ich jeden Tag eingenommen hat. Dass der Magen und der Darm unter der täglichen Medikamenten Einnahme leiden ist ja wohl klar.

S)tel@l[a80


@ martinabayern85

Ich würde dir auch raten, es einfach mal noch ein paar Zyklen ohne Pille zu probieren. Jetzt hast du sie ja schonmal abgesetzt...und möglicherweise gehts dir in ein paar Monaten viel besser...auch besser als mit Pille. Das würde ich erstmal ausprobieren und nicht so schnell aufgeben.

Die Mängel von denen hier häufig gesprochen wird, sind Vitamin- und Mineralstoffmängel (Pille ist ein Vitaminräuber), die werden bei einer normalen Blutuntersuchung nicht überprüft.

Bei (Magen)Problemen mit Ibuprofen/Diclofenac oder Naproxen kann zusätzlich ein Magenschutz (Ranitidin) helfen. Das ist für mich (und für meinen Doc auch) das kleinere Übel im Vergleich zur Pille.

Bei starken Blutungen sollte immer auch an einen Eisenmangel gedacht werden (Wenn das also nicht besser wird, lass mal Eisen/Ferritin überprüfen.)

MYica1Su*n


Hallo liebe Runde!

Ich geselle mich mal dazu!

Bin jetzt vor meiner zweiten Regelblutung nach Absetzen des Nuvarings. (Insgesammt hab ich 18 Jahre Hormone intus :-/ )

Und ich hab auch schon so einiges durch seit dem Absetzen :-( %-|

Ungefähr 14 Tage nach Absetzen bin ich gleich mal umgefallen. Kreislaufzusammenbruch!! %:| - das ist gleich 2 Mal passiert.

Habe niedrigen Blutdruck, Übelkeit, Pickel und so das ganze Programm %:|

Heute ist der 29. Zyklustag und ich spüre das die Regel jeder Zeit kommen mag ...

Und mir ist kotzübel, schwindlig, Bauziehen!

Auf der einen Seite nervt mich das Ganze und es macht mir auch Angst, weil ich leider auch Panikerkrankt bin (hab aber nach 3 Therapien das ganz gut im Griff ;-) ) aber das macht das ganze natürlich nicht besser, weil mein Kopf sich da dann auch ganz schön reinsteigern mag ;-)

Auf der anderen Seite möchte ich endlich wieder "Frau sein" und nicht mehr Hormonell verhüten.

Und mein Freund und ich reden schon länger über Kinder. Noch nicht sofort, aber in nem Jahr .... x:)

Wir verhüten mit Kondomen und es klappt auch gut.

Und der Sex ist auch vieeeeeeeeeeeeel besser seit ich keine Hormone mehr nehme!

Ich bin nur auch grad am Überlegen ob ich mal zu meinem Gyn gehen soll. Aber was soll er denn konkret machen? Hormone verschreiben?

Magnesium nehm ich auch ein. Also Calium Magnesium weil ich einen leichten Mangel hab (aber nichts Dramatisches)

*:)

KtamYi.kazi0K815


Ich bin nur auch grad am Überlegen ob ich mal zu meinem Gyn gehen soll. Aber was soll er denn konkret machen? Hormone verschreiben?

Ich würde an deiner Stelle mal einen Endokrinologen aufsuchen und nach dem Stoffwechsel gucken lassen und ebenfalls, ob noch weitere Mängel vorliegen.

MOicBaSuxn


Kamikazi *:) danke für den Tip.

Muss ich gleich mal nach nen Arzt googlen

mCartEinaba*ye*rn85


Mit Ingwer hab ich schon probiert (auch als Tabletten - Zintona). Leider nichts geholfen außer heftig Sodbrennen. Wohl von der "Schärfe". Was wiederrum natürlich die Übelkeit verstärkt hat.

Übelkeit allein ginge schon. Aber das Erbrechen, dann Kreislauf...

Wie es mit deinem Kreislauf bestellt ist, würde ich erst einmal abwarten. Einmal die Periode macht ja noch keinen "Sommer".

Das ist schon richtig. Aber ich muss dazu sagen, ich bin wirklich nicht empfindlich. Bin eine, die immer arbeiten geht. Egal was ich hab. Aber wenn ich dann nur noch Schwindel hab, vorm PC sitze und nichts mehr lesen kann, Geschweige denn telefoneiren, weil mir dazu die Kraft fehlt. Dann vergeht mir da ganz schnell die Lust, mir das ganze jetzt so ohne Pille + warme Temperaturen auszumalen. :-X

In dem Fall wären eventuell Zäpfchen eine Idee. Dann schonst du deinen Magen.

Wie gesagt, bin leider von Durchfall und Magenproblemen geplagt. Also Ibu&Co sind reinstes Gift für mich. Parcetamol, Novaminsulfon helfen leider auch nicht. Bin grad von tagelangen Kopfschmerzen geplagt und hab alles durch.

Ich hab ja die Pille aus eigenem Willen abgesetzt. Mein Frauenarzt weiß bis dato noch gar nichts davon. Warum auch.

Meine Gastritis kam von falscher Ernährung und zu vielen Schmerztmitteln (hatte eine Rückenverletzung) und seitdem kommt sie leider immer wieder. Hat also nichts mit der Pille zu tun.

gehts dir in ein paar Monaten viel besser...auch besser als mit Pille. Das würde ich erstmal ausprobieren und nicht so schnell aufgeben

Ich will ja wirklich nicht jammern, aber ein paar Monate?? Solange mach ich das nicht mit. Ich finde die Lebensqualität ist absolut grauenvoll. So vergraul ich bald alle in meiner Umgebung und meine Arbeit bin ich auch los. Krieg schon wieder Kopfschmerzen. Mit Pille waren die so gut wie gar nicht mehr da. :(v

Die Mängel von denen hier häufig gesprochen wird, sind Vitamin- und Mineralstoffmängel (Pille ist ein Vitaminräuber), die werden bei einer normalen Blutuntersuchung nicht überprüft.

Doch, ich hab mir ein Blutbild machen lassen, bei denen ich einige Werte selbst zahlen musste, weil sie nicht übernommen werden. Da war alles einwandfrei.

Ungefähr 14 Tage nach Absetzen bin ich gleich mal umgefallen. Kreislaufzusammenbruch!! - das ist gleich 2 Mal passiert.

Habe niedrigen Blutdruck, Übelkeit, Pickel und so das ganze Programm

DAS kenn ich %:| schlimm

Ich finde den Sex nicht anders als vorher. Nur, dass das mit Kondom (wie gesat nur ein Partner und sonst sowieso mit Kondon) nur halb so viel Spaß macht.

Alles im Allem bin ich kurz davor alles wieder über Bord zu werfen und wieder mit der Pille anzufangen :-o :-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH