» »

ungewöhnliche Menstruation

O&chmnxö hat die Diskussion gestartet


Hi

Ich mache mir gerade Sorgen. Ich nehme seit...weiß nicht genau, einem halben Jahr, die Pille. Meine letzte Periode hatte ich am 22. April. Dann habe ich ab und an vergessen, die Pille zu nehmen (jaja ich weiß, blöd) und bekam am 8. Mai eine Art Zwischenblutung. Ganz schwach nur, hellbraun, zog sich aber fast ne Woche hin. Hab dann aber jeden Tag dran gedacht. Nun nehme ich seit Sonntag die Pille nicht, weil ich die einwöchige Pause machen will. Heute bekam ich dann also meine Tage, allerdings... grünlich! So...fast oliv farben :/ Und sehr sehr schwach.

Ich habe keine Schmerzen, normalerweise habe ich immer recht starke Unterleibsschmerzen.

Ich hatte letztes Jahr eine Gebärmutterentzündung und habs nich gemerkt, erst die Ärztin stellte das fest. Ist aber alles bestens geheilt.

Ich mache mir jetzt aber Gedanken, ob auch wirklich alles ok ist? Mein FA ist in einer anderen Stadt und ich vertraue nur ihr weil die Ärztin hier, die die Entzündung feststellte, meinte dann auch gleich mal dass ich evtl keine Kinder mehr bekommen kann deswegen...

Ich werd aber zumindest aml anrufen nur... hat jemand eine Idee?

%:|

Antworten
AFle4onoxr


1. Du hast keine richtige Periode mehr

2. Zwischenblutungen sind eine mögliche Nebenwirkung => Packungsbeilage

3. bei grünlichem Ausfluss würde ich ohne Umwege zum Gyn

KEamik3azi08x15


Ich ergänze:

Sofern du Sex hattest und nicht zusätzlich mit Kondom verhütet hast, empfehle ich einen Schwangerschaftstest, 18 Tage nach dem letzten GV mit Morgenurin. Und deinem Partner, wenn du einen hast, solltest du darüber in Kenntnis setzen, dass du die Pille nicht zuverlässig nimmst.

OWchF


Schwangerschaftstest negativ

AAle'onxor


War der denn ausreichend lang nach dem letzten GV?

O;chnaö


Ich verstehe zwar nich wieso man den Test ausreichend lang nach dem letzten GV machen muss; als ob nachfolgender Sex das Ergebnis verändern würde oder ich in der Zeit keinen haben dürfte... Ich hab mir nen Frühtest gekauft "Ab dem Tag der fälligen Periode". Ist natürlich bei einem Pillenzyklus dann etwas anders, da gilt das wohl nicht. Aber meine letzte "Periode" liegt lang genug zurück.

D9umaxl


Ochnö

Ich verstehe zwar nich wieso man den Test ausreichend lang nach dem letzten GV machen muss

Weil der Test eben erst ab einer gewissen Zeit anschlägt.

als ob nachfolgender Sex das Ergebnis verändern würde oder ich in der Zeit keinen haben dürfte...

Du darfst Sex haben, wann immer du willst und kannst. Wenn du nicht Schwanger werden willst, solltest du aber natürlich verhüten und dabei die Regeln der gewählten Methode auch einhalten.

Oichx


-.- ich kann jetze hier echt keine Vorwürfe haben! Ich mache mir Sorgen, mir schon klar, dass wenn ich schwanger wäre, es meine Schuld wäre und ich keinen Zuspruch zu erwarten hab. Aber könnt ihr einfach davon ausgehen, dass ich NICHT schwanger bin? Was könnte es denn dann sein?

Und ich find einfach nur die Formulierung dämlich "nach dem LETZTEN GV"

H+o!pe2o305


Scheidenentzündungen durch Trichomonaden

Symptome: Die Betroffenen haben starken, eher dünnflüssigen Ausfluss, der gelblich bis bräunlich oder grünlich ist und scharf riecht. Dazu kommen Jucken und Brennen, eine gerötete Vagina. Die Entzündung kann auf die Harnröhre übergreifen und verursacht Brennen oder Schmerzen beim Wasserlassen. Es gibt auch symptomlose Verläufe.

Ursache: Infektionen mit dem Erreger Trichomonas vaginalis zählen zu den sexuell übertragbaren Krankheiten. Eine Frau kann sich aber auch auf anderem Wege eine Trichomonaden-Infektion zuziehen. Der Erreger ist ein Parasit, der oft im Scheidensekret vorkommt, auch ohne Beschwerden zu verursachen. Sehr häufig sind Trichomonaden jedoch der Grund für Scheidenentzündungen. Nicht selten treten zusätzlich noch Bakterien- und Pilzinfektionen auf.

Diagnose: Die Beschaffenheit des Vaginalsekrets und die Entzündungszeichen in der Scheide geben dem Frauenarzt erste Hinweise. Eine mikroskopische Untersuchung des Sekretabstrichs zeigt dem Arzt die einzelligen Parasiten (sogenannte Geißeltierchen oder Flagellaten).

Therapie: Die Infektion lässt in den meisten Fällen sehr erfolgreich mit Medikamenten gegen Parasiten (Nitroimidazolderivate wie Metronidazol) behandeln. Die Mittel werden entweder lokal angewendet oder oral eingenommen, also in Tablettenform geschluckt. Wichtig ist die gleichzeitige Therapie des Partners.

Könnte eventuell sein, wenn dein Schwangerschaftstest negativ war.. Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen schnellstens zum Frauenarzt zu gehen :-)

OWcxhnö


Aber es juckt nix, brennt nix, nix Rotes, keine Schmerzen, riecht nich komisch...

Doch, vor einigen Tagen etwas metallisch.

DauamIal


Ochnö

Aber könnt ihr einfach davon ausgehen, dass ich NICHT schwanger bin?

Sicher, es ist und war ein Hinweis.

H&opeG230x5


Es gibt auch symptomlose Verläufe

:-)

D8umaxl


[[http://www.apotheken-umschau.de/Geschlechtskrankheiten/Ausfluss-bei-der-Frau--Ursachen-Scheidenentzuendungen--52500_2.html Link]] angeben, wenn man etwas von einer anderen Seite zitiert.

ObcFhnö


oh. Hab ich überlesen. Sorry. Ich bin sehr durch den Wind... hab aber schon was zur Beruhigung genommen ^^

Aber wenns nichts Schlimmeres sein kann als so Trichomonadendingsdas, dann ist ja alles paletti. Aber zum FA geh ich auf jeden Fall.

HYop-e230}5


Das kann dir nur nen Arzt sagen.. Das, was ich kopiert habe, ist eine MÖGLICHE Ursache und keine Diagnose

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH